Aktuelle Zeit: 15. Oktober 2018, 15:46


T.: CSU-MP eröffnete berühmte Münchner Moschee mit Geheimdienst.

Das "Forum der toten Kommentare" beinhaltet Meinungsäußerungen, welche es nicht bis zur Veröffentlichung geschafft haben.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Kritischer Hörer

  • Beiträge: 640
  • Registriert: 10. Dezember 2015, 12:16

T.: CSU-MP eröffnete berühmte Münchner Moschee mit Geheimdienst.

Beitrag29. September 2018, 19:04

https://meta.tagesschau.de/id/138332/erdogan-in-koeln-kritik-zur-moschee-eroeffnung
29.09.2018 - 15:29 | Erdogan in Köln: Kritik zur Moschee-Eröffnung
Im Münchner Norden hatte CSU-MP Goppel eine berühmte Moschee ...
... eröffnet (München - Freimann)

Nach Angaben im Bayerischen Rundfunk waren die Geheimdienste wesentlich daran beteiligt.

Man vergleiche auch Stefan Meining: Eine Moschee in Deutschland: Nazis, Geheimdienste und der Aufstieg des politischen Islam im Westen. C. H. Beck, München 2011

Oder Veröffentlichungen über die 4. Moschee.

Ganz geheuer ist es mir nicht, wie wir mit dem Islam umgingen und offensichtlich immer noch umgehen.

Anmerkung: Schon die Nazis hatten islamische SS-Brigaden.
Izetbegovic (Bosnien, Jugoslawienkrieg!) soll einer dieser SS-Islamisten gewesen sein.
Er hat ein islamistishes Manifest veröffentlicht.

Ich find bis jetzt keine Hintergrundinformationen, warum wir im Syrienkonflikt so ausschließlich die Islamisten unterstützen - vgl. Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken.
»Die Bundesregierung darf ihre Augen nicht davor verschließen, dass von ihr finanzierte Projekte Terrororganisationen zugute kommen«, erklärte die Abgeordnete Ulla Jelpke. »Dieser Geldsegen für den Dschihad in Syrien muss sofort eingestellt werden.«

Zurück zu "Eine Zensur findet nicht statt."

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron