Aktuelle Zeit: 22. September 2018, 14:56


Anregung für das Programm (§ 13 NDR StV)

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6031
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Anregung für das Programm (§ 13 NDR StV)

Beitrag28. März 2018, 20:27

Anregung für das Programm (§ 13 NDR StV)

Sehr geehrte Rundfunkräte,

wir verweisen auf einen lesenswerten Beitrag der "Nachdenkseiten". Dabei geht es auch um den Moskau- Studio-Leiter Udo Lielischkies, der bereits in der Ukraine-Berichterstattung durch nachgewiesene Falsch-Nachrichten Berühmtheit erlangt hat.

Wir regen an, dass Sie die im Beitrag gewonnenen Erkenntnisse im Rahmen Ihrer Aufgaben (§ 18 NDRStV) berücksichtigen und darauf hinwirken, dass die für ARD-aktuell tätigen Journalisten sich im Interesse einer professionellen Berichterstattung statt auf Propaganda auf journalistisch anerkannte Standards konzentrieren. Nur dann ist eine Programmgestaltung möglich, die sie es als Rundfunkräte im Interesse der "Allgemeinheit" auch vertreten können.

Über das Ergebnis Ihrer Bemühungen bitten wir um eine Rückäußerung.

Mit freundlichen Grüßen

F. Klinkhammer, V. Bräutigam

P.S.: Wir haben uns bei dieser Anregung vom krassen Unterschied zwischen den Argumentationsweisen eines Udo Lielischkies und einer Gabriele Krone-Schmalz leiten lassen, beide erfahrene Moskau-Korrespondenten für die ARD. Der eine bekannt durch Fälschungen in seinen Reportagen und auch als Putin-Hasser, die andere für ihre wissenschaftlich fundierten Analysen der aktuellen russischen Politik. Beim einen fragt man sich, was ihn als Journalist qualifiziert, bei der anderen bekommt man Antworten auf das Wesentliche.

Zurück zu Archiv Bräutigam & Klinkhammer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron