Aktuelle Zeit: 19. Oktober 2018, 04:25


Statt sachliche Kontroll-Instanz: US-Interessenpolitik im ZDF

Politmagazine - das einstige Tafelsilber der öffentlich-rechtlichen Anstalten - verkommen nach Ansicht von Medienexperten zusehends zu Verbrauchermagazinen und erreichen nach einer Studie zum Thesenjournalismus bei sämtlichen Leistungskriterien kaum mehr als 30 Prozent Zustimmung. Was ist passiert und wie lässt sich der Bedeutungsverlust aufhalten?
  • Autor
  • Nachricht

Kuddel

Statt sachliche Kontroll-Instanz: US-Interessenpolitik im ZDF

Beitrag26. November 2014, 21:22

Kurz-Info: Die Autorin des Artikels ist Frau Luz Maria de Lenkait, eine chilenische Rechtsanwältin und Diplomatin (a.D.). Studium der Rechtswissenschaften an der Katholischen Universität in Santiago de Chile mit Spezialisierung auf das Völkerrecht und Praxis im Strafrecht. Nach ihrer Arbeit im Außenministerium war sie Diplomatin in Washington D.C., Wien und Jerusalem und wurde unter der Militärdiktatur aus dem Auswärtigen Dienst entlassen.

Frau de Lenkait hat die "Maybrit Illner"-Sendung vom 20.11.14 unter die Lupe genommen und war schlicht entsetzt! Der Artikel spiegelt ihre berechtigte (!) Empörung wider. Die "Illner-Sendung" habe ich als mp4-Datei direkt verlink! (Speichern: Rechte Maustaste - Ziel speichern unter...) Link ist solange gültig, wie das ZDF die Sendung in der Mediathek bereit hält!
Hier noch der Link zum Artikel: http://www.0815-info.com/News-file-article-sid-11483.html

Beste Grüße in die Runde! ;)

Zurück zu Politmagazine/politischer Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron