Aktuelle Zeit: 20. Juli 2018, 20:41


Das JTRIG - Die Lizenz zum Täuschen

  • Autor
  • Nachricht

Telekinese

Das JTRIG - Die Lizenz zum Täuschen

Beitrag24. Juni 2015, 08:34

Die ÖR-Medien versuchen ihren Zuschauern ja immer wieder zu erzählen, in ihren Foren treiben abermillionen Putintrolle ihr Unwesen. Ohne auch nur ansatzweise dafür verifizierbare Beweise zu liefern. Im Gegensatz zu Snowden, der alle seine Behauptungen auch mit Dokumenten belegen kann. Und somit ist es bewiesen, das es eine britische Trollfabrik gibt. Der Joint Threat Research Intelligence Group (JTRIG).
Wie die Enthüllungsplattform The Intercept nun berichtet, handelt es sich um eine Einheit des GCHQ, die für Scotland Yard, den Inlandsgeheimdienst MI5, die Entsprechung zum Bundeskriminalamt SOCA, den Grenzschutz, das Finanzamt und die zur Ausspionierung von Bürgerrechts- und Umweltgruppen gegründete private National Public Order and Intelligence Unit (NPOIU) arbeitet. Und diese Leute begnügen sich nicht mit irgendwelchen manipulierten Posteinträgen, sondern bedienen sich ganz anderer Methoden:
  • Hochladen von "überzeugenden" YouTube-Videos, um zu diskreditieren und zu zersetzen
  • Inszenieren und Etablieren von Facebook-Gruppen, Foren, Blogs und Twitter-Accounts, um die Diskussion zu manipulieren
  • Störfunk durch Spoof-E-Mails und Instant Messages
  • Manipulieren tatsächlicher Nachrichten zwischen Zielpersonen
  • Hacken von Websites, um deren Berteiber in Misskredit zu bringen
  • Sabotage von Telefon- und Computerdiensten
  • Hosting von gegnerischen Diensten, um diese Auszuspionieren und zu kontrollieren
  • Kontaktieren von Hostern, um diese zur Zensur gegenüber unerwünschten Inhalten zu bewegen
Das JTRIG ist offenbar nichts weniger als die digitale Variante der Schwarzen Propaganda, um die öffentliche Meinung subversiv zu beeinflussen. Mit dieser Enthüllung wurde eine weitere Verschwörungstheorie zur Gewissheit.

Quellen:
http://www.heise.de/tp/news/Top-Secret- ... 22418.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Joint_Thr ... ence_Group
https://firstlook.org/theintercept/2014 ... ipulation/
http://www.theregister.co.uk/2014/02/07 ... ney_traps/

P.S. Unnötig zu betonen, das die ÖR-Medien dieses Faktum ihren Zuschauern selbstverständlich nicht mitteilen werden! Nein, die grösste aller Investigativjounalistinnen Golineh Atai liefert lieber bunte Vermutungen über einen Bürokomplex in Sankt Petersburg :lol:
Und selbstverständlich gibt es russiche Bemühungen die öffentliche Meinung zu beeinflussen!

Ben Nevis

Re: Das JTRIG - Die Lizenz zum Täuschen


Zurück zu Worüber öffentlich-rechtliche Sender nicht berichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste