Aktuelle Zeit: 16. August 2018, 16:24


Tagesschau: Air-Berlin / ohne Griechenlandkrise hätte D. 100 Milliarden zusätzliche Schulden

Das "Forum der toten Kommentare" beinhaltet Meinungsäußerungen, welche es nicht bis zur Veröffentlichung geschafft haben.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Kritischer Hörer

  • Beiträge: 618
  • Registriert: 10. Dezember 2015, 12:16

Tagesschau: Air-Berlin / ohne Griechenlandkrise hätte D. 100 Milliarden zusätzliche Schulden

Beitrag22. Dezember 2017, 20:15

https://meta.tagesschau.de/id/129979/bundesregierung-verharmloste-risiken-des-air-berlin-kredits
22.12.2017 - 16:33 | Bundesregierung verharmloste Risiken des Air-Berlin-Kredits
Ohne Griechenlandkrise hätte D. 100 Milliarden zusätzliche Schulden
@15:35 von gman.
so rechnete ein Wirtschaftswissenschaftler aus ... und wir brechen ohnehin seit Jahren die EU-Schuldenobergrenze von 60 %.
DLF vom 2.10.15:
"Schon damals warnte ein Ökonom namens Yanis Varoufakis vor einer „Konkursverschleppung“, von der nur die internationalen Gläubiger Athens profitieren würden. Zur Rettung seiner Banken während der Finanzkrise hatte Griechenland Zinssätze von teilweise über 12 Prozent akzeptieren müssen. Die EU bewilligte Kredite und nannte sie Hilfen. Mindestens zwei Drittel davon flossen direkt an die Inhaber griechischer Staatsanleihen, also vor allem an die Banken in Deutschland und Frankreich."

Anmerkung: Antwort auf Am 22. Dezember 2017 um 15:35 von gman
Zu 14:54 von hhgoten .. Mogeln-Täuschen- bis zum Gehtnichtmehr
Gar nichts ist in Griechenland geblieben..
Griechenland hat alle Kredite der Privatpersonen bedient. Alle Kredite der EU bedient, die es erhalten hat.
Bis zu einer echten Pleite verdient Deutschland an den dort höheren und bei uns niedrigeren Zinsen. Daher kommt Schäubles "schwarze" Null auch. Deutschland mußte vor dieser Krise regelmäßig 4-5 % für Bundesschatzbriefe und Obligationen zahlen.
Das sind die Fakten. ..


Das sind nicht die Fakten! Fakt ist, Gr hat nicht alle erhaltenen Kredite bedient. Private Gläubiger wurden enteignet. Die Nullzinspolitik geht zu Lasten der Altersvorsorge, der Sparer, nicht zu Lasten Griechenlands. Mit dem € hat sich Gr billig überschuldet, es profitert! Die Zeche zahlen gerade die Privatpersonen, die für sich selbst vorsorgen. Als Steuerzahler haften sie noch in unbekannter Höhe.
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/
griechenland-der-erste-schuldenschnitt-11657461.html
u.a.
https://www.tagesschau.de/ausland/komme ... d-101.html
usw.

PS.: Ich könnte verstehen, wenn die Tagesschau die Griechenlanddiskussion generell nicht zulässt. Aber es geht offensichtlich wieder einmal darum, Fehler von Frau Merkel/Schäuble etc. gar nicht erst ins Bewusstsein der Öffentlichkeit kommen zu lassen. Und dann muss man natürlich sogar die Kollegen vom Deutschlandfunk wegzensieren, wenn die schon mal "zufällig" Klartext gebracht haben.
Quelle: 02.10.15 http://www.deutschlandfunk.de/skript-da ... 33aee9.pdf

Zurück zu "Eine Zensur findet nicht statt."

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste