Aktuelle Zeit: 16. Juni 2019, 19:39


T.: Venezuela: Uno-Mitarbeiter: Sanktionen entsprechen mittelalterlichen Belagerungen.

Das "Forum der toten Kommentare" beinhaltet Meinungsäußerungen von Rezipienten, die es nicht bis zur Veröffentlichung geschafft haben.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Kritischer Hörer

  • Beiträge: 744
  • Registriert: 10. Dezember 2015, 12:16

T.: Venezuela: Uno-Mitarbeiter: Sanktionen entsprechen mittelalterlichen Belagerungen.

Beitrag1. Mai 2019, 12:51

https://meta.tagesschau.de/id/141798/venezuela-guaido-ruft-zu-neuen-protesten-auf
01.05.2019 - 11:40 | Venezuela: Guaidó ruft zu neuen Protesten auf
Die venez. Verf. sieht die Bildung einer Verfass.gebenden Versam ...mlung vor, das deutsche GG nicht
@10:32 von fathaland slim
Außerdem hat bei uns der Präsident, Herr Steinmeier, eher eine repräsentative Funktion.
Ich kann aber nicht glauben, dass Ihnen das nicht bekannt ist.

01.05.2019 - 11:49 | Venezuela: Guaidó ruft zu neuen Protesten auf
UNO-Mitarbeiter de Zayas: Sanktionen sind schuld.
@11:12 von MehrheitsBürger
"Die Auswirkungen der von den US-Präsidenten Obama und Trump verhängten Sanktionen und die einseitigen Maßnahmen Kanadas und der Europäischen Union haben den Mangel an Medikamenten wie Insulin und antiretroviralen Medikamenten direkt und indirekt verschärft."
De Zaya weiter: „Die Wirtschaftssanktionen und Blockaden von heute sind mittelalterlichen Belagerungen von Städten vergleichbar.“
„Sanktionen des 21. Jahrhunderts versuchen, nicht nur Städte, sondern ganze souveräne Staaten in die Knie zu zwingen.“
Frage: Warum hat Guaidó sich bei den Hilfslieferungen nicht denen des Rotes Kreuzes bedient? Warum verweigerte er die Kontrolle der LKWs an der Grenze? Wollte er wie ein Schmuggler Waren ins Land bringen?

Zurück zu "Eine Zensur findet nicht statt."

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste