Aktuelle Zeit: Di 19. Sep 2017, 20:59


ARD und ZDF sollten Eurosport die Übertragung überlassen

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5070
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

ARD und ZDF sollten Eurosport die Übertragung überlassen

BeitragMo 18. Jan 2016, 12:32

ARD und ZDF sollten Eurosport die Übertragung überlassen, statt Gebührenmillionen zu verplempern. Ein Kommentar.

Eurosport ist frei empfangbar, zudem plaudern die Kommentatoren beim Privatkanal meist weniger hüftsteif als ihre Kollegen im Ersten. ARD und ZDF könnten sich auf ihren Informationsauftrag konzentrieren und für einen Bruchteil der Rechtekosten Reporter gen Olympia schicken. Die machen ihren Job besser, wenn sie hinter den Kulissen des Sport-Business wühlen, statt nichtssagende Interviews mit japsenden Athleten zu führen.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5070
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: ARD und ZDF sollten Eurosport die Übertragung überlassen

BeitragFr 29. Jan 2016, 10:52

Auch nach dem Wechsel der TV-Rechte ab 2018 muss die Berichterstattung von Olympischen Spielen kritisch und investigativ bleiben. Das forderten Sportpolitiker des Deutschen Bundestages vom neuen Rechteinhaber Eurosport/Discovery. "Die Frage ist, ob auch investigativ ermittelt und entsprechend berichtet wird. Die neuen Rechteinhaber müssen beweisen, dass sie in der Berichterstattung die Qualität der öffentlich-rechtlichen Sender in Deutschland erreichen", sagte die Sportausschuss-Vorsitzende des Bundestages, Dagmar Freitag, in einer Debatte des Ausschusses.

SID, 27.01.2016, nicht online

Fragen: Wieso müssen private Anbieter dieselbe Qualität bieten wie öffentlich-rechtliche? Wollen die Sportpolitikerinnen und Sportpolitiker diesbezüglich den Rundfunkstaatsvertrag ändern? Wie wollen sie die Angebote miteinander vergleichen? Und – was passiert, wenn Eurosport schlechter sein sollte? Muss der Sender dann ein Bußgeld bezahlen?

Zu den privaten Sendern heißt es im Rundfunkstaatsvertrag:

Sie stellte auch klar, dass die Politik in Berlin kein Druckmittel gegen die neuen Programmmacher in der Hand habe, zumal die Pressefreiheit in Deutschland ein hohes Gut sei, „doch Hinweise können wir geben und das haben wir auch getan“.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5070
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: ARD und ZDF sollten Eurosport die Übertragung überlassen

BeitragDi 9. Feb 2016, 10:39

Zur aktuellen Diskussion um Sportübertragungen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk: Der VPRT spricht sich gegen eine Erweiterung der gesetzlichen Bestimmungen für die Übertragung von sportlichen Großereignissen und damit gegen einen Eingriff in den Rechtemarkt aus.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5070
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: ARD und ZDF sollten Eurosport die Übertragung überlassen

BeitragDi 22. Mär 2016, 10:54

„Schlacht“ um die Milliarden-Verträge der Bundesliga beginnt

Das Wettbieten um die TV-Milliarden ist offiziell eröffnet. Mit der Ankündigung der Ausschreibung hat die Fußball-Bundesliga den Milliarden-Poker am Montag mit dem ersten formal notwendigen Schritt gestartet. ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky erwartet "die größte Schlacht, die man je erlebt hat", wie er die anstehenden Verhandlungen im NDR-Magazin "Zapp" genannt hat.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5070
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: ARD und ZDF sollten Eurosport die Übertragung überlassen

BeitragSo 12. Jun 2016, 09:46

Wir haben unser wichtigstes Ziel erreicht - das 'aktuelle sportstudio' behält seine attraktiven Bundesliga-Verwertungsrechte einschließlich des Spiels der Woche. Es bleibt damit eine Top-Adresse für alle Sportfans, die an den Highlights und Hintergrundinformationen interessiert sind.


Dr. Thomas Bellut (ZDF)

Egal, wer in den nächsten Jahren Meister wird: Gewonnen haben jetzt schon die Millionen Fußballfans. Daher ist Sportberichterstattung klar ein Teil unseres öffentlich-rechtlichen Auftrags. Und: Die ARD berichtet natürlich nicht nur über Fußball, sondern hat insgesamt mehr als 100 verschiedene Sportarten in ihren TV- und Hörfunkangeboten.


Prof. Karola Wille (ARD)
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5070
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: ARD und ZDF sollten Eurosport die Übertragung überlassen

BeitragMi 22. Jun 2016, 10:11

ARD/ZDF zahlen fast viertel Milliarde mehr für Bundesliga-Rechte

Die Mehrausgaben für die Vier-Jahres-Periode liegen bei der ARD bei wenigstens 134 Millionen Euro und beim ZDF bei rund 90 Millionen Euro. Die ARD zahlt für die Erstverwertung im Free-TV samstags in der Sportschau und sonntags abends künftig 134 statt bislang 100 Millionen Euro. Trotz des höheren Preises beinhaltet das Paket für das Erste künftig nicht mehr die Live-Übertragungen des Saisoneröffnungsspieles und der ersten Rückrunden-Begegnung sowie der Relegationsspiele der drei Profiligen. Außerdem soll im neuen Vertrag ein zweistelliger Millionen-Vertrag für Wiederholungs-Rechte vereinbart worden sein. Das zahlt ab 2017 rund 45 Millionen Euro und damit angeblich mehr als doppelt so viel wie bisher. Außer die Free-TV-Rechte für das Topspiel am Samstagabend und den Supercup erwarb das ZDF dafür allerdings auch die bisherigen ARD-Livespiele, das zusätzliche Liverecht für eine Begegnung des letzten Hinrunden-Spieltages und die Zweit-/Drittliga-Relegation.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5070
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: ARD und ZDF sollten Eurosport die Übertragung überlassen

BeitragMi 22. Mär 2017, 22:54

Wieviel Free-TV muss Eurosport bei der Olympiaübertragung bieten?

Laut Rundfunkstaatsvertrag müssen die Olympischen Spiele im Free-TV gesendet werden. In § 4 heißt es zur Übertragung von Großereignissen: Die Ausstrahlung im Fernsehen von Ereignissen von erheblicher gesellschaftlicher Bedeutung (Großereignisse) in der Bundesrepublik Deutschland verschlüsselt und gegen besonderes Entgelt ist nur zulässig, wenn der Fernsehveranstalter selbst oder ein Dritter zu angemessenen Bedingungen ermöglicht, dass das Ereignis zumindest in einem frei empfangbaren und allgemein zugänglichen Fernsehprogramm in der Bundesrepublik Deutschland zeitgleich oder, sofern wegen parallel laufender Einzelereignisse nicht möglich, geringfügig zeitversetzt ausgestrahlt werden kann. … Bei Großereignissen, die aus mehreren Einzelereignissen bestehen, gilt jedes Einzelereignis als Großereignis.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5070
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: ARD und ZDF sollten Eurosport die Übertragung überlassen

BeitragDi 28. Mär 2017, 21:37

(I): Warum eine kostenlose Kurzberichterstattung zu Olympia für ARD und ZDF in Deutschland nicht möglich ist
https://dimbb.de/ist-eine-kostenlose-ku ... -moeglich/

(II): Ablenkmanöver Olympia-Rechte

War es vor allem ein strategischer Schachzug von ARD und ZDF, die Olympiarechte 2018 bis 2024 nicht zu erwerben?
http://www.carta.info/84742/ablenkmanoe ... ia-rechte/
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5070
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: ARD und ZDF sollten Eurosport die Übertragung überlassen

BeitragMi 16. Aug 2017, 20:41

Fußball in Deutschland – um so jünger die Zuschauer, um so weniger Interesse

Wenn man die mediale Allgegenwart des Fußballs sieht, müssten die meisten Deutschen fußballbegeistert sein. Eine Forsa-Umfrage liefert nun etwas andere Zahlen.

http://www.digitalfernsehen.de/Forsa-Um ... 854.0.html

Eine für HORIZONT durchgeführte repräsentative Forsa-Umfrage liefert Zahlen über das Fußball-Interesse der Deutschen. Demnach interessieren sich 42 Prozent der Bundesbürger überhaupt nicht für Fußball, weitere 34 Prozent bringen dem Fußball wenig Interesse entgegen. Stark interessiert sind nur 14 Prozent, 10 Prozent sind sehr stark von dem Thema begeistert.Von den 14- bis 29-Jährigen, interessieren sich nur 17 Prozent stark oder sehr stark für Fußball, bei den 30- bis 44-jährigen sind es 22 Prozent und bei den über 60-jährigen 30 Prozent.

http://www.horizont.net/medien/nachrich ... sse-160251

Hinweis I: Die über 60-jährigen machen mehr als 22,5 Mio. Menschen aus, die 14 bis 29-jährigen ca. 14,3 Mio.
Hinweis II: Die Sehdauer der über 60-jährigen ist mehr als doppelt so lang wie der der 14 bis 29-jährigen.

Zurück zu Sport

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast