Aktuelle Zeit: Fr 28. Apr 2017, 21:52


Offener Brief an die Intendanten der ARD-Sender

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 4511
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Offener Brief an die Intendanten der ARD-Sender

BeitragSo 19. Okt 2014, 12:33

Der CC Composers Club e.V. ist der Berufsverband der Auftragskomponisten in Deutschland, dessen Aufgabe die Vertretung der spezifischen Interessen seiner Mitglieder auf nationaler und internationaler Ebene ist. Angesichts der Diskussion über den vermehrten Einsatz von CC-Lizenzen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk verfassten die CC Composers einen offenen Brief an die Intendanten der ARD.
Hintergrund des offenen Briefes ist eine Konferenz, auf der die ÖR den Einsatz von CC-Lizenzen diskutiert haben. Die Mitglieder des CC Composers Club e.V. hegen die Befürchtung, dass auf Kosten der Urheber gespart werden und gleichzeitig mehr Reichweite generiert werden soll. Auch dürften CC-Lizenzen nicht zu Vergütungs-Dumping führen.
Offener Brief: http://www.composers-club.de/offener-br ... rd-sender/

Hintergrund:
"Im vergangenen Jahr hat die ARD auf Beschluss der Redaktionskonferenz Online (RKO) eine Arbeitsgruppe Creative Commons gegründet, in der darüber nachgedacht wurde, ob Creative Commons (CC) ARD-kompatibel ist und inwiefern freie Lizenzen in den ARD-Anstalten genutzt werden können. Nun wurden Ergebnisse bekannt."
Quelle: http://politik-digital.de/creative-commons-in-der-ard/

Bericht der AG Creative Commons an die Redaktionskonferenz Online: http://irights.info/wp-content/uploads/ ... er_ARD.pdf

Grob inhaltlich queergelesen ist (zumindest für mich) erkennbar, dass es sich um erste Schritte handelt, die AG Empfehlungen gibt und im Fazit eine CC-Lizenzierung im beitragsfinanzierten Rundfunkür für nicht durchgängig praktikabel hält.
"Der Bericht beinhaltet konkrete Vorschläge, mit deren Hilfe in überschaubarer Zeit in jeder LRA einige geeignete Sendungen/Inhalte unter CC gestellt werden können, und enthält Empfehlungen für konkrete, nächste Schritte."

Ein Überblick über bisherige Angebote der öffentlich-rechtlichen Anstalten mit Creative Commons-Lizenzen:
http://superpolar.org/de/cc-im-offentli ... uberblick/

White Paper zu Creative Commons im öffentlich-rechtlichen Rundfunk - Probleme und Potentiale: http://cc.d-64.org/presse-materialien/w ... r-cc-oe-r/

Soviel zum Thema von verschiedenen Seiten beleuchtet.
Wer sich für berufen hält, in diese Diskussion einzusteigen und für Orientierung zu sorgen - bitte gerne.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 4511
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Offener Brief an die Intendanten der ARD-Sender

BeitragMi 25. Mär 2015, 11:14

„Bei Bedarf erledigt die Arbeit die Regelstruktur“:
Was man über die Öffentlich-Rechtlichen erfährt, wenn man nach Creative Commons fragt.

Antwort aus den Abgeordnetenhaus Berlin auf eine Anfrage des Abgeordneten Dr. Simon Weiß (PIRATEN): http://pardok.parlament-berlin.de/starw ... -15576.pdf

Zurück zu Anschreiben Gremien, Landtage, Fraktionen, Experten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast