Die Wurzeln der Ein-Kind-Politik in China

Gesperrt
Benutzeravatar
Maren
Beiträge: 7153
Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Die Wurzeln der Ein-Kind-Politik in China

Beitrag von Maren »

Mit der Aufhebung der Ein-Kind-Politik im Jahr 2016 und allen weiteren erzwungenen Begrenzungen des familiären Wachstums im Jahr 2021 hat China sozusagen das "Blatt" gewendet und – wie wir sehen werden – einen weiteren Dorn westlicher Bevölkerungspolitik aus seinem Fleisch gezogen, denn es trifft auch diesbezüglich das persische Sprichwort zu: "Überall auf der Welt, wo sich ein Blatt bewegt, findet man darunter einen Engländer." …Oder einen Funktionär des anglo-amerikanischen «Tiefen Staates» wie Henry Alfred Kissinger. Der Einfluss des Westens auf die Entwicklung der chinesischen Ein-Kind-Politik zeigte sich in Form von wissenschaftlichen Ideen, finanzieller Unterstützung, Entwicklungstheorie, landwirtschaftlicher Theorie und Umwelttheorie.

https://juels.kernpunkte.com/p/kissinge ... k-in-china
Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste