Aktuelle Zeit: 16. Juli 2018, 01:03


Programmbeschwerden kompakt 03/2015 - 06/2015

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5980
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Programmbeschwerden kompakt 03/2015 - 06/2015

Beitrag13. Juli 2015, 20:20

Sehr geehrte Damen und Herren
Intendanten,
Rundfunk- und Fernsehräte,
Mitglieder der Programmbeiräte,

seit dem 06.08.2014 haben die MediennutzerInnen der öffentlich-rechtlichen Medienanstalten die Möglichkeit unter folgendem Link https://publikumskonferenz.de/blog/programmbeschwerde/ Programmbeschwerden zu melden.

Wir möchten Ihnen eine thematische Zusammenfassung der bei uns vom März 2015 bis Juni 2015 eingegangenen Beschwerden, die ARD, ZDF und Deutschlandradio betreffen, sowohl zu Ihrer freundlichen Kenntnisnahme, als auch zur Diskussion innerhalb Ihrer Redaktionen und Gremien übermitteln.

Wir machen darauf aufmerksam, dass nicht alle eingehenden Beschwerden geprüft und eingereicht werden, sondern lediglich Fälle, die konkret einen bestimmten Sachverhalt thematisieren und in denen sowohl Fehlinformationen und Verstöße gegen Programmgrundsätze vermutet werden konnten.

Wir haben im genannten Zeitraum 15 formale Beschwerden bei den jeweils zuständigen Anstalten
eingereicht. Davon betrafen vier Beschwerden das ZDF, zwei das Dradio und neun die ARD.

Diagramm.JPG
Diagramm.JPG (25.75 KiB) 4521-mal betrachtet


Diverse Beschwerden über die Berichterstattung zur Causa Bellingcat (Ukraine/Russland) sowie zum Germanwings-Absturz (Sonstige) wurden aufgrund technischer und ethischer Unwägbarkeiten nicht bearbeitet.

Einige Beschwerdeführer aus dem Umfeld der PEGIDA-Bewegung beklagten diffamierende bzw. falsche Berichterstattung über das Demonstrationsgeschehen, auch hier wurden wir aufgrund der Gefahr von Stigmatisierung nicht tätig. Der Hinweis, dass auch dieser Personenkreis ein Recht auf wahrheitsgemäße Berichterstattung hat, sei jedoch an dieser Stelle gestattet.

In letzter Zeit häufen sich die Beschwerden über Zensur auf tagesschau.de, wobei die Beschwerdeführer sich oftmals keiner Schuld bewusst sind, aus welchem Grund ihre jeweiligen Beiträge zensiert werden, jedoch teils propagandistische und grob falsche Kommentare (z. B. Rente in Griechenland mit 52) anderer Foristen moderativ unbehelligt bleiben.

Darüber hinaus beklagten viele Zuschauer, dass in den letzten Wochen, neben der ohne Zweifel wichtigen Griechenlandberichterstattung, relevante Nachrichtengebung aus anderen innen- und außenpolitischen Bereichen schlicht nicht stattfand.

Wir möchten außerdem wieder auf Fälle von Nachrichtenunterdrückung aufmerksam machen. So gab es eine Reihe von Hinweisen auf nicht stattgefundene Berichterstattung durch öffentlich-rechtliche Medienanstalten, trotz klarer Quellenlage und nachweislich vorhandener Relevanz, im o. g. Zeitraum. Zum Beispiel:

• US-Repräsentantenhaus untersagt die Ausbildung das ukrainische Azow-Bataillons
• Ost-Ausschuss der deutschen Wirtschaft kritisiert Sanktionen
• Treffen der Vertreter der BRICS-Staaten in Moskau
• Europarat verurteilt Unterstützung von US-Drohnenangriffen durch Deutschland und Italien
• Maidan-Kritiker werden reihenweise ermordet
• Peer Steinbrück arbeitet für Oligarchen

Weitere Beispiele dafür können Sie unter folgendem Link einsehen. viewforum.php?f=33

Einige Beispiele für Beschwerden, die im Diagramm unter „Sonstige“ aufgeführt sind:

Griechenland – gefälschte Grafiken

Sendeanstalt: ARD
Name der Sendung: Bericht aus Berlin
Datum und Uhrzeit: 28.06.2015

Im „Bericht aus Berlin“ wurden in einem Beitrag zu Griechenland Grafiken „gefälscht“.
https://demystifikation.wordpress.com/2 ... us-berlin/


Programmbeschwerde: Musikauswahl bei den ÖR-Radiosender

Beschwerdegrund: Programmgrundsätze
Sendeanstalt: MDR1, WDR4, NDR1
Name der Sendung: betrifft das Tageprogramm
Datum und Uhrzeit: jeden Tag höchste Qual !

Erläuterung:
Was 20 Jahre bestens funktionierte - nämlich ein breiter Musik-MIX incl. dem Genre aktueller Deutscher Schlager - wurde von besagten Wellen umgestaltet, nun laufen nur noch limitierte, englische Oldies und gelegentlich mal 20-30 Jahre alte deutsche Titel. NEUE, AKTUELLE Schlager = Fehlanzeige ! Angeblich auf Hörerwunsch ! Man versteckt sich hinter angeblichen Befragungen der MA (Mediaanalyse), doch NIRGENDS ist TRANSPARENT nachvollziehbar, "WER wurde WANN WAS gefragt?“!

http://www.miz.org/intern/uploads/statistik31.pdf

Genau DAS ist der Grund der wochen-/monatelangen Diskussion und Unmutsäußerungen der Gebührenzahler! Und es wird NIE Ruhe rein kommen, wenn 3 ÖR-Anstalten mit NDR1, WDR4 und MDR1 diese 50,5% Prozent ignorieren/ausgrenzen. Warum klappt es denn bei SWR4, HR4 und jetzt Bayern-Heimat? Arbeiten dort Leute in Verantwortung die mehr Ahnung haben? Oder lassen die sich nicht alles gefallen? Oder haben die dort anderen Umfragen?

Es wäre toll, wenn Sie sich dieser Thematik einmal annehmen könnten und für uns Hörer - die wir nun KEINE musikalische Heimat mehr haben - eine Programmbeschwerde bei obigen Sendern vortragen könnten.
Vorab danke ich im Namen vieler 100Tausender enttäuschter Radio-Hörer und verbleibe mit freundlichen Grüßen


Programmbeschwerde: Serien und Fernsehfilme von ARD und ZDF

Beschwerdegrund: Programmgrundsätze
Sendeanstalt: ARD + ZDF
Name der Sendung: Serien und Fernsehfilme
Datum und Uhrzeit: 10.06.2015 / 13.51

Erläuterung:
Etwa 95% ihrer Ergüsse sind so etwas von peinlich und primitiv, dass es einen Hund graust. Hören sie in Gottes Namen endlich mit Architektenhäuser, Designerwohnungen, Fabrikantenvillen, Schlössern und Cabriolets auf. Haben sie denn überhaupt keine Kennung vom wirklichen, alltäglichen Leben der Gebührenzahler? Es ist wirklich zum Erbrechen. Da finanzieren sie eine Kaste seit Jahrzehnten immer wiederkehrender alternder mittelmäßiger Schauspieler und völlig gestörter Drehbuchautoren, die die Bildschirme vor Wut, Scham und Ekel Wellen schlagen lassen. Für diesen nicht enden wollenden Müll müssten wir als Bürger noch Geld bekommen statt zu zahlen.
Wir fordern sie hiermit dringend auf umgehend zu veröffentlichen, was vor allem all die Drehs zwischen Südsee und dem Nordkap und zwischen Afrika und Australien eigentlich im Einzelnen kosten!!! Es ist eine Schande, wie sie unser Geld veraasen.


Programmbeschwerde: Atomgau

Sendeanstalt: ARD
Name der Sendung: Nachtmagazin (in der Nacht vom 11.03. auf 12.03.)
Datum und Uhrzeit: 12.03.2015, 00:02

Erläuterung: hier schauen:
http://www.science-skeptical.de/blog/ar ... n/0013623/

Natürlich kamen die Menschen nicht durch den „Atomgau“ ums Leben sondern durch den Tsunami. (Anmerkung M. Müller)


Programmbeschwerde: Kommentar G7 - http://www.tagesschau.de/kommentar/komm ... n-101.html

Beschwerdegrund: Programmgrundsätze
Sendeanstalt: ARD
Name der Sendung: Kommentar zu G7-Gipfel
Datum und Uhrzeit: 07. Juni 2015 um 22:45 Uhr.

Erläuterung:
Der Autor erweckt den Eindruck, dass bspw. die deutsche Regierung mehrheitlich gewählt wurde. Tatsache ist, dass die CDU von weniger als 30 % der Wahlberechtigten legitimiert wurde. Die Regierung konnte sie nur durch den Wahlbetrug der SPD ("Merkel abwählen") bilden. Das bildet die Grundlage für eine beispiellose Arschkriecherei gegenüber speziell den USA. NSA, Kriege, Drohnenmorde werden propagandistisch unter den Teppich gekehrt.

Sigmund Gottlieb sabbert von "Frieden und Freiheit und Menschenrechte und Gesundheit und Wohlstand." Irak, Afghanistan, Libyen – durchweg Fremdwörter für einen Geographie-Legastheniker? Freiheit für einige wenige in einem Hochsicherheitstrakt, abgeschirmt von "Störern". Menschenrechte – für die Drohnentoten, die Ertrunkenen im Mittelmeer, die Verbrannten und Erschossenen von Odessa? Gesundheit – hat Gottlieb mal in der Apotheke was von einer Zuzahlung aufgeschnappt oder verbietet sich sowas, seiner Ignoranz geschuldet? Wohlstand – hat dieser Pausenclown je zur Kenntnis genommen, dass ausländische Bauarbeiter, nur zum Beispiel, sogar um ihren Mindestlohn betrogen wurden?

"Die Welt ist aus den Fugen geraten, digital beschleunigt, unübersichtlich komplex, gefährlich verschuldet und verschmutzt." - Frage: Wer hat sich denn gefährlich verschuldet, unseren Planeten verschmutzt?

"Wir Bürger sollten uns nicht in kleinkarierter Verzagtheit erschöpfen, sondern die Sorgen, die uns umtreiben, in klugem Protest überzeugend zum Ausdruck bringen." - Herr Oberlehrer, wenn Wahrheit amputieren könnte, hätten Sie keinen Zeigefinger mehr.

"Wie wäre es, wenn wir denen am Verhandlungstisch einen Vertrauensvorschuss geben und die Vollmacht, es immer wieder zu versuchen - Scheitern inbegriffen. Der Bundespräsident hat es vor kurzem einmal den Respekt vor dem mühsamen Gestalten im politischen Raum genannt." Vertrauensvorschuss, Vollmacht? Juncker, wiederum nur als Beispiel, hat diese Elemente zig-mal missbraucht in seiner korrupten Karriere. Und dass der Autor zum Schluss noch dem Bundesprediger in den A…. kriechen muss, ist eigentlich nur noch logisch.


Programmbeschwerde Tolstoi-Institut

Beschwerdegrund: Programmgrundsätze
Sendeanstalt: ARD
Name der Sendung: ZAPP
Datum und Uhrzeit: 01.04.2015 um 23:20 Uhr

Diffamierender und entstellender Beitrag über das Tolstoi-Institut und den Tolstoi-Chor. Fragen und Antworten aus einem einstündigen Interview wurden aus dem Zusammenhang gerissen und somit ein antirussischer Beitrag konstruiert, der nichts mit dem Selbstverständnis des Institutes zu tun hat. Peinlich und entlarvend für die ARD. ZAPP ist kein seriöses Format.


Zum Zwecke der Transparenz werden wir dieses Informationsschreiben auf der Webseite des Vereins http://forum.publikumskonferenz.de/ veröffentlichen.


Mit freundlichen Grüßen


i. A. Maren Müller
Vorsitzende

Zurück zu Programmbeschwerden kompakt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast