Aktuelle Zeit: Sa 25. Mär 2017, 14:35


ARD und ZDF bekommen deutlich mehr Geld

Alles zur Finanzierung der öffentlich-rechtlichen Anstalten von GEZ bis Haushaltsabgabe
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Telekinese

  • Beiträge: 289
  • Registriert: Di 7. Okt 2014, 09:11

ARD und ZDF bekommen deutlich mehr Geld

BeitragMi 4. Feb 2015, 15:12

... und schweigen zur Verwendung der Mehreinnahmen!

Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs (KEF) hat nach Medienberichten über 1,5 Milliarden Euro höhere Einnahmen durch die Haushaltspauschale eingeräumt, dass die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten bis 2016 deutlich mehr Geld kassieren werden als bislang angegeben. Wie viel genau, will KEF-Geschäftsführer Horst Wegner jedoch nicht sagen.
Seinen unscharfen Angaben nach liegen die Mehreinnahmen unterhalb von 1,5, aber deutlich über 1,2 Milliarden Euro. Vorher hatte die KEF mit 1,25 Milliarden Euro Mehreinnahmen gerechnet. Damit entsprechen die Rundfunkgebühren in Deutschland "insgesamt etwa dem Staatshaushalt eines europäischen Kleinstaates", wie der Verband Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) in einer Presseaussendung dazu anmerkt.

UND EIN EINDEUTIGES JA !!!!!
Nach Ansicht des Beirats müssten die ARD- und ZDF-Sender deshalb grundlegend reformiert werden. Konkret macht er dazu vier Vorschläge: Erstens sollten öffentlich-rechtlichen Anstalten in Zukunft nur mehr in Bereichen aktiv werden, in denen "das privatwirtschaftliche Angebot klare Defizite aufweist" und "Lücken im Programmspektrum füllen". Zweitens sollten sie keine Werbung mehr ausstrahlen, da diese "Fehlanreize der Programmgestaltung" setzt. Drittens empfiehlt der Beirat eine Abschaffung des wie eine Wohnungssteuer gestalteten Rundfunkbeitrags und eine Finanzierung aus dem allgemeinen Haushalt oder eine "moderne Nutzungsgebühr", die Sender wie Sky, Netflix oder HBO inzwischen etabliert haben. Und viertens sollten die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten genau offenlegen, wofür sie die ihre Mittel verwenden.


Quelle:
http://www.heise.de/tp/artikel/44/44053/1.html

P.S. Angesichts des wirklich teilweisen unterirdischen TV-Angebot der ÖR-Sender wie z.Bsp.: "Sturm der Liebe","sämtliche Zoo-Sendungen","Heiter bis Tödlich","Die Rosenheim-Cops","diverser SOKOs","diverse Kochshows","diverser Krankenhaussoaps" und ewigen Wiederholungen kann man nur noch mit dem Kopf schütteln! :shock:

Zurück zu Finanzierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron