Aktuelle Zeit: 15. Oktober 2018, 14:42


Kommentare mit Fake-News bei der Tagesschau. Syrien, wissenschaftl. Dienst, das GG betreffend.

Das "Forum der toten Kommentare" beinhaltet Meinungsäußerungen, welche es nicht bis zur Veröffentlichung geschafft haben.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Kritischer Hörer

  • Beiträge: 640
  • Registriert: 10. Dezember 2015, 12:16

Kommentare mit Fake-News bei der Tagesschau. Syrien, wissenschaftl. Dienst, das GG betreffend.

Beitrag29. September 2018, 15:18

https://meta.tagesschau.de/id/138321/maas-fordert-reform-des-un-sicherheitsrats
Abgedruckt wurde immerhin:
Am 28. September 2018
Ich traue Maas nicht.
@22:15 von Nachfragerin.
Volle Zustimmung.

Was ist das für ein Demokratieverständnis!
"Mit Blick auf Syrien schloss Maas Wiederaufbauhilfen aus, solange Präsident Bashar al-Assad an der Macht ist."

Selbst nach einer von der Nato in Auftrag gegebener Umfrage hatte Assad 70 % Zustimmung.

Die Auffassung der syrischen Bischöfe interessiert ihn offensichtlich auch nicht.

23:24 von Juri Gerasimenko "...Gibt es ein Umfrage-Institut, das zufällig auch Nato heißt? Die NATO macht nämlich meines Wissens keine Umfragen und die von Ihnen zitierte Umfrage sucht man im Netz vergeblich. Gibt's Belege oder war das Kokolores?"

Anmerkung: Die Quelle stammt aus dem gut recherchierten Buch des australischen Hochschullehrers Tim Anderson "Der schmutzige Krieg gegen Syrien", 2016
S. 82 in einer Tabelle zusammengestellt. Demnach unternahmen NATO-Berater 2013 eine Umfrage nach der "Nationalen Unterstützung von Bashar". Mit dem Ergebnis von 70 % Unterstützung.

Weiterer Fake-Kommentar: Am 28. September 2018 um 22:32 von Juri Gerasimenko
@ sprutz
Wir Verstoßen in Syrien laut wissenschaftlichen Dienst des Bundestages gegen das Völkerrecht hat Herr Maas das vergessen?

Nein, das hat er nicht. Es ist sachlich auch gar nicht korrekt. Der wissenschaftliche Dienst des BT hat das nie gesagt.

Antwort auf diesen Fake-Kommentar wird immerhin abgedruckt:
Am 28. September 2018 um 23:24
GG-widrig und gegen das Völkerrecht.
@22:32 von Juri Gerasimenko
Sie haben das Gutachten des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages nicht zur Kenntnis genommen.

Eine Beteiligung der Bundeswehr an einem militärischen Aktionen in Syrien würde demnach sowohl gegen das Völkerrecht als auch gegen das Grundgesetz verstoßen.
Sogar wenn „Giftgas-Fazilitäten“ vorkämen, wäre
"im Ergebnis ... eine etwaige Beteiligung der Bundeswehr an einer Repressalie der Alliierten in Syrien in Form von „Vergeltungsschlägen“ ... völkerrechts- und verfassungswidrig"

Am 28. September 2018 um 23:26 von Juri Gerasimenko
@ krittkritt
Die Auffassung der syrischen Bischöfe interessiert ihn offensichtlich auch nicht.

Wenn Sie eine Umfrage der syrischen Bischöfe belegen können, dann bitte ich auch hier um einen Nachweis.

Am 28. September 2018 um 23:29 von Juri Gerasimenko
@ krittkritt
GG-widrig und gegen das Völkerrecht.

Bitte Belege. Mir reicht es jetzt mit Allgemeinplätzen.
Und die russischen Bomben? Sind die nicht gegen das GG und das Völkerrecht?

Am 28. September 2018 um 23:36 von Ex-Linker
@ krittkritt
Selbst nach einer von der Nato in Auftrag gegebener Umfrage hatte Assad 70 % Zustimmung.

Was Sie nicht sagen. Hab gerade mal die Internetseite der NATO gecheckt. Raten Sie mal, ob ich Ihre Umfrage gefunden habe. Geben Sie die Fake-Nachricht zu? Wäre fair.


Am 28. September 2018 um 23:38 von Ex-Linker
@ krittkritt
Außerdem können die 70 Prozent gar nicht stimmen, denn Assad sen. und Assad jun. haben niemals bei irgend einer "Wahl" weniger als 98,15 Prozent bekommen.


Anmerkung: Die Tagesschau gab da offenkundig Propagandisten der untersten Klasse ein Forum. Und ermöglichte dann keine Richtigstellung mehr.
Auch nicht im neuen Thread mit fast identischem Thema.


Sachlich gesehen sollte klar sein, was im Gutachten des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages steht. Ob das GG für Russland gilt, wie Gerasimenko wohl annimmt, dürfte sich als Frage erübrigen.

Vom Ex-Linken wird behauptet, dass Assad immer mindestens 98,15 % bekam - offensichtlich eine Fantasiezahl.

Bei den Parlamentswahlen im Mai 2012 bekam Assads Baath-Partei 60 %

Bei den Präsidentschaftswahlen 2014 bekam Assad 88 % der abgegebenen Stimmen, das entspricht bei einer Wahlbeteiligung von 73,4 % immerhin noch 64 %.

Ich habe in Erinnerung, dass im DLF bei einer Runde zu den Wahlen Botschaftsmitarbeiter von über 80 % für Assad von den Auslandssyrern berichtete, dass das aber einen Vertreter der im Ausland tätigen Opposition zu ziemlich wütenden Reaktionen veranlasste.

Der offene Brief christlicher syrischer Bischöfe sollte lange bekannt sein.
Vgl. 28.05.16 http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/05/28/appell-der-christen-in-syrien-eu-sanktionen-treiben-menschen-zur-flucht/
Vgl. auch: http://www.katholisches.info/2015/10/09/erzbischof-von-aleppo-russische-militaerintervention-gibt-christen-syriens-neue-hoffnung/
http://www.nachdenkseiten.de/upload/pdf/161021-Bischof-Joseph-Tobiji-Die-fuenf-Dinge.pdf
http://www.christiantoday.com/article/syrian.christian.leader.tells.west.stop.arming.terror.groups.who.are.massacring.our.people/57747.htm

Zurück zu "Eine Zensur findet nicht statt."

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

cron