Aktuelle Zeit: Mi 20. Sep 2017, 03:56


NDR - Transparenz

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5071
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

NDR - Transparenz

BeitragMo 9. Feb 2015, 16:54

Norddeutscher Rundfunk
Gremienbüro
Frau Pohl-Laukamp
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg


Sehr geehrte Frau Pohl-Laukamp,

mit Verwunderung haben wir festgestellt, dass unsere Programmbeschwerde vom 29. November 2014, die der NDR an den MDR als die den Beitrag einbringende Sendeanstalt weitergeleitet hatte, nach fast zwei Monaten ohne jede Erklärung von Herrn Deppendorf beantwortet wurde.

Die "Grundsätze für die Zusammenarbeit im ARD-Gemeinschaftsprogramm 'Erstes Deutsches Fernsehen' und an-deren Gemeinschaftsprogrammen und-angeboten" sehen vor, dass Beschwerden jeweils an die einbringende Sendeanstalt weitergeleitet und von dieser behandelt werden. Unberührt bleibt die Behandlung eingehender Beschwerden durch jede verbreitende Rundfunkanstalt (IV).

Wir danken Herrn Deppendorf für seine Antwort, der wir schriftlich entgegnen werden.

Wir möchten Sie als Vorsitzende des NDR-Rundfunkrates gleichwohl um eine Erklärung dafür bitten, weshalb der MDR nun doch nicht die oben genannte Beschwerde behandelt hat, sondern Herr Deppendorf. Überdies bitten wir um eine Erklärung dafür, weshalb Herr Deppendorf und nicht wie vorgesehen der verantwortliche Intendant Stellung zur Programmbeschwerde bezogen hat.

In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch freundlich um Auskunft darüber bitten, ob der NDR als verbreitende Sendeanstalt die folgenden - an WDR, SWR und BR weitergeleiteten Programmbeschwerden gemäß der eben zitierten Richtlinie bereits behandelt hat und wenn ja, in welcher nachweislichen Form und mit welchem Ausgang. Wir gehen davon aus, dass Sie als Vorsitzende des NDR-Rundfunkrates für die Kontrolle der Einhaltung der genannten Richtlinie zuständig sind und wenden uns deshalb vertrauensvoll an Sie.
Wir hatten in der Vergangenheit bereits mehrfach auf diese Richtlinie verwiesen.

Es geht um folgende Programmbeschwerden vom 12., 16., 18., 19., 24., 25. sowie 29. September 2014 sowie vom 10., 18., 20., 25., 27. Oktober 2014 sowie vom 03. Januar 2015.

Für die Beantwortung unserer Fragen danken wir Ihnen im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen


Maren Müller
Vorsitzende

Zurück zu Anschreiben Gremien, Landtage, Fraktionen, Experten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron