Aktuelle Zeit: 8. Dezember 2019, 16:27


DAX-Größen wollen den Sittenverfall im Umgang mit den Medien stoppen

Alles rund um Nachrichten, Nachrichtenmagazine inklusive Internetauftritte
  • Autor
  • Nachricht

Telekinese

DAX-Größen wollen den Sittenverfall im Umgang mit den Medien stoppen

Beitrag1. April 2015, 08:34

Artikel aus dem Manager-Magazin 03/2015 mit dem Titel "Licht in der Grauzone"

Nein wer hätte so etwas denn gedacht? Unsere freien Medien sind käuflich! :shock:

Zitat Jürgen Gramke, Arbeitskreis Corporate Compliance:
Diesers Zitat könnte auch aus dem Buch "Gekaufte Journalisten" von Udo Ulfkotte stammen.
Unternehmen können heute in einem Ausmaß redaktionelle Berichterstattung kaufen, wie das früher völlig undenkbar war. Und sie machen davon Gebrauch. Bei Tageszeitungen, Wochenzeitungen und Zeitschriften sinken die Werbeeinnahmen seit 2011, auch die TVAnbieter haben zu kämpfen. Etliche Medienmacher haben sich bereits ergeben. Sie gewähren den Unternehmen Zugang zu ihren redaktionellen Inhalten oder bieten ihnen gar Kommunikationskonzepte wie eine Werbeagentur an.

Jetzt wollen Dax-Unternehmen mit einem Kodex den Sittenverfall im Umgang mit Medien stoppen. :lol: In dem Artikel wird unverholen zugegeben: "Pressekodex und Landespressegesetze, ... , sind wegen der neuen Machtverhältnisse inzwischen wirkungslos".

Ich bin der Meinung, hier versucht sich der Kleptomane selbst das Klauen abzugewöhnen. Ob das klappt?

Quellen:
https://archive.org/download/mm_03_15_k ... _kodex.pdf
https://archive.org/download/mm_03_15_k ... arbeit.pdf

Zurück zu Nachrichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste