Aktuelle Zeit: 18. August 2018, 04:14


Tagesschau: Behörden bestreiten Polizeigewalt

Alles rund um Nachrichten und Nachrichtenmagazine ohne Talk und Boulevard
  • Autor
  • Nachricht

MrMadMarkus

Tagesschau: Behörden bestreiten Polizeigewalt

Beitrag31. Dezember 2017, 18:13

In diesem Artikel über die Proteste gegen die klerikale Diktatur im Iran wird der Position des Regimes beunruhigend viel Raum gegeben:

Bei den regimekritischen Protesten im Iran sind zwei Demonstranten getötet worden. Vom Tod der zwei Demonstranten im westiranischen Dorud war schon am Samstagabend in sozialen Netzwerken berichtet worden. Er wurde jetzt vom Nachrichtenportal des Staatsfernsehens bestätigt.

Nach Angaben der Provinzregierung von Lorestan war die Polizei aber nicht an dem Vorfall beteiligt. Die Demonstration habe friedlich enden sollen. Es seien jedoch Unruhestifter dort gewesen. Im Laufe der Nacht seien dann zwei Bürger der Stadt getötet worden.

Auf die Todesursache gingen die Behörden nicht näher ein. Es gebe aber Hinweise darauf, dass sunnitische Extremisten und ausländische Agenten beteiligt gewesen seien.


War bestimmt der Mossad und nicht etwa Frust über Armut, Unterdrückung und Verschwendung. ;)

http://www.tagesschau.de/ausland/iran-proteste-107.html
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6003
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Tagesschau: Behörden bestreiten Polizeigewalt

Beitrag2. Januar 2018, 22:36

Ein Merkmal ordentlichen Journalismus ist die Betrachtung beider Seiten. Da machen sie mal fast alles richtig und schon kommt wieder Kritik. Dir sind sicherlich die Skripte vergangener Regimechanges nicht geläufig. Eventuell helfen ein paar Publikationen eher des Antisemitismus unverdächtiger Autoren?

MrMadMarkus

Re: Tagesschau: Behörden bestreiten Polizeigewalt

Beitrag3. Januar 2018, 18:33

Man soll Ungleiches nicht gleich behandeln. Im Iran wird die Todesstrafe 25 mal öfter vollstreckt als in den USA, die eine vier mal so große Bevölkerung haben. Und für was für Sachen man im Iran so hingerichtet wird: Gotteslästerung und Abfall vom Glauben zum Beispiel.

Selbst ernannte Qualitätsjounalisten sollen einem Regime, dass Menschen für die Inanspruchnahme von universellen Menschenrechen wie Meinungs- und Glaubenfreiheit umbringt mit einem gesunden Maß an Skepsis begegnen. Was die TS hier nicht getan hat. Sie hat die völlig unbelegten Behauptungen eines nachweißlich mörderischen Regimes 1:1 weitergegeben.



Maren hat geschrieben:Dir sind sicherlich die Skripte vergangener Regimechanges nicht geläufig.


D.h. der ... steckt dahinter? So wie vom Regime behauptet? Die Iraner haben genug gute Gründe auf die Mullahs sauer zu sein:

Nach Abschluss des Atomvertrages stieg das BSP 2016 um mehr als zwölf Prozent, 2017 um bis zu fünf Prozent. „Die wirtschaftliche Lage in der Islamischen Republik Iran hat sich in den letzten Jahren sichtbar verbessert“, konstatierte unlängst ein Bericht der Vereinten Nationen und prophezeite Teheran ein Wirtschaftswachstum von über fünf Prozent bis Ende 2019.

Doch der neue Reichtum erreicht die Massen nicht. Er verbleibt in den Händen weniger Politiker und Geschäftsmänner mit guten Beziehungen zum erzkonservativen Establishment. Der Grund: Korruption. Auf der Liste der Nichtregierungsorganisation Transparency International, die die Korruption von Staaten bewertet, rangierte der Iran im Jahre 2016 auf Platz 131 von 176 Nationen.


https://www.welt.de/politik/ausland/art ... ueren.html

PS: Um Unklarheiten zu beseitigen. Nicht nur angesichts der Art und Weise wie im Iran Baukräne verwendet werden hätte ich null Probleme damit, wenn der Große und der Kleine Satan ihre Finger drin hätten.

Zurück zu Nachrichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron