Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 07:52


Programmbeschwerden kompakt 07/2015 - 12/2015

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5377
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 20:01
  • Wohnort: Leipzig

Programmbeschwerden kompakt 07/2015 - 12/2015

BeitragFr 8. Jan 2016, 18:11

MDR
ARD-Vorsitzende
Frau Prof. Wille
Kantstraße 71 – 73
04275 Leipzig

ZDF
Intendanz
Herrn Bellut
ZDF-Straße 1
55127 Mainz


Programmbeschwerden 07/15 – 12/15

Sehr geehrte Damen und Herren Intendanten, Rundfunk- und Fernsehräte, Mitglieder der Programmbeiräte,

seit dem 06.08.2014 haben die MediennutzerInnen der öffentlich-rechtlichen Medienanstalten die Möglichkeit unter folgendem Link https://publikumskonferenz.de/blog/programmbeschwerde/ Programmbeschwerden zu melden.

Wir möchten Ihnen eine thematische Zusammenfassung der vom Juli bis Dezember 2015 eingegangenen Beschwerden, die ARD und ZDF betreffen, sowohl zu Ihrer freundlichen Kenntnisnahme, als auch zur Diskussion innerhalb Ihrer Redaktionen und Gremien übermitteln.

Wir machen darauf aufmerksam, dass bei weitem nicht alle Beschwerden geprüft und eingereicht wurden, sondern lediglich Fälle, die konkret einen bestimmten Sachverhalt thematisieren und in denen sowohl Fehlinformationen als auch Verstöße gegen Programmgrundsätze vermutet werden konnten.

Aus den eingegangenen Beanstandungen wurden 21 ausgewählt und als formale Programmbeschwerden bei den jeweils zuständigen Anstalten eingereicht. Davon betrafen 4 Beschwerden das ZDF und 17 die ARD.

ARD - Bundeswehreinsatz in Syrien
ARD - Die Story im Ersten - Die Akte Zschäpe
ZDF - Die Angstmacher
ARD - Aufruf zur Gewalt gegen Verfassungsrechte
ARD - Die Flüchtlingskanzlerin - Hat Merkel recht?
ARD - Syrien: Forciert das Assad-Regime den Exodus
ZDF - Syrien - Russlands Bomben
ZDF - Produktwerbung im Programm
ARD - Russisches TV-Programm in Estland - Wichtiger als Panzer
ARD - aktuell-Berichterstattung „Pegida“
ARD - Dr. Gniffke/Focus - Manipulierte Bilder
ARD - Wahlen in Weißrussland
ARD - Stopp Ramstein - Unkommentiertes Ändern Onlineangebot
ARD - Russische Raketen im Luftraum
ARD - Putins neuer Krieg in Syrien
ARD - Manipulation und Meinungsmache in den Nachrichten
ARD - Stopp Ramstein
ARD - Gasstreit Russland-Ukraine
ZDF - heute - Labourchef ist "linker Spinner"
ARD - Tagesthemen bei der Atlantik-Brücke
ARD - Falschmeldung - Tsipras schürt Zweifel an Reformwillen

Thematischer Gesamtüberblick über eingegangene Beschwerden im Zeitraum:

Programmbeschwerden.JPG
Programmbeschwerden.JPG (21.96 KiB) 5712-mal betrachtet


Einige Auszüge aus Beschwerden, die im Diagramm unter „Sonstiges“ aufgeführt sind und sowohl ARD als auch ZDF betreffen:

ZDF Zoom - Zahnärzte und ihre Geschäfte
In der Sendung wird über die mangelende Transparenz bei Zahnärzten und ihren Geschäften berichtet. Jedenfalls teilweise. Oft sieht man den Redakteur, der die Sendung gemacht hat. Man sieht ihn am PC, wie er Meldungen liest. Man sieht ihn, wie er in Berlin durchs Regierungsviertel läuft. Im Off hört man eine Stimme, die dem Zuschauer erzählt, was der Redakteur so macht. Es ist also weniger eine Reportage, als das die Sendung angekündigt ist, es ist eher ein Making-of einer Reportage.


Wiederholungen/ARD/Tatort
zur besten Sendezeit - unter Berücksichtigung, dass 49% aller Beschwerden in den letzten 2 Mon. dieses Vorgehen schon reklamiert haben - finde ich skandalös. Wie sicher muss man sich fühlen, um Kundenreklamationen so arrogant zu ignorieren. Zwangsbeiträge der "Öffentlich Rechtlichen" sehe ich so nicht seriös laut Auftrag eingesetzt und bitte die Verantwortlichen um Stellungnahme.


BR – Seehofer empfängt Orban
http://www.br.de/nachrichten/orban-csu- ... e-100.html
In diesem Bericht wird die CSU-Politik als Standpunkt "Bayerns" verkauft und die Menschen, die dage-gen protestieren, als "Opposition" bezeichnet. Nicht untersucht wurde die parteipolitische Zugehörigkeit der Protestierenden. Genau so wird Söder als Sprachrohr der Sorgen der Menschen in Bayern dargestellt. Menschen, die erwiesenermaßen gegenüber Flüchtlingen privilegiert sind – auf Kosten eben der unterprivilegierten Flüchtlinge. Die Stichworte: Subventionen der EU-Agrarpolitik, Knebelverträge mit afrikanischen Staaten, das Leerfischen der afrikanischen Fischereigewässer durch EU-Fischereiflotten und nicht zuletzt die Position der Bundesrepublik als weltweit drittgrößter Waffenexporteur mögen hier als Hinweis auf die fehlende Ausgewogenheit des Berichts ausreichen.
Ironischerweise hat der CSU-Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung vor kurzem darauf hingewiesen, dass die G7-Länder die afrikanischen Staaten ausplündern. In die Haupt-nachrichten hat es diese Äußerung natürlich nicht geschafft. Es darf unterstellt werden, dass zu viele Seehofer-/Söder-/Staats-Hörige "Journalisten" sich des Themas angenommen haben. Selbstverständlich hat das aber mit den rechtlichen Grundlagen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks bzw. Fernsehen nicht das Geringste zu tun.


Tagesschau, Tagesthemen, Internetseiten
"Regierungswechsel mit der PiS?" Diffamierung von konservativen jedoch durch eine Mehrheit demo-kratisch gewählten Parteien im Nachbarland Polen. Darstellung, als wenn diese Partei nun die Demokratie gefährden würde. Keine objektive Berichterstattung.


ZDF/Serien
Seit länger Zeit fällt mir und vielen unserer Bekannten und Freunde auf, dass bei abendlichen Eigenproduktionen, besonders im ZDF sämtliche Serien - SOKO's, Hafenkante, Küstenwache, um nur einige aufzuzählen, mit einer derart schlechten und lauten zumeist unpassenden Hintergrundgeräuschen oder Musik beschallt wird. Selbst das umschalten auf andere Tonkanäle bringt kaum Besserung. Durch Zufall kamen wir mit mehreren Leuten ins Gespräch und einige hatten schon einen Techniker kommen lassen, um die Tonjustierung zu ändern. Hat leider wenig geholfen. Das Ticken, Klopfen und teilweise Hammermusik soll nach amerikanischem Vorbild irgendeine nicht vorhandene Spannung darstellen. Nur wenn sämtliche Gespräche nur in Fetzen verständlich sind, wirkt es eher als sehr armselige Kopie von amerikanischen Serien. Die beherrschen jedenfalls ihr Handwerk. Man wird das Gefühl nicht los, dass "Jungtechniker, freaks und Schneide -und Tontechniker" sich hier nach Belieben austoben können. Wenn der Sender nicht in der Lage ist, gute spannende Serien zu produzieren, ohne diese "unangenehme aufgesetzte Spannung" sollte er es lassen und nicht dafür noch hohe Gebühren abzugreifen. Das macht mächtig sauer!!!! Zero Points!!!!


Wir möchten darüber hinaus auf Fälle von Nachrichtenunterdrückung aufmerksam machen. So gab es eine Reihe von Hinweisen auf nicht stattgefundene Berichterstattung durch öffentlich-rechtliche Medienanstalten, trotz klarer Quellenlage und nachweislich vorhandener Relevanz, im o. g. Zeitraum.

- Erfolgreiche Steuerfander von Paranoia freigesprochen
- US-Bombenangriff auf Klinik in Afghanistan - Täter als einzige Ermittler
- Pressekonferenz in Moskau zum Thema Ölschmuggel des IS in die Türkei
- Deutsches Flugzeug in Bagdad beschlagnahmt
- Aktuelles RAI-Interview mit Baschar al-Assad
- Wahlbetrug bei türkischen Parlamentswahlen
- Ukrainer demonstrieren gegen die EU-Assoziierung
- Rechter Sektor hält in Odessa Delegation aus Griechenland fest
- Uruguay steigt aus Verhandlungen zum TISA aus
- IS Produkt der USA und ihrer Verbündeten
- Deutscher Verfassungsschutz erkaufte sich die Überwachungssoftware XKeyscore mit deutschen Daten
- Ehemaliger Nato-Chef Rasmussen geht zu Goldmann Sachs
- US-Einreiseverbot wegen Facebook-Chat
- Pressekonferenz zum Thema MH17 in Malaysia
- U-Boot vor Schweden war gar nicht Russisch!

Weitere Beispiele dafür können Sie unter folgendem Link einsehen.

Zum Zwecke der Transparenz werden wir dieses Informationsschreiben auf der Webseite des Vereins http://forum.publikumskonferenz.de/ veröffentlichen.


Mit freundlichen Grüßen


i. A. Maren Müller
Vorsitzende

Zurück zu Programmbeschwerden kompakt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron