Aktuelle Zeit: 17. November 2019, 07:04


Zensiert bei Tagesschau II

Das "Forum der toten Kommentare" beinhaltet Meinungsäußerungen von Rezipienten, die es nicht bis zur Veröffentlichung geschafft haben.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6227
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Zensiert bei Tagesschau II

Beitrag12. Januar 2015, 15:10

Erneut erreichte uns eine umfangreiche Sammlung von zensierten bzw. nicht veröffentlichten Zuschauerkommentaren auf tagesschau.de die in Folge veröffentlicht werden. Mitunter erschließt sich der Löschgrund nicht, insbesondere wenn man sieht, welche Beiträge so stehenbleiben dürfen.

7. Januar 2015| Jazenjuk bittet um Hilfe

Der "Herrenmensch" und seine Händeschüttler

Es ist bemerkenswert, daß jemand, der von einem Teil der Bevölkerung in der Ukraine von "Untermenschen" spricht, in Berlin so hofiert wird wie Jazenjuk. Seiner Logik nach müßte er zu den "Herrenmenschen" zu zählen sein. Merkwürdig, welche Erinnerungen das wachruft. Da war doch noch was. Aber zurück zur Gegenwart: Hat Gauck beispielsweise überlegt, in welchem Maß Jazenjuk die Freiheit seiner Gegner beeinträchtigt? Schüttelt er ohne große Überlegung dem Mann die Hand oder ist das durchdacht?

Ein Schlaglicht ist auch, in welchem Kontrast Ukraine und Rußland einander gegenüberstehen. Die einen bitten um Hilfe und lassen nicht unerwähnt, daß durch Decken usw. kein Krieg gewonnen werden kann. Die anderen schicken Konvois an Hilfsgütern und werden dafür kritisiert und sanktioniert. Eine schöne neue Welt, die sich da entwickelt. Immer der EU, dem Westen nachhecheln, die Bevölkerung mit Bürgerkrieg und Ausbeutung zu überziehen… Das sind doch Werte, denen niemand sich entziehen kann!

Dieser Beitrag dagegen wurde veröffentlicht:

Am 08. Januar 2015 um 06:22 von XXXX
Es gibt nur einen Aggressor und Invasor in der Ukraine

Es gibt nur einen Aggressor und Invasor in der Ukraine: Putin-Russland!
Die Ukraine muss einen hohen Preis bezahlen für seine Hinwendung zum Westen, zumal für den Kreml und seine großrussische Geo- und Militärstrategie auf der Krim und in der Ostukraine das Nachbarland zur eigenen Einflusssphäre zählt, die es zu "integrieren" gilt.

Angesichts des Assoziierungsabkommens mit der EU und den IWF-Reformauflagen steht die Ukraine vor einer neuen Transformation mit grundlegenden Veränderungen für die Menschen in der gesamten Ukraine. Zudem führen die militärischen Auseinandersetzungen mit den von Russland massiv unterstützten Separatisten im Osten zu schweren Belastungen.

Die Gesamtukraine bedarf aber nicht nur der finanziellen Unterstützung des Westens, sondern auch bei der Gewinnung des Friedens, der territorialen Integrität und der Souveränität gegenüber der RF und den prorussischen Rebellen. Ohne Frieden und Zusammenarbeit kann das Land im Osten nicht wiederaufgebaut werden.


Antwort bzw. Beschwerde an die Redaktion:

WO BITTE HAT RUSSLAND EINE INVASION VOLLZOGEN?

Auf der Krim waren bereits Streitkräfte stationiert, legal, vertragskonform. Daß die außerhalb Sewastopols für die Nichteinmischung des ukrainischen Militärs während der Volksabstimmung gesorgt hat, kann ihnen niemand verdenken vor dem Hintergrund der Ereignisse, die bis dahin in der Ukraine stattgefunden haben. Es gab vergleichsweise minimale Verluste von Menschenleben, wenn überhaupt. Im Gegensatz dazu haben die Mörderbanden Jazenjuks und Poroschenkos im Osten der Ukraine gewütet wie die Barbaren. Ich behaupte sogar, das Massaker von Odessa sowie der Abschuß der MH17 geht auf das Konto des ukr. Militärs oder der Nazi-„Freiwilligenverbände“.

Der User XXXXX stellt, von Ihnen in keiner Weise beeinträchtigt, das EU-Assoziierungsabkommen als etwas völlig Unstrittiges hin. Er verschweigt, unterstützt von Ihrer wohlwollenden Komplizenschaft, daß dies eine Folge eines verfassungswidrigen Putsches ist. Siehe hierzu auch meine zahlreichen, von Ihnen wegzensierten Beiträge.

Zum Schluß geht der User XXXXX zu seiner beliebten Rolle des Wolfes im Schafspelz über und labert von Frieden, vermutlch wohlweislich, daß der Bürgerkrieg in der Ukraine von einer zwar mächtigen, nichts destotrotz zur Zeit des Maidan MINDERHEIT, strotzend von Nazis, angezettelt wurde.

Nachdem Sie sich de facto mit XXXXX und anderen Usern identifizieren und andere zensieren, machen Sie gemeinsame Sache mit einem rechten Pöbel, der indirekt Blut an den sich reibenden Händen hat. Ihre Alibi-Aktionen mit Gniffke vorneweg sind nichts weiter als Verschleierungsmanöver. Auch die Krokodilstränen bezüglich „Charlie Hebdo“ sind überflüssig wie ein Kropf, solange Sie aktiv die Meinungsfreiheit hierzulande einschränken.

Ihr „Hausrecht“ hat hintan zu stehen, solange Sie eine öffentlich-rechtliche Körperschaft sind, die zu allem Überdruß aus Zwangsbeiträgen finanziert wird.

XXXXX
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6227
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Zensiert bei Tagesschau II

Beitrag12. Januar 2015, 15:13

09.01.2015 - 22:15 | Russland verbietet Führerschein für Transsexuelle

TS = Springer-Journalismus?

Halten wir mal fest, was es an Fakten gibt: Einige User behaupten, daß es sich um einen GesetzENTWURF handelt. In der Auflistung der TS zur Behandlung Homosexueller weltweit führt unter anderem Saudi-Arabien die Hitliste an wegen der Todesstrafe für Homosexualität. Nun ist ja dieser Staat, von ein paar Kleinigkeiten abgesehen ein Hort des Liberalismus und mit "uns" befreundet.

Im Gegensatz dazu steht Rußland auf der Negativ-Liste der Medien, seit es sich erdreistet hat, der NATO und der EU die Stirn zu bieten. Nachdem die TS keine Quelle nennt: Darf man vermuten, daß sie sich, aus welchen Gründen auch immer, der ach so ausgewogenen Stimungmache der Springer-Presse angeschlossen hat?
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6227
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Zensiert bei Tagesschau II

Beitrag12. Januar 2015, 15:14

10.01.2015 - 15:15 |Streit über Vorratsdatenspeicherung neu entbrannt

Es ist bekannt, daß die Täter von "Charlie Hebdo" unter Beobachtung der einschlägigen französischen Dienste stand. Eine einzige Frage an die Verfechter der Vorratsdatenspeicherung: Weshalb konnte dennoch dieses Attentat verübt werden?

Einer der Scharfmacher, die die VDS einführen wollen, ist Hans-Peter Uhl. Hier ein Zitat dieses Saubermannes: "Aufsehen erregte Uhl, als er die Ablehnung des neugefassten BKA-Gesetzes durch die sächsische SPD als „linkes Gerülpse“ bezeichnete." (Wikipedia).

Abgesehen davon, daß theoretisch NIEMAND was in meinem Leben zu suchen hat, es sei denn, ich gewähre das: Diese Visage hat nicht einen Millimeter meiner Haustüre zu übertreten. Jedermann/frau kann hier ein Zitat von Pofalla einsetzen. Darüber hinaus ist es befremdlich, wenn Freunde der Unfreiheit Konjunktur haben und ganz offensichtlich Stasi und GeStaPo 2.0 installieren wollen.

Die Sicherheit der Bürger kann ja nicht gemeint sein damit, s. o. Was bewegt sie, "rechte Exkremente" hervorzuwürgen?
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6227
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Zensiert bei Tagesschau II

Beitrag17. Januar 2015, 11:13

15.01.2015 - 13:00 | Streit über Vorratsdatenspeicherung gewinnt an Fahrt

@stefanbenidorm – Vorbild USA?

"Immer wird auf die Amerikaner geschimpft und deren angeblichen Sammelwahn als überzogen dargestellt."

Wie hätten Sie es denn gern: Anlaßlose Vorratsdatenspeicherung, ein Pendant zu Guantanamo, Hinrichtung durch Drohnen inklusive der Kollateralschäden – die ganze Palette sozusagen? Staatliche Mörder sind keinen Deut besser als Terroristen. Die Hinrichtung durch Drohnen, ohne Anklage, Anhörung, Verteidigung, Gerichtsverfahren ist Mord. Punktum.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6227
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Zensiert bei Tagesschau II

Beitrag17. Januar 2015, 11:16

16.01.2015 - 22:30 | WHO: Gesundheitsversorgung in Ostukraine vor Zusammenbruch

@Mausschubser
"Soll Russland dafür zahlen. Ich denke da trifft es den größten Schuldigen."
-
Da irren Sie. Rußland hat den illegalen Putsch gegen Janukowytsch nicht angezettelt. Dieser Putsch war der Ausgangspunkt für jegliche folgenden Destabilisierungen.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6227
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Zensiert bei Tagesschau II

Beitrag18. Januar 2015, 13:26

17. Januar 2015 - 13:43 Uhr | Wagenknecht "US-Drohnenangriffe wie Pariser Anschläge"


@ anderer Forist

Sie schreiben:
"…Mit den Drohnenangriffen werden Terroristen bekämpft, um deren Attentate mit vielen unschuldigen Opfern zu verhindern…"

Wie viele unschuldige Menschen sind bei Drohnenangriffen als Kollateralschäden umgekommen? Und, zur Grundlage der Drohnen"anwendungen": Waren die Ziele schuldig im Sinne der ohnehin "lausigen Justiz der USA" (Herta Däubler-Gmelin); gab es eine Anhörung, ein Verfahren, eine Verteidigung?

Wer hier eine "ideologische Betrachtungsweise" praktiziert, mag der unvoreingenommene Leser beurteilen. Es darf bezweifelt werden, daß ausgerechnet Sie das beurteilen können und dürfen.

Die ach so friedliche Afghanistan-Intervention sollten Sie übrigens mal mit dem Hintergrund der Taten des Oberst Klein betrachten. Vielleicht kommen Sie zu einem nicht so ideologischen Blickwinkel, was das Brunnenbohren mit Kollateralschäden angeht. Zur Vorbeugung von Terror-Anschlägen: Lesen Sie mal das Programm der Linken. Das ist 100mal zielführender als Oppermanns Nebelkerzen
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6227
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Zensiert bei Tagesschau II

Beitrag19. Januar 2015, 20:31

18:03 | Linkspartei distanziert sich von Wagenknecht-Aussage

@anderer Forist – Rechtfertigung?

"Die Ziele von Drohnenangriffen sind in 99% der Fälle nicht unschuldig."

Das ist Ihre Behauptung und wohl auch die von George Waterboarding Bush. Nur: Wo ist die Anklage? Wo ist die Verteidigung? Wo ist das Gerichtsverfahren? Wer "spricht Recht" mit der Konsequenz der TODESSTRAFE? Wer rechtfertigt Tausende von "Kollateralschäden"?

Wo Wagenknecht recht hat, hat sie recht. Daß sich Teile der Linken davon distanziert, ist Opportunismus, den man eher bei der aSPD vermuten sollte.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6227
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Zensiert bei Tagesschau II

Beitrag24. Januar 2015, 19:43

12:56 | Ukraine: 15 Tote bei Beschuss von Mariupol

Gesendet von anderer Forist

Putin bringt den Krieg gen Westen
Keiner soll behaupten, ein einziger Soldat der "Rebellen" darf ohne Zustimmung des Kremls weiter ziehen. Um noch mehr Orten und Landstrichen Tod und Verwüstung zu bringen.
Zumindest keiner, der es ehrlich meint.
Obama ist damit beschäftigt, Facebook Fotos mit Mädchen zu machen. Die Freie Welt hat keine starke Führung.
Wer stoppt Putin????


Nicht gesendet die Antwort darauf:

@anderer Forist – Mega-Insider?
"Keiner soll behaupten, ein einziger Soldat der "Rebellen" darf ohne Zustimmung des Kremls weiter ziehen. Um noch mehr Orten und Landstrichen Tod und Verwüstung zu bringen."

Woher beziehen Sie Ihr Wissen, um solche Behauptungen aufzustellen? Sind Sie der Mega-Insider, an dem die Tagesbefehle für die russischen Freiwilligenverbände vorbeilaufen auf einem Teleprompter?

"Die Freie Welt hat keine starke Führung. Wer stoppt Putin????"
Ihr hilfloser Schrei könnte auch lauten: "Wo ist der Führer?" Und das hat jede Menge mit dem Konflikt zu tun

Der Kommentar des zensierten Users zu dieser neuerlichen Zensur:

Putzig: Wenn einer seine Sehnsucht nach einem „Führer“ oder gar einem neuen gröFaZ artikuliert, veröffentlichen Sie das. Ich gehe mal davon aus, daß das ein Nachweis Ihrer sprichwörtlichen Ausgewogenheit, Unvoreingenommenheit und Neutralität, schlicht aller journalistischen Tugenden ist. Meinen Glückwunsch dazu.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6227
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Zensiert bei Tagesschau II

Beitrag28. Januar 2015, 11:45

22:30 | Gedenken in Auschwitz: "Ein ewiger jüdischer Friedhof"

Fakt ist: Auschwitz wurde von der Roten Armee befreit. Dieser Tage geht ein Günstling der Berliner Regierung hin und nennt die Befreiung Deutschlands einen "Anmarsch der Russen". So geschehen in einem Tagesthemen-Interview mit Jazenjuk. Zur Erinnerung: Im Zuge dieses "Anmarsches" wurde Auschwitz befreit. Es fehlte nur noch, daß er es ausdrücklich bedauert hätte, daß es so weit kam.
-
Dem gegenüber schwallt Gauck von Auschwitz und der deutschen Identität. Hat er sich einmal vor Augen geführt, wem er und die Regierungsmitglieder so herzlich die Hand geschüttelt haben?
-
Nicht ihre Worte sind maßgebend. Viel mehr sind es ihre Taten. Die Scheinheiligkeit der "verantwortlichen" Politiker in Berlin scheint keine Grenzen zu kennen.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6227
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Zensiert bei Tagesschau II

Beitrag31. Januar 2015, 20:11

29. Januar 2015 - 15:27 | Gabriel: "Griechen müssen die Korruption zerstören"

Tacheles? Anmaßung!

Schulz und Gabriel vereinen sich in Anmaßung. Gabriels Appell richtet sich an die falsche Adresse. Dafür wäre Samaras zuständig gewesen. Was hat Gabriel gehindert, ZUR RECHTEN ZEIT diese Mahnung loszulassen? War es etwa ein Hauch Korrumpierbarkeit oder gar Korruption?

Wie dem auch sei: Die Satten, Wahlbetrüger (Merkel-Politik beenden) und Großmäuligen sollten sich
– raushalten
– vor der eigenen Tür kehren
– abwarten
Tsipras bzw. Syriza machen vermutlich das Beste draus. Wie gesagt: abwarten.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6227
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Zensiert bei Tagesschau II

Beitrag6. Februar 2015, 14:49

05.02.2015 - 16:57 | Ukraine-Krise: Kerry erhöht den Druck auf Moskau

BE WEI SE!

"Wir werden nicht die Augen verschließen, während russische Panzer und Kämpfer die Grenze überqueren"…Zugleich betonte Kerry, die USA "suchten keinen Konflikt mit Russland"

BE
WEI
SE!
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6227
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Zensiert bei Tagesschau II

Beitrag6. Februar 2015, 14:49

Sehr geehrter Herr XXXXXX,

obwohl wir Sie bereits mehrmals zur Einhaltung der Richtlinien aufgefordert haben, haben Sie heute leider erneut gegen diese Richtlinien verstoßen. Aus diesem Grund, fühlen wir uns gezwungen, Sie von der Diskussion auf meta.tagesschau.de dauerhaft auzuschließen.

Unter http://meta.tagesschau.de/richtlinien können Sie die Richtlinien einsehen.

Mit freundlichen Grüßen
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6227
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Zensiert bei Tagesschau II

Beitrag5. Mai 2019, 13:57

Thema: Großbritannien: 50 Wochen Gefängnis für Assange
1. Mai 2019 - 14:15 Uhr

Der User hatte geantwortet [quote=https://meta.tagesschau.de/id/141800/grossbritannien-50-wochen-gefaengnis-fuer-assange#comment-3816512]auf Ritter Runkel,[/quote] der Folgendes geschrieben hatte:

Nun wird er hoffentlich zu den Vorwürfen Stellung nehmen müssen

Der erste Schritt ist getan. Keiner steht außerhalb des Rechts. Weitere werden folgen, hoffentlich.
Die Verantwortung hätte er schon vor Jahren übernehmen müssen oder sollen.


Antwort darauf:

@Ritter Runkel, 15:30

„Keiner steht außerhalb des Rechts“
Wenn es denn so einfach wäre...
Manning und Assange haben Verbrechen des US-Militärs aufgedeckt.
Die Kriegsverbrecher brauchen sich keine Sorge zu machen, dass sie strafrechtlich verfolgt werden; stattdessen sperrt man die Whistleblower ein. Schöne Welt...

Auch in unserem Land kommen bestimmte Menschen, die gegen Völkerrecht und Grundgesetz verstoßen, nicht vor ein Gericht (z.B. wg. Planung eines Angriffskrieges oder Anerkennung von selbsternannten Präsidenten...)


Darauf kam dann von sere18 Folgendes:

@WerKos

"Auch in unserem Land kommen bestimmte Menschen, die gegen Völkerrecht und Grundgesetz verstoßen, nicht vor ein Gericht (z.B. wg. Planung eines Angriffskrieges oder Anerkennung von selbsternannten Präsidenten...)"
Wen genau meinen Sie?



Die Antwort wurde dann nicht mehr freigeschaltet:


@sere18, 16:09

Schau'n Sie sich mal in der Bundesregierung um...
Bevor der Einsatz der Bundeswehr in Syrien vom Bundestag abgenickt wurde, hat der Generalbundesanwalt jede Menge Anzeigen wegen der Planung eines Angriffskrieges bekommen. Der passende Paragraph wurde zwischenzeitlich vom Bundestag abgeschafft...
Die Antwort des Generalbundesanwaltes war ein langer, ausweichender Serienbrief.

Die Anerkennung Guaidos als Präsidenten Venezuelas durch die Bundesregierung wurde in einem Gutachten des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages als höchstwahrscheinlich völkerrechts- und damit auch grundgesetzwidrig bezeichnet.


Selbstverständlich wurde dann auch die etwas kürzere Darstellung zensiert:

@sere18, 16:09
Leider wurde meine Antwort auf Ihre Frage nicht freigeschaltet...
Aber Sie können mit meinen Andeutungen vielleicht einmal im Web suchen.

Auch meine an die Zensoren gerichtete Aussage fiel natürlich durch's Raster:



@sere18, 16:09
Ich würde Ihnen gerne antworten; aber das System von Herrn Gniffke lässt es nicht zu...


Zensur bei tagesschau_Gesamt.de.png
Zensur bei tagesschau_Gesamt.de.png (330.04 KiB) 2076-mal betrachtet

Zurück zu "Eine Zensur findet nicht statt."

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste