Aktuelle Zeit: 19. Juni 2019, 13:36


T.: Fake-News vom bevorstehenden Massaker Gaddafis/Öl und Dollar.

Das "Forum der toten Kommentare" beinhaltet Meinungsäußerungen von Rezipienten, die es nicht bis zur Veröffentlichung geschafft haben.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Kritischer Hörer

  • Beiträge: 745
  • Registriert: 10. Dezember 2015, 12:16

T.: Fake-News vom bevorstehenden Massaker Gaddafis/Öl und Dollar.

Beitrag4. Mai 2019, 22:06

https://meta.tagesschau.de/id/141839/kaempfe-in-libyen-haftar-nutzt-oel-als-druckmittel
04.05.2019 - 19:21 | Kämpfe in Libyen: Haftar nutzt Öl als Druckmittel
Fake-News vom bevorstehenden Massaker Gaddafis.
@17:14 von DeHahn @fathaland slim
Sie stellen die richtigen Fragen.
Das Gräuelmärchen hatte intern ein US-Geheimdienst entlarvt. -
Gaddafi hatte Sarkozys Wahlkampf mit einigen Millionen unterstützt - das war natürlich illegal.

Obama wollte den völkerrechtswidrigen Angriff nicht, bezeichnete ihn später sogar als seinen größten Fehler, während Fr. Clinton stolz darauf ist, ihn durchgesetzt zu haben.

Was die Währung betrifft, sollte man einige Vorträge von Michael Hudson hören oder lesen. Er war meines Wissens sogar als Berater maßgeblich daran beteiligt, die Goldbindung des Dollars aufzuheben.
Gleichzeitig Saudi-Arabien zu verpflichten, Ölgeschäfte nur in Dollar zu machen.
Wenn das weltweit wegfiele, würden die ca. 20.000 Milliarden Schulden der USA wahrscheinlich untragbar werden. Zumindest wäre die Gelddruckmaschine Dollar erschwert.

Deshalb ist schon auffällig, dass Diktatoren so lange kein Problem sind, als sie Geschäfte brav in Dollar abwickeln.

Zurück zu "Eine Zensur findet nicht statt."

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste

cron