Aktuelle Zeit: 21. Juni 2018, 02:41


Programmverstoß: TS.de vom 6.4.16 – Referendum in NL

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5945
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Programmverstoß: TS.de vom 6.4.16 – Referendum in NL

Beitrag8. April 2016, 10:47

Programmverstoß: TS.de vom 6.4.16 – Referendum in NL


Sehr geehrte Damen und Herren,

wieder einmal nimmt die ARD-aktuell-Redaktion einseitig und subjektiv zu einem Ereignis Stellung.

Obwohl klar war, dass die Grenze von 30% beim Referendum über das Ukraine-Abkommen erreicht und überschritten war und TS.de das auch so berichtete, titelt man dennoch : "Nein zu EU-Ukraine-Vertrag – geringe Beteiligung".

Diese Kommentierung zur "geringen Beteiligung" ist eine subjektive Bewertung, die sich nach den NDR-Programm-Richtlinien wegen des Objektivität-Gebotes verbietet. Korrekt wäre es gewesen zu sagen: "ausreichende Beteiligung" So aber ruft TS.de den Eindruck hervor, als gebe die Befragung der holländischen Wähler keinen Anlass über die Konsequenzen des Referendums nachzudenken, weil das Ergebnis sich ja so marginal darstellt. Die Gniffke-Redaktion gibt damit eine ihr nicht zustehende Negativ-Bewertung des Willens eines beachtlichen Teiles der holländischen Bevölkerung zum Ausdruck und reiht sich mit der Vorgehensweise in den Kreis der Mainstreammedien ein, die derzeit bestrebt sind, Volksabstimmungen mit einem Negativ-Touch zu belegen und zu delegimitieren , aus Furcht davor, dass demokratische Referenden den Willen der Polit-Eliten auf Dauer untergraben könnten.

Der Vorgang verstößt gegen den NDR-Staatsvertrag.

Mit höflichem Gruß

F. Klinkhammer + V. Bräutigam

Zurück zu Archiv Bräutigam & Klinkhammer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron