Aktuelle Zeit: Fr 28. Apr 2017, 08:22


Berichterstattung Absturz der A320

Alles rund um Nachrichten und Nachrichtenmagazine ohne Talk und Boulevard
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 4511
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Berichterstattung Absturz der A320

BeitragFr 27. Mär 2015, 13:49

Programmbeschwerde: Berichterstattung über vermeindlichen Selbstmord beim Absturz der A320

Sendeanstalt:
ZDF

Name der Sendung:
Maybrit Illner

Datum und Uhrzeit:
26.3.2015; 33:15h

Erläuterung:
Es ist unerträglich, wieviel Raum unbewiesenen Spekulationen Raum gelassen wird. Das betrifft nicht nur ZDF, sondern ebenso die ARD-Sender (auch im Hörfunk). Beispiel aus der Sendung gestern abend: Da kann ein "weltmännischer" Autor von einem "terroristischen Akt" sprechen, obwohl gar nichts bewiesen ist. Der Grundsatz "im Zweifel für den Angeklagten" ist völlig außer Acht geblieben. Im Konkurrenzgerangel mit den privaten TV-Anbietern lassen auch die öffentlich-rechtlichen Anstalten zunehmend alle Regeln des verantwortungsbewußten Journalismus außen vor - und nehmen dafür noch gerne Gebühren wegen ihres "besonderen Auftrags". Da kann man nicht mehr lachen - nur noch weinen! Was man der Familie des verdächtigten Piloten antut ist völlig egal, hauptsache Quote. Verachtungswürdig!
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 4511
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Berichterstattung Absturz der A320

Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 4511
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Berichterstattung Absturz der A320

BeitragMi 15. Apr 2015, 10:25

"Wir sind Publizisten, keine Pädagogen". Für eine Medien-Analyse zum Germanwings-Absturz hat das Munich Digital Institute deutsche Journalisten befragt.

MEDIEN-ANALYSE ZUM GERMANWINGS-ABSTURZ

Zurück zu Nachrichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron