Aktuelle Zeit: 19. Juni 2018, 02:42


Programmbeschwerden kompakt 12/2014 - 02/2015

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5944
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Programmbeschwerden kompakt 12/2014 - 02/2015

Beitrag7. März 2015, 19:11

Sehr geehrte Damen und Herren
Intendanten,
Rundfunkräte,
Mitglieder der Programmbeiräte,


seit dem 06.08.2014 haben die MediennutzerInnen der öffentlich-rechtlichen Medienanstalten die Möglichkeit unter folgendem Link https://publikumskonferenz.de/blog/programmbeschwerde/ Programmbeschwerden zu melden.

Wir möchten Ihnen eine thematische Zusammenfassung der bei uns im letzten viertel Jahr eingegangenen Beschwerden, die sowohl ARD, ZDF und Deutschlandradio betreffen, sowohl zu Ihrer freundlichen Kenntnisnahme, als auch zur Diskussion innerhalb Ihrer Redaktionen und Gremien übermitteln.

Wir machen darauf aufmerksam, dass nicht alle Beschwerden bearbeitet und eingereicht wurden, sondern lediglich Fälle, die konkret einen bestimmten Sachverhalt thematisieren und in denen eindeutige Verstöße gegen Programmgrundsätze vermutet werden können.

Wir haben im genannten Zeitraum 28 formale Beschwerden bei den jeweils zuständigen Anstalten
eingereicht. Drei Beschwerden wurden wegen Recherchefehlern und Missverständnissen zurückgezogen und zwei weitere aufgrund der positiven Reaktionen der Intendanten als erledigt betrachtet.

Beschwerden.JPG
Beschwerden.JPG (48.27 KiB) 4642-mal betrachtet


Wir möchten darüber hinaus auf vermisste Nachrichten aufmerksam machen. So gab es eine Reihe von Hinweisen auf nicht stattgefundene Berichterstattung durch die öffentlich-rechtlichen Medienanstalten trotz klarer Quellenlage und nachweislich vorhandener Relevanz im o. g. Zeitraum.

Einige Beispiele unter: viewforum.php?f=33

• Zehntausende demonstrieren in Madrid
• Poroschenko engagiert Saakaschwili als Berater
• Kommt Fracking in Deutschland schneller als befürchtet?
• Der Dreifachmord von Chapel Hill
• Kroaten beim rechtsextremen Freiwilligenbataillon Asow im Einsatz
• Doppelstandards bei der Verurteilung von Menschenrechtsverbrechen
• Am 70. Jahrestag der Befreiung von den Nazis feiert Bundeswehr NATO-Beitritt
• Fackelmarsch in Kiew zu Ehren des 106. Geburtstages von Bandera
• Deutschland liefert offenbar weiter Daten an US-Geheimdienste
• US-Firmen verlangen von Kuba Milliarden
• GCHQ und NSA hinter Überwachung von EU-Kommission vermutet
• MH17 - Zeuge aufgetaucht
• Bereits vor 50 Jahren lieferte die NSA Kriegsgründe auf Bestellung
• US-Geheimdienste rekrutierten 1000 Ex-Nazis
• Handelsabkommen TISA - der nationale Datenschutz soll abgeschafft werden
• Europäische Kommission will EBI bei TTIP ausschalten
• Gregor Gysi verklagt George Bush
• Protestaktion der DW Mitarbeiter - Wir lassen uns nicht abschalten
• US-Konzern Chiquita: Menschenrechtsverletzungen im Ausland straffrei
• Chodorkowski ruft zur Revolution in Russland auf
• Westliche Geheimdienste warnen vor Fehleinschätzung russischer Ukraine-Politik
• Nachrichtenunterdrückung Resolution 758
• Minister aus USA, Georgien und Litauen regieren in Ukraine mit
• Geheimabkommen zur Aufklärung MH17?
• Norwegische Regierung stellt falsche ukrainische Übersetzung richtig


Einige Beispiele für Beschwerden, die im Diagramm unter „sonstiges“ aufgeführt sind:

Sendeanstalt:
ARD


Name der Sendung:
Tagesschau, 20.12.2014

Erläuterung: Kuba
Als ich den “heute”-Beitrag sah, dachte ich mir: diese unsäglichen Lügen gehen unvermindert weiter. Die Selbstkritik der “Qualitätsmedien” ist pure Heuchelei! Der ARD-Beitrag hat natürlich ähnlichen Mist am selben Tag verzapft: https://www.tagesschau.de/multimedia/se ... -5923.html
(von 2:25 – 2:50 min) Schuld war natürlich der böse Russe! Die zuvor stationierten Raketen in der Türkei wurden nicht mit einer Silbe erwähnt.


Sendeanstalt:
ARD


Name der Sendung:
Tagesschau

Datum und Uhrzeit:
22.12.2014, 20:11

Erläuterung:
Bitte mal ansehen: http://www.tagesschau.de/multimedia/vid ... 49769.html
Zur NATO-Luftraumüberwachung: "ohne die übliche Ankündigung durch Transpondersignale, diese Fotos sollen das beweisen." Aus Fotos kann man doch wohl einen solchen Beweis nicht ableiten.


Sendeanstalt:
ARD


Name der Sendung:
Tagesschau

Datum und Uhrzeit:
11.01.2015

Erläuterung:
Am Sonntag sah ich die Tagesschau (20:00), danach noch die Tagesthemen. Ich finde im Nachhinein die Moderatorin nicht mehr. Was meiner Frau (Diplom-Pädagogin) und mir auffiel, war die Durchgängigkeit der Suggestivfragen. Es war richtig peinlich. Das zieht sich, meine ich, durch fast alle derartigen Sendungen durch. Was lernen denn Journalisten überhaupt, wenn sie nicht mal das Unterlassen von Suggestivfragen beherrschen?
In der Nachverarbeitung kommt dann aber noch ein Gedanke: Die traditionellen Medien wollen einfach suggerieren. Und das können sie dann in der Art der Fragestellungen natürlich auch nicht unterlassen. Aber das ist eigentlich noch schlimmer als das individuelle Versagen.


Sendeanstalt:
MDR Sachsen-Anhalt


Name der Sendung:
alle Musik Sendungen

Datum und Uhrzeit:
täglich und zu jeder Uhrzeit

Erläuterung:
Seit Monaten werden keine Schlager mehr gespielt. Habe selbst schon an einer MA teil genommen, bei diesen Anrufen hat man als Hörer keine Chance zu Antworten was man gerne hört da die Fragen gezielt Antworten zum Schlager ausschließen. Wir hören auch Oldies, Pop und aber auch Schlager. Die Zielgruppe 50 Plus wird vom Sender gezielt aus geschlossen da man beschlossen hat den Hörer Anteil durch junges Publikum zu ersetzen. Viele ältere Hörer sind nur noch enttäuscht und genervt von der täglichen gleichen Musik Auswahl. Ihr Sender wird von vielen nur noch für Nachrichten und Wetter ein geschaltet. So wie der Sender zurzeit mit und für seine Hörer arbeitet, ist der Slogan MDR Sachsen-Anhalt der Sender wie wir sehr unpassend. Es wäre schön wenn auch unsere Zielgruppe wieder ernst genommen wird


Sendeanstalt:
Einsfestival


Name der Sendung:
Nightwash

Datum und Uhrzeit:
16. Jan. 2015 um 21.55 Uhr

Erläuterung:
"Ich bin ein sensibler Widder .....und sie eine Votze" sprach der neue Moderator. Sollte ein Witz sein. Einer von der Sorte, die Herr Deuser nie gemacht hat. Die Dummdeutsche lacht. Ich empfand es als einen direkten Schlag in den Magen. Es wäre reizend, wenn Sie die Sendungen in irgendeiner Form markieren könnten, in denen solche verachtenden Ausdrücke für Frauen gebraucht werden. Als Zuschauerin kann ich auf solche verbalen Erniedrigungen verzichten.


Sendeanstalt:
ZDF


Name der Sendung:
heute

Datum und Uhrzeit:
10.12.2014

Erläuterung:
Gestern auf ZDf in den sogenannten “heute”-Nachrichten:
Die Umsätze der 300 größten Waffenschmieden, der weltweiten Rüstungsindustrie, sind 2013 um 2% gesunken (oder waren es 3%?), aber der Umsatz der russischen Rüstungsindustrie ist um 20 % gestiegen, dazu Bilder einer Militärparade aus Zeiten der Sowjetunion…??!!! Was soll das denn? Man hätte sich beim ZDF wenigstens die Mühe machen können die roten Sterne auf den Panzern zu retuschieren können. Hält mich das ZDF nun nicht mehr nur für blöd, sondern auch für blind?


Sendeanstalt:
ZDF


Name der Sendung:
sonntags

Datum und Uhrzeit:
8.02.2015 09.00 Uhr

Erläuterung:
Andrea Ballschuh gibt in der Sendung öffentlich zu, bei Ihrer Abiturprüfung in Mathematik abgeschrieben und so eine bessere Note erreicht zu haben. Ich frage mich, warum es bisher noch keinen Shitstorm gab und wie sich diese Person überhaupt noch halten kann. Dieses Fehlverhalten öffentlich einzuräumen und noch zu propagieren ist wirklich das Allerletzte, von der niederen Beweggründigen Tat ganz abgesehen.


Sendeanstalt:
ZDF


Name der Sendung:
Tagesthemen (Heute Nacht)

Datum und Uhrzeit:
17. 02. 2015

Es wird ein Bild mit Sachatschenko und ukrainische Gefangenen aus Debalzewo gezeigt.
Der Sprecher sagt: " Sachatschenko erniedrigt Gefangene".
Heute Morgen um 8:10 Uhr sagt der Ital.RAI Sender "TG1" zum gleichen Bild: Sachaschenko gibt Befehl die Gefangene zu: Ernähren, duschen zu lassen, warme Kleidung zu geben, ausschlafen lassen und nach Hause zu schicken.
Videos im Internet mit deutschen Untertiteln sind im Einklang mit der Ital. RAI Tg1.
Wer lügt nun?


Sendeanstalt:
ZDF


Name der Sendung:
Sport Extra

Datum und Uhrzeit:
26.02.2015 ab 13:10

Nach dem Sieg von Severin Freund schaltete das ZDF um 18:55 abrupt ab, um noch seine Werbung vor den 19-Uhr Nachrichten bringen zu können. Bei diesem deutschen Sieg wäre es dem Sieger und den anderen Sportlern gegenüber angemessen gewesen, auch die Siegerehrung zu übertragen. Diese war spätestens um 19:01 beendet.


Weiter Beschwerden unter "sonstiges" thematisieren die vielen Wiederholungen innerhalb Ihrer Programmangebote, zu späte Sendeplätze für interessante Themen, mangelndes Niveau innerhalb der Talkformate, immer die gleichen Teilnehmer in den Runden und unverständliche Zensur im Tagesschaublog.


Zum Zwecke der Transparenz werden wir dieses Informationsschreiben auf der Webseite des Vereins http://forum.publikumskonferenz.de/ veröffentlichen.


Mit freundlichen Grüßen


i. A. Maren Müller
Vorsitzende

Zurück zu Programmbeschwerden kompakt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron