Aktuelle Zeit: Mo 24. Apr 2017, 19:01


Krawalle in Kiew

In diesem Forum werden vermutete und/oder nachgewiesene Falschmeldungen öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten thematisiert und dokumentiert. Sollten sich Meldungen im Nachhinein als korrekt herausstellen, wird dies natürlich transparent berichtigt.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 4505
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Krawalle in Kiew

BeitragSa 12. Sep 2015, 17:44

Am 31.08.2015 waren vor dem Kiewer Parlament rechtsextremistische Demonstranten mit Knüppeln, Stangen und Nagelstöcken gegen Sicherheitskräfte vorgegangen. Einer der gewalttätigen Demonstranten zündete eine Handgranate.
Es gab über 100 Verletzte - die meisten unter den Angehörigen von Polizei und Nationalgarde. Auffällig war die absolut defensive Haltung der Sicherheitskräfte. In der Tagesschau wurde zum Thema folgende Meldung verbreitet: „Nach Informationen des ARD-Korrespondenten Stephan Stuchlik zündeten Unbekannte während der Demonstration eine Handgranate. Es kam auch zu Schusswechseln.“

Dass es Schusswechsel gab, ist eine falsche Behauptung. In den Folgesendungen der Tagesschau/Tagesthemen wurde darüber hinaus auch nicht näher auf die Tatsache eingegangen, dass dieser feige Anschlag drei Sicherheitsbeamten das Leben kostete. Auch, dass es sich bei dem festgenommenen Granatenwerfer um ein 24-jähriges Mitglied der Studentenorganisation von Swoboda handelt, wurde nicht weiter thematisiert.

Zurück zu Falschmeldungen/dokumentierte Verstöße

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron