Aktuelle Zeit: So 30. Apr 2017, 01:14


Der Wetterbericht

Alles rund um Nachrichten und Nachrichtenmagazine ohne Talk und Boulevard
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 4523
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Der Wetterbericht

BeitragMo 30. Mai 2016, 15:53

Ziemlich enervierend ist die Eventisierung des Wetterberichtes, wenn gerade überhaupt nichts Spektakuläres an Himmel oder am Horizont erleb- oder erwartbar ist. Mitunter hat man den Eindruck vor der Wetterkarte läuft eine Modenschau oder eine Slapstik-Darbietung, die sich - je nach WetterfröschIn - lediglich in Nuancen unterscheidet.

Ein alter Wetter-Hase, der aus bekannten Gründen seinen Wetterkanal ins Netz verlegt hat, erhebt nun schwere Vorwürfe gegen die Wetterberichterstattung anlässlich der jüngsten Unwetter mit etlichen Toten und ziemlich üblen Verwüstungen in weiten Teilen Deutschlands.

Ja, viele Menschen wurden überrascht, weil die öffentlich-rechtlichen Sender einmal mehr ihren eigentlichen Auftrag schamlos, wissentlich und willentlich ignoriert haben. Die Intendanten, Direktoren und Würdenträger von ARDSWRBR haben ihre Arbeit nicht gemacht, weil sie zu faul, dumm, inkompetent oder alles zusammen sind und es auch nach dem WDR-Desaster zum Pfingstunwetter 2014 nicht gelernt haben, was es heisst, Verantwortung für Menschen zu haben und diese zu leben.


Faulheit kostet Menschenleben
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 4523
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Der Wetterbericht

BeitragMi 1. Jun 2016, 14:36

Frühzeitige Warnhinweise der öffentlich-rechtlichen Sender hätten Leben retten können. Aber die blieben beim Routine-Programm, kritisiert Holger Douglas.

Statt des "Brennpunkts" mit im Internet geklauten Bildern im Nachhinein braucht es rechtzeitige und begleitende Wetterwarnungen im Fernsehen, die dem Anspruch der Grundversorgung entsprechen.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 4523
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Der Wetterbericht

BeitragFr 3. Jun 2016, 09:48

„Die Feuerwehren hatten alle Hände voll zu tun. Verletzt wurde aber offenbar niemand.“


Übermedien mit einer gekonnten Zusammenstellung der Ereignisse rund um die nicht stattgefundenen Warnungen der Bevölkerung vor den regionalen Unwettern.

Es geht nicht darum, den Menschen morgens für die halbe Bundesrepublik vorauszusagen, dass es abends schlimme Gewitter gibt. Es geht darum, kurzfristig darauf hinzuweisen, welche Orte betroffen sind, und den Menschen Anhaltspunkte zu geben, was zu tun wäre: Nicht in Keller gehen, nicht mit dem Auto von X nach Y fahren, etc. Kachelmann schlägt dafür eine Call-In-Sendung mit Experten vor, eine Art Live-Ticker im Fernsehen.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 4523
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Der Wetterbericht

BeitragFr 3. Jun 2016, 10:01

Kachelmann legt nach: #Hochwatergate reloaded: Sie lernen es nie oder wollen einfach nicht

Es geht nicht um „früher warnen“. Örtliche Gewitter kann man nicht früh warnen, man weiss erst, wo sie zerstören können, wenn sie da sind. Es geht an solchen Tagen nur darum, sich zu informieren, wenn ein Gewitter da ist, wo es ist und sich zu informieren, ob es womöglich unwetterträchtig ist. Auch diesmal sind die notwendigen Unwetterwarnungen des DWD raus, der Hochwasser-Nachrichtendienst in Bayern war wach, nur mindestens zwei schlafen: BR und ARD, die dafür da wären, auf die Leute aufzupassen, die sie bezahlen
.

SZ: Was der Wetterbericht leisten kann - und was nicht

TV-Meteorologen stehen nach den jüngsten Unwettern in Deutschland in der Kritik. Wie gut, wie aktuell können ihre Wettervorhersagen sein? Wer warnt die Menschen in betroffenen Gebieten?

Zurück zu Nachrichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast