Aktuelle Zeit: 20. Oktober 2018, 11:12


T.: Linkspartei-Offene Grenzen? Finanzierung von Terror in Syrien als Fluchtursache./Arbeitgeberflügel gewinnt.

Das "Forum der toten Kommentare" beinhaltet Meinungsäußerungen, welche es nicht bis zur Veröffentlichung geschafft haben.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Kritischer Hörer

  • Beiträge: 644
  • Registriert: 10. Dezember 2015, 12:16

T.: Linkspartei-Offene Grenzen? Finanzierung von Terror in Syrien als Fluchtursache./Arbeitgeberflügel gewinnt.

Beitrag9. Juni 2018, 13:09

https://meta.tagesschau.de/id/135141/parteitag-in-leipzig-linkspartei-fordert-offene-grenzen
09.06.2018 - 12:56 | Parteitag in Leipzig: Linkspartei fordert offene Grenzen
Die Überschrift ist gerade nicht richtig: Keine offenen Grenzen
gefordert.

Zumindest nicht im Leitantrag. Das war offensichtlich nur die Interpretation von Frau Kipping und des Vorstands.
Der andere Punkt könnte brisant sein: "Fluchtursachen müssten bekämpft werden."
Brisant im Zusammenhang einer Anfrage im Bundestag.
Der Schluss daraus:
»Die Bundesregierung darf ihre Augen nicht davor verschließen, dass von ihr finanzierte Projekte Terrororganisationen zugute kommen«, erklärte die Abgeordnete Ulla Jelpke. »Dieser Geldsegen für den Dschihad in Syrien muss sofort eingestellt werden.«

09.06.2018 - 13:05 | Parteitag in Leipzig: Linkspartei fordert offene Grenzen
Der Arbeitgeberflügel in der Linkspartei scheint zu
gewinnen.

Oder ist es wirklich nur Naivität?

Arbeitgeberpräsident Grillo wünschte sich schon 2013 800000 Syrer für die Wirtschaft.
2015 kamen dann die Forderungen nach Absenkung des Mindestlohns wegen der Flüchtlinge.

Zurück zu "Eine Zensur findet nicht statt."

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste