Aktuelle Zeit: Mi 22. Nov 2017, 15:41


Deutschlandfunk - Penetrante Fragetechnik

Hier werden Beschwerden oder Anfragen aufbewahrt, denen abgeholfen wurde, oder die nicht weiter verfolgt werden.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5378
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 20:01
  • Wohnort: Leipzig

Deutschlandfunk - Penetrante Fragetechnik

BeitragMi 4. Mär 2015, 15:05

Deutschlandradio
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Intendant Dr. Willi Steul
Raderberggürtel 40
50968 Köln


Programmbeschwerde


Sehr geehrter Herr Dr. Steul,

hiermit erheben wir, die Ständige Publikumskonferenz der öffentlich-rechtlichen Medien, formal Programmbeschwerde gegen den Beitrag „Nemzow mitverantwortlich für gesellschaftlichen Konflikt" - Helmut Scholz im Gespräch mit Sandra Schulz, vom 03.03.2015 um 6:50 Uhr im Deutschlandfunk.

Redakteurin Sandra Schulz stellte dem Europaabgeordneten Helmut Scholz insgesamt 8 Fragen, von denen sieben auf absurde und handwerklich bedenkliche Weise darauf abzielten, dem EU-Politiker eine Zustimmung zur Hypothese, der russische Präsident Putin sei zu mindestens indirekt für den Mord an Oppositionspolitiker Nemzow verantwortlich, abzuringen.

Schulz: Was hat Wladimir Putin mit dem Anschlag auf Boris Nemzow zu tun?

Schulz: Heißt aber auch, Sie wollen nicht sagen, dass Putin nichts mit dem Mord zu tun hat?

Schulz: Aber was heißt das für ein Land? Was heißt das für Russland, dass erst mal geklärt werden muss, ob oder dass der Präsident damit nichts oder was zu tun hat?

Schulz: Nur um sicherzugehen, dass ich Sie richtig verstehe: Sie sind der Meinung, dass die Oppositionellen für das aufgeheizte politische Klima zuständig und verantwortlich sind, aber nicht der russische Präsident Putin?

Schulz: Und welche Verantwortung hat dann Putin?

Schulz: Jetzt sagen Sie es uns noch mal: Welche Verantwortung hat Putin?

Schulz: Also durchaus auch Vorwürfe an den russischen Präsidenten?


Der Hinweis des EU-Abgeordneten, dass auch Oppositionskreise, zu denen Nemzow gehörte, mit zu einem gesellschaftlichen Klima beigetragen haben, welches diesen Mord möglich machte, wurden von Frau Schulz sinnverdrehend wiedergegeben und mussten von ihm wiederholt richtiggestellt werden.

Die Richtigstellung der abwegigen Deutung, hinderte die verantwortliche Redaktion nicht daran, eine nicht getätigte Aussage als Aufmacher zu verwenden.

Nemzow "mitverantwortlich für gesellschaftlichen Konflikt"


Sandra Schulz, die ein Studium der Rechtswissenschaften absolviert hat, sollte aus erster Hand darüber informiert sein, dass die Unschuldsvermutung ein fundamentales Prinzip in einem Rechtsstaat ist.
Ebenso kann die Kenntnis des Pressekodex des Deutschen Presserats unterstellt werden, der unter anderem besagt, dass die Vermutung der Unschuld erst mit der Rechtskraft der Verurteilung endet.
Journalistische Ethik verlangt insbesondere in solchen Fällen eine vorurteilsfreie Artikulation.

Wir möchten Sie bitten, darauf hinzuwirken, dass sich Ihre MitarbeiterInnen künftig im Interesse einer journalistisch sauberen und integeren Berichterstattung an klar definierte Kodizes halten.

Zum Zwecke der Transparenz werden wir diese Programmbeschwerde sowie die Antwort der Programmverantwortlichen auf der Webseite des Vereins http://forum.publikumskonferenz.de/ veröffentlichen.


Mit freundlichen Grüßen

i. A. Maren Müller
Vorsitzende
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5378
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 20:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Deutschlandfunk - Penetrante Fragetechnik

BeitragSo 19. Apr 2015, 10:37

Antwort vom Intendanten, Herrn Steul, auf diese Beschwerde.

Ich komme nicht umhin eine gewisse Betriebsblindheit zu konstatieren.

Da es sich bei dieser Beschwerde, wie man unschwer am Inhalt erkennen kann, um eine Kritik an den handwerklichen Fähigkeiten der Mitarbeiterin handelte und das Interview inhaltlich weitestgehend vom Interviewten gerettet wurde, wird hier von einer weiteren Befassung abgesehen.
Dateianhänge
Penetrante Fragetechnik.pdf
(446.26 KiB) 401-mal heruntergeladen

Zurück zu Erledigte Vorgänge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast