Programmtipps/Sehenswertes

Tipps und Hinweise zu ausgewählten Sendungen, Publikationen und Veranstaltungen
Benutzeravatar
Maren
Beiträge: 7172
Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag von Maren »

Wer als Journalist auf eigene Faust im Ukraine-Krieg recherchiert, sogar auf beide Seiten der Front reist, der wird in Deutschland gecancelt, diffamiert und gekündigt. Der ehemalige NDR-Journalist Patrik Baab erfährt gerade, was es in Deutschland heute bedeutet, ein echter Journalist zu sein. Auf der Lesereise für sein Buch „Auf beiden Seiten der Front“ wurde er bereits ausgeladen. Journalisten und sogenannte Wissenschaftler fordern, ihn zu canceln. Baab hat Elend, Tod und Korruption gesehen. Er spricht unbequeme Wahrheiten aus. Und ist überzeugt: die Ukraine, die EU und vor allem Deutschland werden die großen Verlierer dieses Krieges sein…

https://odysee.com/@Punkt.PRERADOVIC:f/231205_Baab:1
Benutzeravatar
Maren
Beiträge: 7172
Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Correctivs Potsdam-Treffen – Propaganda oder Fakten?

Beitrag von Maren »

"Die Recherche von Correctiv über ein konspiratives Treffen in Potsdam, die als dramatisches Bühnenstück inszeniert wird, stößt auf Kritik. Die sprachliche und bildliche Gestaltung wirkt eher literarisch und theatralisch als journalistisch. Bilder und Grundrisse des Treffens liefern keine substantiellen Beweise und erinnern an Fahndungsfotos. Correctivs Quellen stützen nicht die schwerwiegenden Behauptungen einer Verschwörung zur Vertreibung von Millionen aus Deutschland. Die Recherche erscheint subjektiv und spekulativ, wobei der Artikel oft auf sich selbst Bezug nimmt. Es fehlen stichhaltige Quellen wie Einladungen oder Mitschnitte, und einige Teilnehmer wurden nicht um Stellungnahmen gebeten. Die Fokussierung auf Martin Sellner und Verbindungen zu dunklen Kapiteln der deutschen Geschichte sind kritisch zu betrachten. Der Vorwurf der Remigration, ein Kernthema der Veranstaltung, ist nicht neu und wird auch von anderen Parteien diskutiert. Die Präsentation des Skripts auf der Bühne verstärkt den Eindruck einer Inszenierung. Correctiv bleibt Beweise für seine schwerwiegenden Vorwürfe schuldig, was Fragen zur Glaubwürdigkeit und journalistischen Integrität aufwirft."

https://www.youtube.com/watch?v=mKTjZ6Ah9sk
Benutzeravatar
Maren
Beiträge: 7172
Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag von Maren »

Johannes Menath: Aufklärung und moderne Propaganda

Massenkommunikation umgibt heute jeden von uns. Obwohl sie oft als beiläufige Normalität betrachtet wird, ist ihr enormer Einfluss auf das Individuum und die gesamte Gesellschaft nicht zu bestreiten.

Johannes Menath zeigt in seinem Vortrag „Aufklärung und moderne Propaganda“ die psychologischen und technologischen Grundlagen von Beeinflussung auf.

Neben der Problemanalyse fokussiert er sich besonders auf Möglichkeiten für praktisches Handeln: er geht den Fragen nach, wie sich der Einzelne wappnen kann und wie es möglich ist, durch koordiniertes gemeinschaftliches Handeln starre Meinungsmonopole in Frage zu stellen.

https://www.youtube.com/watch?v=DAhdDtPGFe4

Kapitelübersicht:

0:01:20 Was ist Macht?
0:03:58 Technologie und Psychologie
0:14:51 Bewertungsmuster unseres Verstandes
0:20:50 Monopolisierung: der zentrale Punkt von Propaganda
0:27:05 Wie kann man Beeinflussungen durchbrechen?
0:40:11 Die unterschiedlichen Arten von „Glück“
0:48:22 Buchempfehlungen
0:52:40 Massenkommunikation
1:07:33 Medienkritik als zentrale Botschaft der Aufklärung
1:13:09 Kampagnenzusammenfassung
Benutzeravatar
Maren
Beiträge: 7172
Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Tucker Carlson interviewt Wladimir Putin

Beitrag von Maren »

Tucker Carlson interviewt Wladimir Putin

Trotz Empörung und Kritik der westlichen Mainstream-Medien ist der US-Journalist Tucker Carlson nach Russland gereist, um ein Interview mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zu führen. RT bringt das Interview mit deutscher Übersetzung und in voller Länge.

Hier übersetzt von Paul Brandenburg: https://www.youtube.com/watch?v=vOeNnzXip8M

Original: https://tuckercarlson.com/the-vladimir-putin-interview/

Russisch: http://www.kremlin.ru/events/president/news/73411

Übersetzung von Seniora: https://seniora.org/erziehung/schule-bildung/interview-mit-tucker-carlson-kreml-transkript
Benutzeravatar
Maren
Beiträge: 7172
Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag von Maren »

"Die deutsche Regierung besteht heute aus Fanatikern" Jaques Baud

Roberto De Lapuente spricht mit Jaques Baud dem Autor von =https://www.buchkomplizen.de/putin-oxi ... schehens?«
Von der Art und Weise, wie wir eine Krise verstehen, hängt es ab, wie wir sie lösen. Die häufig unvollständige Darstellung der Vorgeschichte des Ukraine-Kriegs in vielen europäischen Medien und in der Politik hat durch zu einfache Schuldzuweisung die Chancen auf eine Verhandlungslösung verringert. Auf der Grundlage von Dokumenten, die hauptsächlich von den USA, der Ukraine, der russischen Opposition und internationalen Organisationen stammen, stellt dieses Buch einen sachlichen Blick auf die Realität dar und öffnet die Tür für eine vernünftigere und ausgewogenere Einschätzung des Kriegs in der Ukraine.

https://www.youtube.com/watch?v=pLkwAxidEYE&t=2729s
Benutzeravatar
Maren
Beiträge: 7172
Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag von Maren »

Kunst war schon immer auch Kritik. Kritik an der herrschenden Klasse oder an gesellschaftlichem Verhalten. Der Hofnarr von damals ist der Kabarettist von heute. Yann Song King ist in positivem Sinne das Beste aus beiden – mit einem kräftigen Pfund sächsischem Charm, einer Prise Punk und einem brillanten Gespür für den aktuellen Zeitgeist. (...) Im Gespräch mit Michael Meyen berichtet Yann Song King aber nicht nur von seinem Weg zum Alleinunterhalter, sondern auch von seiner Jugend in der DDR. Er verrät uns, was Widerstand bedeutet und macht sehr deutlich, ab wann auch für ihn der Spaß endgültig aufhört und worüber man einfach gar keine Witze mehr machen kann und sollte.

https://apolut.net/im-gespraech-yann-song-king/
Benutzeravatar
Maren
Beiträge: 7172
Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag von Maren »

Nancy Faeser (SPD), Ministerin für Inneres und Heimat, bezahlt Deutschlands wichtigster Nachrichtenagentur und deren Partnern bis zu eine Million Euro Steuergeld, um Werbung für die etablierten Medien zu machen und die regierungskritische unabhängige Konkurrenz zu bekämpfen. Für ein freiheitlich-demokratisches Staatswesen ist das hochproblematisch. Interessante Recherche von Norbert Häring.

https://www.youtube.com/watch?v=vwdPoFIXNrg
Benutzeravatar
Maren
Beiträge: 7172
Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag von Maren »

Daniel Scholten zu lesen oder zu hören bildet auf alle Fälle und es unterhält, auch wenn man mit ihm nicht einverstanden ist. Die von Ruben Wickenhäuser moderierte Runde besteht aus Helmut Weiß, Daniel Scholten, Dagmar Lorenz, Daniel Graewe, Barbara Holland-Cunz, Christian Rieck, und Nina Devries. Sie streitet 77 Minuten lang über das Gendern.

https://www.youtube.com/watch?v=G1HU1NmB_GU
Benutzeravatar
Maren
Beiträge: 7172
Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag von Maren »

Bert Ehgartner arbeitet seit 1997 als Dokumentarfilmer, seit 1999 auch als Filmproduzent. Seine Filme liefen auf ZDF, ARTE, ORF, SRG, Discovery Channel und vielen weiteren TV-Stationen. Einige der Filme wurden auf Festivals ausgezeichnet. z.B. mit dem "Hoimar von Ditfurth Preis" ("Die Akte Aluminium"), dem Medikinale Preis München ("Zecken - Vampire hautnah"), dem Hauptpreis beim Festival Techfilm, Prag für „Ticks - The Real Vampires" oder dem Hauptpreis beim Ekotopfilm Festival, Bratislava für "Age of Aluminium".

Zum Filmarchiv: https://bertehgartner.com/
Benutzeravatar
Maren
Beiträge: 7172
Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag von Maren »

Die Menschen, die hinter dem Projekt wirsindmedien.de (http://wirsindmedien.de/) stehen, unterstützen das Manifest für einen neuen öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland (https://meinungsvielfalt.jetzt/manifest.html). Jeder, der dieses Manifest mitunterzeichnet (https://www.openpetition.de/petition/on ... -rundfunks), trägt dazu bei, den Entscheidern im ÖRR klarzumachen, dass sie nicht mehr weitermachen können wie bisher.
Der Nachrichten-Talk beim Sender NiUS gibt es eine aufschlussreiche Diskussion zum Thema (ab Minute 42:54).

https://www.youtube.com/watch?v=mqVy5aEyBVM&t=2574s
Benutzeravatar
Maren
Beiträge: 7172
Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag von Maren »

Russland – Und wie weiter?

Ein Vortrag der Journalistin und Publizistin Frau Prof. Dr. Gabriele Krone-Schmalz

Zwischen Russland und dem Westen herrscht Eiszeit. Seit dem russischen Überfall auf die Ukraine im Februar 2022 sind die ohnehin abgekühlten Beziehungen auf einem historischen Tiefpunkt angelangt und scheinen auf lange Sicht irreparabel zu sein. Eine neue europäische Friedensordnung ist erforderlich, welche auch Russland als Teil unseres Kontinents einschließt.

Prof. Dr. Gabriele Krone-Schmalz war von 1987 bis 1991 Russland-Korrespondentin der ARD und moderierte anschließend bis 1997 den ARD-Kulturweltspiegel. Seit 1992 ist sie freie Journalistin und Autorin. Von 2011 bis 2021 war sie Professorin für TV und Journalistik an der Hochschule Iserlohn.

https://www.youtube.com/watch?v=Ii5akrtwVPI
Benutzeravatar
Maren
Beiträge: 7172
Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag von Maren »

WER DIE GEGENWART VERSTEHEN WILL, DER MUSS DIE VERGANGENHEIT KENNEN | GABRIELE KRONE-SCHMALZ

Wie ist es um die politische Kultur eines Landes bestellt, in dem ein Begriff wie "Russlandversteher" zur Stigmatisierung und Ausgrenzung taugt? Muss man nicht erst einmal etwas verstehen, bevor man es beurteilen kann? Gabriele Krone-Schmalz präsentiert in ihrem Vortrag vom 30. April 2024 in Berlin eine Orientierungshilfe für all jene, denen das derzeit in den Medien vorherrschende Russlandbild zu einseitig erscheint.

https://www.youtube.com/watch?v=i3aiRII8pK8
Benutzeravatar
Maren
Beiträge: 7172
Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag von Maren »

Overgames ist ein Essay-Dokumentarfilm von Lutz Dammbeck aus dem Jahr 2015. In ihm begibt sich der Regisseur auf Spurensuche über die Entstehung der TV-Spielshows und ihrem Zusammenhang mit dem US-Konzept der Reeducation-Maßnahmen in Westdeutschland. Hierbei entdeckt Lutz Dammbeck, dass die „Spiele ohne Grenzen“ ihren Ursprung in der Psychiatrie hatten und geht der Frage nach, ob diese nicht auch ein Teil der permanenten Medienrevolution sind.

https://www.youtube.com/watch?v=-ThQJM-rpiw
Dateianhänge
Re-education Germany.jpg
Re-education Germany.jpg (80.22 KiB) 1421 mal betrachtet
Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast