Aktuelle Zeit: 19. Juni 2019, 13:50


T.: US-Politiker zur US-Förderung des IS (nach Todenhöfer)

Das "Forum der toten Kommentare" beinhaltet Meinungsäußerungen von Rezipienten, die es nicht bis zur Veröffentlichung geschafft haben.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Kritischer Hörer

  • Beiträge: 745
  • Registriert: 10. Dezember 2015, 12:16

T.: US-Politiker zur US-Förderung des IS (nach Todenhöfer)

Beitrag1. Mai 2019, 15:17

https://meta.tagesschau.de/id/141799/deutsche-behoerden-halten-bagdadi-video-fuer-echt
01.05.2019 - 14:01 | Deutsche Behörden halten Bagdadi-Video für echt
Todenhöfer verlinkte Originalaussagen von US-Politikern zum IS*)
Da wirkt es reichlich verspätet, wenn jetzt ein ein Kopfgeld von 25 Millionen US-Dollar auf den IS-Anführer ausgesetzt wird.
*) 3 Geständnisse von Obama, Kerry und dem Pentagon
...
Pentagon: Geheimdienst DIA warnte schon 2012: Der Westen und seine Verbündeten wollen ein 'salsafistisches Hoheitsgebiet' im Osten Syriens erschaffen, um Assad zu isolieren. Dadurch könne ein 'Islamischer Staat' entstehen, der bis in den Irak reicht.
Die USA haben den IS bewusst erstarken lassen. Als Druckmittel gegen Assad. (Kerry:) Und wir wussten, dass der IS wuchs. Wir schauten zu. Und wir dachten, Assad wäre (dadurch) bedroht. Wir dachten jedoch, wir könnten das so managen, dass Assad dann vielleicht verhandeln würde.
(Obama:) Die USA haben den IS erst verursacht (Pentagon:) und dann bewusst in Kauf genommen (Kerry:) und schließlich absichtlich erstarken lassen, um Interessen in Syrien durchzusetzen.
Bei Todenhöfer mit Links zu den Originalaussagen.

Zurück zu "Eine Zensur findet nicht statt."

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

cron