Aktuelle Zeit: 26. September 2018, 15:00


Deutscher Verfassungsschutz erkaufte sich die Überwachungssoftware XKeyscore mit deutschen Daten

  • Autor
  • Nachricht

Telekinese

Deutscher Verfassungsschutz erkaufte sich die Überwachungssoftware XKeyscore mit deutschen Daten

Beitrag27. August 2015, 09:46

Die Beamten des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) waren schwer beeindruckt. Das wollten sie auch können: Am 6. Oktober 2011 führten ihnen Mitarbeiter des US-Geheimdienstes NSA im bayerischen Bad Aibling vor, was die Spionagesoftware XKeyscore alles kann. Um die Demonstration möglichst anschaulich zu machen, fütterten die Amerikaner ihr Programm mit Daten, die das BfV selbst bei einer Abhöraktion gesammelt hatte. Ein interner Vermerk zeigt die Begeisterung der Verfassungsschützer: Die Analyse der Daten mithilfe der Software, heißt es da in sperrigem Behördendeutsch, habe "eine hohe Erkennung genutzter Applikationen, Internetanwendungen und Protokolle" ergeben.
Bis eine Testversion von XKeyscore beim Verfassungsschutz in Berlin-Treptow in Betrieb genommen werden konnte, vergingen allerdings noch gut anderthalb Jahre. So lange dauerte es, bis die beiden Dienste ein Abkommen ausgehandelt hatten, das die Überlassung der Software im Detail regelt und die gegenseitigen Rechte und Pflichten festlegt.
Dieses "Terms of Reference" genannte Dokument vom April 2013, das ZEIT und ZEIT ONLINE einsehen konnten, ist mehr als aufschlussreich. Es zeigt zum ersten Mal, was der deutsche Inlandsnachrichtendienst den US-Kollegen als Gegenleistung für die begehrte Software versprach. In dem Papier heißt es: "The BfV will: To the maximum extent possible share all data relevant to NSA’s mission." Auf Deutsch: Das BfV verpflichtete sich, die mithilfe von XKeyscore gewonnenen Informationen so weit wie irgend möglich mit der NSA zu teilen.
Das war der Deal: Daten gegen Software.

Quellen:
http://www.zeit.de/digital/datenschutz/ ... ettansicht
http://www.zeit.de/digital/datenschutz/ ... re-vertrag

xkeyscore-nsa-verfassungsschutz.pdf
(78.17 KiB) 150-mal heruntergeladen

xks-xkeyscore-vertrag.pdf
(49.51 KiB) 150-mal heruntergeladen


P.S. Habe beide Artikel als PDF angehängt, wer weiss wie lange die noch online sind. Wieder ein Baustein für die Erkenntniss, deutsche Geheimdienst sind ein Staat im Staate, ohne parlamentarische und demokratisch legimitierte Kontrolle. Wo bleibt der Aufschrei der ÖR-Medien?

Ben Nevis

Re: Deutscher Verfassungsschutz erkaufte sich die Überwachungssoftware XKeyscore mit deutschen Daten

Beitrag27. August 2015, 13:46

Etwas zum Hintergrund von XKeyScore kann möglicher Weise auch in den sehr umfangreichen Listen der

NSA Codenamen Liste (de)

und

NSA Leak Dokumente Liste

leicht ergänzt werden.
Bitte dabei beachten, dass die Listen bis Stand 12.2014 gepflegt wurden.

Zurück zu Worüber öffentlich-rechtliche Sender nicht berichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron