Aktuelle Zeit: Di 23. Jan 2018, 00:47


Tagesschau: Krim - rechtswidrig zur Ukraine.

Das "Forum der toten Kommentare" beinhaltet Meinungsäußerungen, welche es nicht bis zur Veröffentlichung geschafft haben. Bitte beachtet möglichst die Themenrelevanz. Zensierte Kommentare aus anderen Medien nur posten, wenn sie mit unserem Thema zu tun haben.
Die Threads dienen der Dokumentation und gehören dem Ersteller. Diskussionen zum Thema sind daher außerhalb zu führen.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Kritischer Hörer

  • Beiträge: 458
  • Registriert: Do 10. Dez 2015, 11:16

Tagesschau: Krim - rechtswidrig zur Ukraine.

BeitragDo 14. Dez 2017, 21:30

https://meta.tagesschau.de/id/129751/inkartenerklaert-wie-maechtig-ist-russland
14.12.2017 - 20:10 | #inkartenerklärt: Wie mächtig ist Russland?
Krim - rechtswidrig zur Ukraine.
Das erste Statement ist schon zweifelhaft.
– Die Schenkung der russischen Krim an die Ukraine war illegal.
Weder hatte der Oberste Sowjet in Moskau noch der in Kiew darüber abgestimmt, sondern - was unzulässig war - lediglich deren Präsidien.
Und diese Gremien wiederum waren bei der Abstimmung unterbesetzt, also auch formal nicht legitimiert. Fast die Hälfte der Mitglieder fehlte, was durchaus als demonstratives Votum gegen diese willkürliche Entscheidung verstanden werden muss. Der 1. Sekretär der KPdSU auf der Krim, Pawel Titow, der protestiert hatte, wurde abgelöst und durch den Ukrainer Dmytro Polianski ersetzt.

– Abstimmungen auf der Krim nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion gingen gegen die Anbindung an die Ukraine aus.
Erst weitreichende Autonomiezugeständnisse, die dann 2014 durch die "Revolutionäre" in Kiew widerrufen wurden, ermöglichten überhaupt die Zugehörigkeit zur Ukraine.

Vgl. auch Kosovo: Ohne Abstimmung!
Vgl. Prof. Reinhard Merkel u.a. in der FAZ.

Zurück zu "Eine Zensur findet nicht statt."

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron