Aktuelle Zeit: Sa 19. Aug 2017, 01:51


Thomas Aders zum Interview mit Assad

Alles rund um Nachrichten und Nachrichtenmagazine ohne Talk und Boulevard
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 4970
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Thomas Aders zum Interview mit Assad

BeitragMo 7. Mär 2016, 14:24

Nachdem es im Nachgang zum Interview mit Assad einige Irritationen gegeben hatte, die unter anderem in den Deutschen Wirtschafts-Nachrichten thematisiert und insbesondere von alternativen Medien kritisch aufgegriffen wurden, hat sich ARD-Korrespondent Thomas Aders öffentlich zu den Vorwürfen geäußert.

Der Blogger und Betreiber des Blogs "Wirtschaft und Gesellschaft" Thorsten Hild hat offenbar die Sache ins Rollen gebracht, als er am 3. März einen Tweet an die Adresse von Aders gesendet und ihm die Frage stellte: “Thomas Aders, warum entwerten Sie Ihr eigenes Interview und verbreiten falsche Nachrichten? (http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... interview/) @aders_weltweit“.

Stellungnahme von Thomas Aders auf Facebook
Blogbeitrag auf W&G vom 5.1.2016: “Sachliche und faire Berichterstattung”?
Blogbeitrag auf W&G vom 6.1.2016 Thomas Aders nimmt Stellung
Programmbeschwerde I
Programmbeschwerde II

Öffentliche Meinungsbildung in der Praxis

Bemerkenswert ist die Tatsache, dass es z. B. die FAZ nicht schaffte, relevante Originalzitate aus dem Interview für die entsprechende Berichterstattung zu nutzen, sondern mit seltener Treffsicherheit das Falschzitat der ARD kopierte.

FAZ Syrien.JPG
FAZ Syrien.JPG (47.26 KiB) 842-mal betrachtet

Zurück zu Nachrichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron