Aktuelle Zeit: Fr 20. Okt 2017, 12:30


Tagesschau: Krawalle bei Pro-Trump-Demos

Das "Forum der toten Kommentare" beinhaltet Meinungsäußerungen, welche es nicht bis zur Veröffentlichung geschafft haben. Bitte beachtet möglichst die Themenrelevanz. Zensierte Kommentare aus anderen Medien nur posten, wenn sie mit unserem Thema zu tun haben.
Die Threads dienen der Dokumentation und gehören dem Ersteller. Diskussionen zum Thema sind daher außerhalb zu führen.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Kritischer Hörer

  • Beiträge: 406
  • Registriert: Do 10. Dez 2015, 12:16

Tagesschau: Krawalle bei Pro-Trump-Demos

BeitragSo 5. Mär 2017, 14:53

https://meta.tagesschau.de/id/121079/usa-krawalle-bei-pro-trump-demos#comment-2925462
05.03.2017 - 12:40 | USA: Krawalle bei Pro-Trump-Demos
@ 09:37 von tagesschlau2012
"Permanente Demonstrationen gegen eine demokratische Wahl erzeugt immermehr hass und spaltung in der Gesellschaft."
Mich stört vor allem, dass diese Demonstrationen professionell organisiert sind wie die Farbrevolutionen, und z.B. von Soros-Stiftungen wesentlich getragen werden.
Und da sehe ich durchaus auch einen problematischen Teil: Was wollen die Demonstranten erreichen?
Wollen sie die Regierung nicht zum Arbeiten kommen lassen?


Anmerkung: https://deutsch.rt.com/nordamerika/43270-soros-clinton-usa-democratic-alliance/
... Verbindungen der vielfach gewalttätigen Anti-Trump-Demonstrationen in einigen US-amerikanischen Städten zu von Soros finanzierten Gruppen wie "Move On" ... Wie "Politico" berichtete, ging es bei dem Treffen um die Planung eines "Kriegs gegen Donald Trump vom ersten Tag an" und unter anderem darum, den "100-Tage Plan" des designierten Präsidenten möglichst effizient zu "vereiteln".

Zurück zu "Eine Zensur findet nicht statt."

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast