Aktuelle Zeit: 13. November 2018, 18:03


T.: Steuersparmodell Stiftung, Beispiel Clinton-Stiftung

Das "Forum der toten Kommentare" beinhaltet Meinungsäußerungen, welche es nicht bis zur Veröffentlichung geschafft haben.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Kritischer Hörer

  • Beiträge: 654
  • Registriert: 10. Dezember 2015, 12:16

T.: Steuersparmodell Stiftung, Beispiel Clinton-Stiftung

Beitrag15. Juni 2018, 10:29

https://meta.tagesschau.de/id/135291/new-yorker-justiz-verklagt-trump-wegen-seiner-stiftung
14.06.2018 - 20:40 | New Yorker Justiz verklagt Trump wegen seiner Stiftung
Bei der Clinton-Stiftung wurde einmal festgestellt,
dass angeblich ein großer Teil (es war von 80% der Einnahmen die Rede) für stiftungsferne Zwecke (Verwaltung etc.) draufgingen.
Das scheint allerdings ziemlich verbreitet zu sein. Stiften ist ab einer gewissen Einkommensklasse ein interessantes Modell.
Dem Staat werden Steuern vorenthalten, man kann die eigenen Leute versorgen, und tut gleichzeitig bei Uninformierten noch etwas für seinen Ruf.

Anmerkung: Besonders aufschlussreich fand ich, dass gerade die Clintonstiftung russische Spenden (Ölfirmen) erhielt. Bill Clinton soll exorbitante Honorare für Vorträge in Moskau bekommen haben.

Zurück zu "Eine Zensur findet nicht statt."

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste