Aktuelle Zeit: Mi 22. Nov 2017, 15:40


WDR - Falschinterpretation Treffen der Außenminister

Hier werden Beschwerden oder Anfragen aufbewahrt, denen abgeholfen wurde, oder die nicht weiter verfolgt werden.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5378
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 20:01
  • Wohnort: Leipzig

WDR - Falschinterpretation Treffen der Außenminister

BeitragDo 22. Jan 2015, 13:42

Westdeutscher Rundfunk Köln
Intendanz
Herr Buhrow
Appellhofplatz 1
50667 Köln



Programmbeschwerde



Sehr geehrter Herr Buhrow,

hiermit erheben wir, die Ständige Publikumskonferenz der öffentlich-rechtlichen Medien, formal Programmbeschwerde wegen des Verbreitens von Falschinformationen.

Unsere Beschwerde richtet sich gegen die verfälschende Darstellung innerhalb der Radionachrichten von WDR5 vom 22.01.2014 um 9:00 Uhr: “Russland und die Ukraine wollen schwere Waffen aus der Ostukraine abziehen.”

Impliziert wird mit dieser Falschinterpretation von Ereignissen, wider besseres Wissen und zum wiederholten Mal, dass reguläre russische Streitkräfte unter dem Einfluss der russischen Regierung im Ost-Ukraine Konflikt gegen reguläre ukrainische Truppen kämpfen würden.

Laut der Darstellungen des Treffens der Außenminister am 21.01.2014 in Berlin, auf welches sich die Nachrichten von WDR5 offensichtlich berufen, habe Russland zugesagt, den notwendigen Einfluss auf die Separatisten auszuüben.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Ausse ... effen.html

Gemeinsame Erklärung der Außenminister:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Infos ... effen.html

Laut WDR-Gesetz hat die Nachrichtengebung allgemein, unabhängig und sachlich zu sein. Nachrichten sind vor ihrer Verbreitung mit der nach den Umständen gebotenen Sorgfalt auf Inhalt, Herkunft und Wahrheit zu prüfen.

Es erschließt sich nicht, warum der WDR trotz komfortabler Quellenlage und außenpolitisch geschultem Fachpersonal wiederholt seiner Hörerschaft zu vermitteln versucht, Russland sei aktive Kriegspartei im Ukrainekonflikt.

Wir erwarten vom WDR eine zeitnahe Richtigstellung der verfälschten Interpretation von aktuellem Zeitgeschehen an komfortabler Stelle innerhalb des begleitenden Internetangebotes und im Rahmen der laufenden Nachrichtengebung.


Zum Zwecke der Transparenz wird diese Beschwerde auf der Webseite des Vereins http://forum.publikumskonferenz.de/ veröffentlicht.


Mit freundlichen Grüßen


Maren Müller
Vorsitzende
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5378
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 20:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: WDR - Falschinterpretation Treffen der Außenminister

BeitragFr 27. Feb 2015, 18:00

Antwort des Intendanten des WDR auf unsere Beschwerde.
Dateianhänge
WDR5 201502261803_1.pdf
(250.57 KiB) 743-mal heruntergeladen
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5378
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 20:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: WDR - Falschinterpretation Treffen der Außenminister

BeitragMo 23. Mär 2015, 13:43

Es wurde seitens des Intendanten eingeräumt, dass die Schlagzeile verkürzt und missverständlich war und ein auswertendes Gespräch erfolgte. Diese Beschwerde wird daher nicht weiter verfolgt.

Zurück zu Erledigte Vorgänge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast