Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 09:25


Leichenfledderer bei der MH17

Es ist das Thema, was momentan die Gemüter besonders bewegt. Um mehr Übersichtlichkeit zu schaffen, packt bitte euer entsprechendes Thema in dieses Forum.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

theincogtion

  • Beiträge: 5
  • Registriert: Fr 17. Jul 2015, 19:38

Leichenfledderer bei der MH17

BeitragMo 20. Jul 2015, 21:34

Hallo! Ich bin ganz neu hier. Ich habe am Freitag den 17.7.2015 fürchterliche West Propaganda im Radio mir anhören müssen. Ich habe sowohl die MP3 besorgt als auch das Manuskript der Sendung (B5 aktuell - Hintergrund /17.7.2015 um 16:20 Uhr). Ich zitiere mal die beklopptesten Stellen:

O-Ton Samantha Power: Likely downed by SA11
Für die USA stand sehr schnell und steht bis heute fest: Flug MH 17 wurde abgeschossen durch eine russische Bodenluftrakete des Typs SA 11, abgefeuert von Separatistenstellungen in der Ostukraine. 298 Menschen starben, allein 198 aus den Niederlanden. Und als die Welt und mit ihr der Sicherheitsrat Bilder der Leichen und Bilder der Leichenfledderer sahen, wuchs mit der Ohnmacht der Zorn:
O-Ton: Stop!
Hört auf, rief die US-Botschafterin mit tränenerstickter Stimme. Und der damalige niederländische Außenminister Timmermans bat jeden, sich für eine Minute nur vorzustellen, er müsse im Fernsehen sehen, wie Verbrecher den Ehering vom Finger des eigenen zu Tode gestürzten Ehepartners stehlen.



Erinnert mich nur an das hier:
http://www.rt.com/news/174332-ukraine-p ... perverted/


Im übrigen wurde von der OECD (oder war das nur ein reporter?) der Umgang mit den Leichen gelobt:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... -rebellen/

https://www.youtube.com/watch?v=tqBFfRfh47A

(leider kein besseres video gefunden ich glaube das wurde auch mal bei fernsehkritik zum Thema)


Der Bericht wiederholt widerlegte Unwahrheiten und treibt die Behauptung voran das Flugzeug wurde vom Boden abgeschossen und das natürlich von den Russen wahlweise Separatisten.

Wäre das nicht Stoff für eine Beschwerde?


Originallink
http://ondemand-mp3.dradio.de/file/drad ... c4186f.mp3
Offline
Benutzeravatar

Irena

  • Beiträge: 47
  • Registriert: Mi 15. Jul 2015, 16:39

Re: Leichenfledderer bei der MH17

BeitragDi 21. Jul 2015, 08:22

Man spielt mit Menschengefühlen. Ich habe auch schon berichtet über eine schon weit in Vergangenheit stattgefundene Reportage (ZDF oder ARD, weiß jetzt nicht genau), in der man über leichenschändigendes Verhalten der Separatisten gesprochen hat. Man manipuliert die Emotionen, um dann ganz am Ende des Berichtes ein Fetzen der Wahrheit durchsichern lassen. OSZE Offizier, der nach der Frage über Zustand der Leichen, antwortet " Umständen entsprechend gut". ICH war damals baff: wie gut? doch ganze Bericht vorher behauptete das Gegenteil. Ich kann wetten, sein Antwort ging an Zuschauer vorbei...

Mittlere Weile, denke ich, dass diese verbissene Schuldzuweisung lässt ein Unglück politisieren. Auf jeden Fall war es nicht gewollter Ziel des Abschusses, egal welche Seite den Abschuss betätigt hat.

Gerade westliche Seite ist verbissen daran, Separatisten zu beschuldigen. Da es in die Strategie der Dämonisierung, des bösen Russen sehr gut passen würde. Russen sind eher in Defensive.

Dabei völlig untergeht die Schuld derjenigen, die den Krieg in Ukraine unterschätz hat, und nicht rechtseitig die Fluge über diesen Raum verboten hat.
Offline

theincogtion

  • Beiträge: 5
  • Registriert: Fr 17. Jul 2015, 19:38

Re: Leichenfledderer bei der MH17

BeitragDi 21. Jul 2015, 09:14

Hallo Irena,
ist natürlich alles richtig was du schreibst.

Wir sollten es den öffis nicht durchgehen lassen solche lügen zu verbreiten. Natürlich sind das alles nur Zitate aber trotzdem ist das kein seriöser Journalismus. Es wäre super wenn wir eine Beschwerde hinbekommen würden. Wenn ich helfen kann tu ich das natürlich gerne.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5373
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 20:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Leichenfledderer bei der MH17

BeitragDi 21. Jul 2015, 11:59

Wir hatten hier bereits eine Beschwerde nebst ausgiebigen Schriftverkehr, die sich mit angeblichen Plünderungen am Absturzort befasste. Die Reaktionen der Programmverantwortlichen auf die Beschwerde waren bezeichnend, wie ihr nachlesen könnt.

Das Thema MH17 haben wir absichtlich nicht mehr angefasst. Insbesondere nach der medialen Verbreitung der hanebüchenen Bellingcat-"Beweise" angesichts heutiger technischer Mittel und umfassender Überwachungstechniken, lohnt es nicht mehr Energie in diese nicht enden wollende, absurde Nebelkerzen- und Lügenshow zu investieren.

Es bleibt euch unbenommen selbst eine Beschwerde unter eigenem Namen zu verfassen. Ansprechpartner, Form und Stil könnt ihr im Beschwerdeforum und im Wiki nachlesen.
Veröffentlichen könnt ihr die Beschwerde im Forum "Externe Beschwerden".

Zurück zu Russland- und Ukraineberichterstattung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast