Aktuelle Zeit: So 25. Jun 2017, 17:44


Deutschland ist der Krisengewinner

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Telekinese

  • Beiträge: 288
  • Registriert: Di 7. Okt 2014, 10:11

Deutschland ist der Krisengewinner

BeitragDi 11. Aug 2015, 08:43

JA - die ARD und das ZDF haben ein sehr kurzes Statement zu der Studie des Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung aus Halle gebracht. Sie haben eigentlich nur die dpa-Meldung ein wenig optisch aufgehübscht.
Deuschland hat durch die Griechenlandkrise 100 Milliarden € eingespart. Banken und größere Konzerne sind die Nutznießer.

Diese Meldung wäre eigentlich einen BRENNPUNKT wert gewesen! Aber heute ist die Meldung auch schon wieder verschwunden. Auch bei 51 Kommentare hat die Internetseite "Tagesschau" die Kommentarfunktion geschlossen.

Ein Brennpunkt hätte viele Vorurteile auf Grundlage der Studie ausräumen können. Hier wäre die Chance gewesen, die wahren Hintergründe der Griechenlandkrise aufzudecken. Ganz klar Gewinner und Verlierer zu benennen. Bei dieser Gelegenheit hätte man dann auch auf die Grundsätze zum Umgang mit Staatsinsolvenzen der UNO hinweisen können.
Das ist nämlich die richtige finanztechnische Herangehensweise.

Das wäre großartiger ÖR-Journalismus gewesen. Aber wie wir alle wissen, werden bei ARD und ZDF nur noch Pressemitteilungen der Regierung verlesen.

Quellen:
http://www.webcitation.org/6ahCw5o82
http://www.webcitation.org/6ahEqU94a
http://www.iwh-halle.de/d/publik/iwhonl ... 015-07.pdf
http://www.wienerzeitung.at/nachrichten ... nnler.html
Offline
Benutzeravatar

Ben Nevis

  • Beiträge: 146
  • Registriert: Mo 23. Feb 2015, 15:37

Re: Deutschland ist der Krisengewinner

BeitragMo 17. Aug 2015, 21:25

Ein weiterer wichtiger Faktor sind, neben den Einsparungen, die Einnahmen die positiv zu verbuchen sind:

Für die Kredite an Athen kassiert der deutsche Staat Zinsen. Zwischen 2010 bis 2014 hat der Bund 360 Millionen Euro aus griechischen Zinszahlungen eingenommen.
Anmerk: Seite 7, Kasten unten auf der Seite
Offline

Neukunde

  • Beiträge: 7
  • Registriert: Sa 15. Aug 2015, 12:58

Re: Deutschland ist der Krisengewinner

BeitragDi 18. Aug 2015, 09:39

Ben Nevis hat geschrieben:Ein weiterer wichtiger Faktor sind, neben den Einsparungen, die Einnahmen die positiv zu verbuchen sind:

Für die Kredite an Athen kassiert der deutsche Staat Zinsen. Zwischen 2010 bis 2014 hat der Bund 360 Millionen Euro aus griechischen Zinszahlungen eingenommen.
Anmerk: Seite 7, Kasten unten auf der Seite

Auch hier: Fakten statt Mythen im Streit um Griechenland: Wer rettet wen? in html zu finden.


360 Mio Euro?
Dir ist schon klar, dass Deutschland demnächst 85 Mrd. Euro Schuldendienst an die Gläubiger überweisen wird? Wieviel davon ist Tilgung?
Mit den Target-2-Salden wollen wir gar nicht anfangen...
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 4757
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Deutschland ist der Krisengewinner

BeitragDi 18. Aug 2015, 11:43

360 Mio Euro?
Dir ist schon klar, dass Deutschland demnächst 85 Mrd. Euro Schuldendienst an die Gläubiger überweisen wird? Wieviel davon ist Tilgung?
Mit den Target-2-Salden wollen wir gar nicht anfangen...


Kannst du das mal näher ausführen?
85 Mrd. bzw. 87 Mrd. umfasst meines Wissens nach das gesamte dritte Hilfspaket für Griechenland.
Offline
Benutzeravatar

Ben Nevis

  • Beiträge: 146
  • Registriert: Mo 23. Feb 2015, 15:37

Re: Deutschland ist der Krisengewinner

BeitragDi 18. Aug 2015, 14:49

Maren hat geschrieben:
360 Mio Euro?
Dir ist schon klar, dass Deutschland demnächst 85 Mrd. Euro Schuldendienst an die Gläubiger überweisen wird? Wieviel davon ist Tilgung?
Mit den Target-2-Salden wollen wir gar nicht anfangen...


Kannst du das mal näher ausführen?
85 Mrd. bzw. 87 Mrd. umfasst meines Wissens nach das gesamte dritte Hilfspaket für Griechenland.

Die deutschen Anteile sind wohl eher nur 28% der Summe also 24 Mrd., aber die Anteile aus den Garantien von Hilfe 1 und Hilfe 2 komm noch dazu.
Abzüglich des Raubzuges der Gewinne der staatlichen Flughafengesellschaft die Schäuble so schön eingefädelt hat.
Zuzüglich der ~ 300 Mrd. offener Reparationszahlungen.

Wer jetzt einen Strich drunter machen kann, sollte das tun.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 4757
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Deutschland ist der Krisengewinner

BeitragDi 18. Aug 2015, 20:05

86 Mrd. Euro soll das neue Troika-Programm umfassen. Bei den Griechen wird davon fast nichts ankommen. 92 Prozent werden in den Schuldendienst und Bankenrettungen fließen, hat die Zeit errechnet.

Bei den bisherigen zwei Programmen galt: Die Troika-Kredite flossen in überwältigendem Ausmaß in den Finanzsektor. Konkret profitierten internationale Banken, bei denen Griechenland verschuldet war, und griechische Banken, die gerettet wurden. Die griechische Bevölkerung sah von dem Geld so gut wie nichts, auch wenn unsere Politiker und Medien das gerne so hinstellten.

Das neue Programm folgt demselben Prinzip, nur eine Stufe absurder. Denn die griechischen Staatsschulden liegen heute kaum noch bei privaten Banken. Sie zu retten war das Ziel der ersten beiden Programme. Die Schulden wurden an öffentliche Gläubiger übertragen, also die anderen Eurostaaten, den "Rettungsschirm" EFSF und den Internationalen Währungsfonds (IWF). Heute erhält Griechenland also neue Kredite von öffentlichen Gläubiger, um alte Kredite bei öffentlichen Gläubiger - teilweise dieselben - zurückzuzahlen.

Dieser absurde Kreislauf zeigt, dass die griechischen Schulden längst nicht mehr tragfähig sind. Auch der IWF sieht das mittlerweile so und verweigert seine Teilnahme am neuen Programm, wenn es zu keiner Schuldenerleichterung kommt. Die Euro-Regierungen, allen voran die deutsche, wollen davon aber nichts wissen. Sie setzen auf die Fortsetzung von "extend and pretend", also "verlängern und heucheln", wie Ex-Finanzminister Yanis Varoufakis diese Politik nennt.

Die griechische Bevölkerung wird auch von den 86 Mrd. des neuen Programms fast nichts sehen. Im Gegenteil: Sie bezahlt dafür mit unzähligen neuen Steuererhöhungen, Sozialkürzungen und Privatisierungen einen hohen Preis.

Screenshot: Zeit Online
11891141_1127573973922787_5347562411525103043_n.jpg
11891141_1127573973922787_5347562411525103043_n.jpg (34.29 KiB) 3328-mal betrachtet

Quelle: Griechenland entscheidet
Offline

Neukunde

  • Beiträge: 7
  • Registriert: Sa 15. Aug 2015, 12:58

Re: Deutschland ist der Krisengewinner

BeitragDo 20. Aug 2015, 09:03

Maren hat geschrieben:
360 Mio Euro?
Dir ist schon klar, dass Deutschland demnächst 85 Mrd. Euro Schuldendienst an die Gläubiger überweisen wird? Wieviel davon ist Tilgung?
Mit den Target-2-Salden wollen wir gar nicht anfangen...


Kannst du das mal näher ausführen?
85 Mrd. bzw. 87 Mrd. umfasst meines Wissens nach das gesamte dritte Hilfspaket für Griechenland.


Heute früh wurde im Schweizer Radio gesagt, dass heute 13 Mrd. an Griechenland überwiesen werden. Griechenland überweist davon wiederum 3 Mrd. Euro an die EZB.
Wohin der Rest geht, sagen sie nicht.

Der Widerspruch, der sich zwischen dem Euphemismus "Hilfspaket" und den tatsächlich ausgeführten Aktionen auftut, nennt man im Juristendeutsch wohl "Täuschung im Rechtsverkehr".
Würde ich im privaten Rahmen meinen Dispo- oder Hauskredit an andere weiterverscherbeln, wäre der Tatbestand der "Konten- bzw. Wechselreiterei" und damit der Betrügerei erfüllt. Also ein ganz anderes Thema.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 4757
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Deutschland ist der Krisengewinner

BeitragDi 25. Aug 2015, 09:49

Der Ausverkauf Griechenlands

Vermögensentwicklungsplan
Quelle: Interne Arbeitsübersetzung des BMF [PDF – 283 KB]

Privatisierungsprogramm
Quelle: Interne Arbeitsübersetzung des BMF [PDF – 66 KB]

Anmerkung: So detailliert wird die Verramschung von Griechenlands Tafelsilber geplant, obwohl alle Welt weiß, dass das reine Luftbuchungen sind.

Zurück zu Berichterstattung zu Griechenland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste