Aktuelle Zeit: 7. Dezember 2019, 12:47


Tagesthemen: "Die Putin-Trolle aus St. Petersburg"

Alles rund um Nachrichten, Nachrichtenmagazine inklusive Internetauftritte
  • Autor
  • Nachricht

Klaus Habel

Tagesthemen: "Die Putin-Trolle aus St. Petersburg"

Beitrag15. April 2015, 01:17

http://www.tagesschau.de/ausland/russla ... l-101.html

Frau Atai hat mal wieder ein altes Thema - mit angeblich neuen und
erschütternden - Belegen aufgewärmt. Überprüfbare Quellen gibt es
natürlich nicht - dafür eine Menge von Spekulationspotential, das
auch die Anmoderation in den Tagesthemen befördert.

Die Kommentarfunktion wurde (erwartungsgemäß) früh geschlossen - wie
so häufig seit dem rechstgerichteten Putsch in der Ukraine.
Ersatzweise habe ich daher mal einen offen Brief an die ARD
geschickt:

Sehr geehrte Frau Atai,

herzlichen Glückwunsch zu Ihrem „Fund“. Ein Geographielehrer, der nur
mal so aus Interesse sich beworben hat, um als „Troll“ zu arbeiten,
der dann so „erschütternde“ Details zu den Arbeitsbedingungen
berichtet – und dann (das darf natürlich nicht fehlen) eine Analogie
zum „Wahrheitsministerium“ herstellt.

Eine „erschütternde Geschichte“ über den Umgang mit der Wahrheit –
und natürlich mit dem Anspruch auf „absolute Wahrheit“. Glauben Sie
Ihre Story eigentlich wirklich selbst?

Und wie sind Sie eigentlich an die Adresse des „Aussteigers“
gekommen? Hat er sich bei Ihnen gemeldet? Haben Sie diese beim JHNS
(bzw. einem der anderen „Newsservices“ der „freien Welt“) bezogen
oder welche sonstigen Quellen (etwa der US-geförderten NGOs) ziehen
Sie für Ihre „Recherchen“ heran?

Oder Sie vielleicht sogar einmal versucht – die „westliche
Wertegemeinschaft“ möge uns davor bewahren – andere Quellen
heranzuziehen (Ihr „Informant“ gab zumindest vor solche Quellen zu
kennen)? Haben Sie da mal nachgefragt?

Gut, mir ist klar, dass Mr. Parry kein Vorbild für sie sein kann – er
steht halt einfach nicht auf der „richtigen Seite“. Denn für die
Wahrheit – und dies bezeugen Sie von Tag zu Tag – kommt es
schließlich darauf an, auf der „richtigen Seite“ zu stehen. „Fakten“
– ob sicher oder fraglich – haben dann nur mehr die Aufgabe, die
„richtige Wahrheit“ zu belegen. Und diese „Fakten“ präsentiert
Brüssel (oder andere US-Dienststellen) – auch gegen den Protest der
französischen Geheimdienste – täglich in hinreichendem Umfang.

Es muss ein angenehmes Arbeiten sein, sich so frei aus solch nahezu
unerschöpflichen Quellen bedienen zu können. By the way: Gibt es den
Newsservice eigentlich auch in Deutsch, oder müssen Sie die Texte
noch aus dem Amerikanischen übersetzen? Noch angenehmer wäre es
natürlich, wenn es noch – von wem auch immer gesponsert – so eine Art
„Zeilenhonorar“ für die Lancierung einer entsprechenden Nachricht
gäbe.

Ja, ich komme nicht umhin, Ihnen hiermit öffentlich zu Ihrer
grandiosen Arbeit –immer und vollständig im Dienst der „wahren
Wahrheit“ der „westlichen Wertegemeinschaft“ – zu gratulieren (das
Wort „Anerkennung“ würde ich eher vermeiden wollen) – möge es Ihnen
erspart bleiben, sich zu spät mit der Frage zu befassen, ob es nicht
nur für die, deren Leiden Sie nicht zu interessieren scheinen,
sondern auch für Sie die nicht hinterfragte Verbreitung von
US-Propaganda die richtige Wahl war.

Auch wenn ich Ihre Arbeit zur Verbreitung von Propaganda nicht
akzeptieren kann, wünsche ich Ihnen doch persönlich alles Gute.

Zurück zu Nachrichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast