Aktuelle Zeit: 19. November 2019, 04:47


T.: Monsanto, Wikipedia und Industrie/Wissenschaftliche Beweise.

Das "Forum der toten Kommentare" beinhaltet Meinungsäußerungen von Rezipienten, die es nicht bis zur Veröffentlichung geschafft haben.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Kritischer Hörer

  • Beiträge: 794
  • Registriert: 10. Dezember 2015, 12:16

T.: Monsanto, Wikipedia und Industrie/Wissenschaftliche Beweise.

Beitrag16. Juli 2019, 22:59

https://meta.tagesschau.de/id/142754/us-richter-reduziert-glyphosat-strafe
Wikipedia und Industrie/Wissenschaftliche Beweise.
@15:05 von fathaland slim
– Es wurde schon mehrfach aufgedeckt, dass gerade die Industrie (wie natürlich auf die Politik) längst die Werbewirkung von Wikipediaeinträgen entdeckt hat.
– alle vorliegenden "Beweise" sind keine Beweise im physikalischen Sinn.
Sie beruhen immer auf Wahrscheinlichkeiten.
Ein Versuch gilt als Signifikant, wenn eine 95%-Wahrscheinlichkeit erreicht wurde.
– Zu Seralini: Ich habe auch die Entgegnungen sehr genau gelesen.
Selanini hat seriös gearbeitet, Monsanto schon vorher nicht!

Anmerkung:Die Kommentarfunktion wurde genau dann geschlossen, als auf einen unseriösen Artikel in Wikipedia und auf die Voraussetzungen von Studien zu sprechen kam. Also genau dann, als es um die Substanz ging. Theoretisch könnte das auch Zufall sein. Nur gibt es Anhaltspunkte, dass der zuständige Redakteur schon in der Vorschau, möglicherweise schon beim Schreiben auf der Seite mitlesen kann.
Zu user fathaland slim: Er vertritt auffällig die Meinung Monsantos. Auch da, wo es, einigen seiner übrigen Kommentare nach zu schließen, offensichtlich ist, dass er bewusst missversteht.

PS.: Fairerweise muss dazugesagt werden, dass die Tagesschau selten so viele kontroverse und kritische Kommentare zugelassen hat wie bei diesem Thema. Viele Diskussionsbeiträge sind absolut lesenswert.

Zurück zu "Eine Zensur findet nicht statt."

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

cron