Aktuelle Zeit: 19. August 2018, 00:07


Beispiel-Umfrage: Ist dieses Forum sinnvoll?

Hier kommen Themen rein, die nicht mehr benötigt werden, oder noch sortiert werden müssen.

Ist dieses Forum sinnvoll?

Ja
29
59%
Nein
14
29%
Vielleicht
6
12%
 
Abstimmungen insgesamt : 49

  • Autor
  • Nachricht
Offline

admin

Administrator

  • Beiträge: 36
  • Registriert: 31. Januar 2014, 18:44

Beispiel-Umfrage: Ist dieses Forum sinnvoll?

Beitrag31. Januar 2014, 21:02

Hallo Leute,

hier seht ihr das Umfrage-Feature des Forums in Aktion. Das soll euch zeigen, wie ihr Umfragen erstellen könnt. Einfach einen neuen Thread starten und unter dem Textfeld auf "Umfrage erstellen" klicken.

Viel Spaß!

bussard

Re: Beispiel-Umfrage: Ist dieses Forum sinnvoll?

Beitrag31. Januar 2014, 21:13

Sinnvoll dann, wenn man gemeinsam einen Text für die Petition erarbeitet. Dann aber halte ich openpetition für den besseren Platz.
Offline

admin

Administrator

  • Beiträge: 36
  • Registriert: 31. Januar 2014, 18:44

Re: Beispiel-Umfrage: Ist dieses Forum sinnvoll?

Beitrag31. Januar 2014, 21:20

Guter Hinweis. In diesem Sinne spricht auch nichts gegen die Verwendung von openpetition, ggf. zusätzlich zu diesem Forum.

TanjaBee

Re: Beispiel-Umfrage: Ist dieses Forum sinnvoll?

Beitrag31. Januar 2014, 21:59

Liebe Leute, ich habe gerade mal eine grundsätzliche Kritik anzumelden. Bisher habe ich mich gefreut, in der Facebook-Gruppe interessante Leute mit vielen Klarnamen zu treffen. Jetzt komme ich hier zwar in ein besser strukturierbares Forum, aber treffe dort einen "troll", einen bussard, einen Max Mustermann. Etc. etc. (Und admins, von denen ich nicht weiß, wer sie sind.)
Ganz ehrlich, das macht mir so keinen Spaß. Gute Vorschläge habe ich gelesen, aber es droht so in die übliche Foren-Dynamik abzurutschen.... die Zweitidentität im Internet, die ihren Kaffee mit den anderen im Netz zusammen trinkt. Nein, ich will niemanden zwingen, seinen Klarnamen offen zu legen, aber wo bleibt das engagierte Selbstbewusstsein, von dem so eine Initiative lebt? - Ich habe das drüben wie hier gepostet.... Tanja Brouwers
Offline

admin

Administrator

  • Beiträge: 36
  • Registriert: 31. Januar 2014, 18:44

Re: Beispiel-Umfrage: Ist dieses Forum sinnvoll?

Beitrag31. Januar 2014, 22:15

Vielen Dank für das Feedback. Der admin (das bin ich) hat diese Domain auf Anfrage registriert und dieses Forum zur Verfügung gestellt. Sobald ein Verein gegründet ist, werden Domain und Forum auf diesen Verein übertragen. Ich persönlich bin hier nur für die Technik zuständig in dieser Übergangszeit.

Die Hinweise zum Thema Klarnamen und Zweitidendität scheinen mir gerechtfertigt. Andererseits ist eine Facebook-Gruppe ja auch nicht ganz optimal, weil viele Mitmenschen sich schon aus Prinzip niemals bei Facebook registrieren werden.

Gegenvorschläge immer gern.

TanjaBee

Re: Beispiel-Umfrage: Ist dieses Forum sinnvoll?

Beitrag31. Januar 2014, 22:26

Okay, das klingt gut. Ich hatte schon mal einen Gegenvorschlag gemacht, allerdings eher ins Blaue hinein, da ich mich mit den dazu notwendigen technischen Voraussetzungen zuwenig auskenne.
Also her der Quatschvorschlag: beide Foren (FB-Gruppe und dieses) miteinander verknüpfen, so dass zumindest in einem Unterforum auch die FB-Post sichtbar werden...

Aber das wird technisch unmöglich sein, da FB seine Codes nicht offen legt. Wieso sollte es auch.

Ich wüsste jetzt aber doch gern, wer sich hinter Dir verbirgt, denn "drüben" (oh wie schrecklich diese Analogie) kennen sich zumindest schon 3-4 Leute aus dem echten Leben, und zwar von Occupy-Aktionen her.

Und da scheint es auch noch die "Sachsenclique" zu geben.... :-) Und man beäugt sich...

Gruß, Tanja
Offline

admin

Administrator

  • Beiträge: 36
  • Registriert: 31. Januar 2014, 18:44

Re: Beispiel-Umfrage: Ist dieses Forum sinnvoll?

Beitrag31. Januar 2014, 22:30

Lass und diese Diskussion "wer kennt wen" am besten gleich hier fortsetzen. :)
Offline

admin

Administrator

  • Beiträge: 36
  • Registriert: 31. Januar 2014, 18:44

Re: Beispiel-Umfrage: Ist dieses Forum sinnvoll?

Beitrag1. Februar 2014, 14:10

Tom, kannst Du das überdenken, ob und wie wir "FB hinten dran hängen".
Grundsätzlich bin ich skeptisch, Tanja, ob es gut wäre, die Krake hier in die Datenbestände zu lassen.

/igr

Demokrator

Re: Beispiel-Umfrage: Ist dieses Forum sinnvoll?

Beitrag1. Februar 2014, 17:39

Dieses Forum und die Idee für die es steht ist meines Erachtens sehr sinnvoll.

Begründung: Wir brauchen eine Gewaltenteilung zwischen Medien und Kapital. Dieses Forum könnte durch weitergehende Vernetzung einen Beitrag dazu leisten, Schritte in diese Richtung zu unternehmen. Allerdings braucht es deutlich mehr Menschen, die sich mittelfristig (nicht nur in Form eines kurzen Aufschreis gegen Lanz) mit diesen Zusammenhängen auseinandersetzen, um etwas bewegen zu können.

Vgl. folgenden Beitrag ab Minute 41.

Popanz Staatsverschuldung - Wir sind nicht verschuldet.
https://www.youtube.com/watch?v=zpIQvQWmgWo

EDIT: Als Endziel wäre es möglicherweise sinnvoll, einen der beiden großen ÖR-Sender vollständig in "staatlicher" Hand zu belassen und den anderen mehrheitlich von den Bürgern (mit-)bestimmen zu lassen. So könnte der staatliche Sender seiner Informationspflicht nachkommen und hätte in dem Bürgersender ein Korrektiv. Beide müssten dafür allerdings mit ähnlichen oder gleichen finanziellen Mitteln ausgestattet sein.
Zuletzt geändert von Demokrator am 3. Februar 2014, 13:15, insgesamt 1-mal geändert.

TanjaBee

Re: Beispiel-Umfrage: Ist dieses Forum sinnvoll?

Beitrag1. Februar 2014, 17:48

Hallo,

erst mal in Antwort auf Ingo: Ob die Datenkrake hierauf Zugriff haben sollte, die Frage würde weiter führen? Wer hat Interesse an dem, was wir hier bereden?

Und so, jetzt möchte ich auf die in der Umfrage gestellte Frage antworten. Ist dieses Forum sinnvoll? Ich habe mit "vielleicht" gestimmt, denn wenn es neue Ideen, Zielformulierungen, folgende Aktionen und auch wieder sinnvolle Schritte nach außen hin - raus aus dem Geschlossenen eines Debattierclubs - entstehen lässt, ja, dann ist es sinnvoll.

Und das liegt alles an uns und unserem Engagement.

Gruß, Tanja

Metatrixter

Re: Beispiel-Umfrage: Ist dieses Forum sinnvoll?

Beitrag4. Februar 2014, 19:48

Was für eine Frage?! Ja, vollkommen.

Ich habe keinen Bock auf diesen Facebook-Kindergarten. Zumal ich Facebook, ich bitte um Vergebung, als unseriös erachte, um derart wichtige und öffentlichkeitswirksame Themen und Anliegen zu behandeln.

Mir graut davor, wenn ich dort immer diese halbtoten, verwaisten Facebook-Gruppen sehe, die einmal impulsiv aus emotionalen Gründen gegründet worden und nun dahinschimmeln. Das Netz besteht nicht nur aus Facebook. Zum Glück! :-)

Hochachtungsvoll,

MT

Metatrixter

Re: Beispiel-Umfrage: Ist dieses Forum sinnvoll?

Beitrag4. Februar 2014, 19:51

TanjaBee hat geschrieben:
- raus aus dem Geschlossenen eines Debattierclubs - entstehen lässt, ja, dann ist es sinnvoll.


Also pardon, wenn Facebook kein geschlossener Debattierclub ist, dann weiß ich auch nicht weiter. Dieses Forum hier hingegen scheint mir da deutlich nutzerfreundlicher und (wichtig!) OFFEN.

TanjaBee hat geschrieben:
Und das liegt alles an uns und unserem Engagement.


So ist es! Wir müssen aufpassen, dass wir nicht alles zerreden, sondern wirklich handeln (Vereinsgründung usw.).

Hochachtungsvoll,

MT

IGR

Re: Beispiel-Umfrage: Ist dieses Forum sinnvoll?

Beitrag4. Februar 2014, 21:56

Denen , die Nein sagen, würde ich mal das "Tschüss" anbieten. Kann man machen, oder ..?!
Die Frage war deswegen eine Beispielfrage für das Erstellen von Umfragen, weil das Nein praktisch nicht geht.
Jetzt schon 19 Leute werden in den nächsten 40 Jahre hier debattieren . ;)))

Metatrixter

Re: Beispiel-Umfrage: Ist dieses Forum sinnvoll?

Beitrag4. Februar 2014, 22:06

In gewisser Weise stimmt das, ja.

Die, die mit Nein gestimmt haben, werden sich hoffentlich - ihrem Wunsch entsprechend - in andere Gefilde begeben. Bleibt zu hoffen, dass daraus kein Kleinkrieg wird, weil die Forum-Ablehner "traurig" sind. Wir müssen unsere Energie auf das Ziel richten und geschwind loslegen.

Wie ist da der Stand? Wo steckt Maren Müller? Wann und wo wird der Verein gegründet?

AndreasW.

Re: Beispiel-Umfrage: Ist dieses Forum sinnvoll?

Beitrag4. Februar 2014, 23:12

:mrgreen:

Alder, drängel nich!

Nich zwei Schritte überspringen und dabei dann die Kontrolle verlieren.
Vereinsrecht is ne haarige Angelegenheit mit vielen Fallstricken. Das muss gut geplant aufgebaut werden.

;)

Das ist die Ungeduld der Jugend (auch wenn Du uns nicht sagst, wie alt Du bist, weil Du ja in erster Linie Mensch bist. :D )

Und Maren, die wird sich schon ab und an mal melden. Gibt aber auch so genug engagierter und fähiger Leute hier, die das ganz gut im Griff zu haben scheinen. Das Ding hier ist jedenfalls in kürzester Zeit hier hochgezogen worden und ich bin immer wieder erstaunt, wie selten es dabei hakt.

Und dass dieses Forum hier grundsätzlich sinnvoll sein dürfte, steht ja sicher außer Frage.

Wo sonst konnte man sich bisher auf diese intensive Weise mit der Thematik konstruktiv auseinander setzen?

Ich habe mittlerweile Kopfkino, in dessen Film immer wieder Verantwortliche der TV-Sender hier rein zappen und wie sich langsam, aber sicher der Angstschweiß auf ihrer Stirn bildet.

:lol:

Liebe Grüße an alle Mitlesenden, Andreas

Metatrixter

Re: Beispiel-Umfrage: Ist dieses Forum sinnvoll?

Beitrag4. Februar 2014, 23:50

Pardon AndreasW.,

Vereinsrecht kann haarig werden, ist aber grundsätzlich simpel angelegt. D.h. ein Verein ist zügig gegründet. Es gilt, im Vorfeld eine Satzung zu entwerfen, die

a) die Gemeinnützigkeit des Vereins gewährleistet (vorherige Rücksprache mit Finanzamt)
b) das Hauptziel: mehr Demokratie im ÖRR manifestiert (Essenz aus den hiesigen Beiträgen, Argumenten).

Sodann finden sich mindestens 7 Gründungsmitglieder ein, beschließen diese Satzung zunächst und wackeln dann mit allen Dokumenten, Protokollen usw. zum Notar. Fertig!

Dann gilt es, Mitglieder zu sammeln und sich sodann noch einmal mit der Mitgliederversammlung ggf. auf weitere Schritte zu verständigen (inkl. Anpassungen der Satzungen, weiterer Konkretisierung der Ziele usw.).

In Kürze ist der Wind raus. Und während in irgendwelchen Facebook-Gruppen und hier im Forum geredet und geredet wird, lagern sich zwischenzeitlich andere Dinge im Gehirn ab und der Zuschauer schaltet wieder ab…

Also, nichts mit Ungeduld. Es gilt, die Gunst der Stunde zum Vorteil unseres Anliegens kurzfristig zu nutzen.

Hochachtungsvoll,

MT

Josua

Re: Beispiel-Umfrage: Ist dieses Forum sinnvoll?

Beitrag4. Februar 2014, 23:52

Lieber Andreas,

ich finde die Beiträge von "Metatrixer" in Ordnung und kann nur Zustimmen. Ich finde es ziemlich merkwürdig, das Leute, wie Ingo, anscheinend gemobbt werden. Obwohl ich sein handeln, viel konkreter finde, als das der meisten, hier. Er hat für Strukturen gesorgt mit diesem Forum und auch ich finde dieses Forum hier, wesentlich besser als die Unterhaltung auf FB.

Liebe Grüße an Alle ;))

AndreasW.

Re: Beispiel-Umfrage: Ist dieses Forum sinnvoll?

Beitrag5. Februar 2014, 00:01

@ Megatrixter

So schnell schießen die Preußen nun auch wieder nicht.

Wennn Du das mit dem Vereinsrecht so perfekt ergoogelt hier schon wiedergibst, dann solltest Du auch das Ausmaß des Ganzen erfassen. Das is nun wirklich kein Pappenspiel, so was auf diese Weise aufzuziehen.

Zumal sich ja erst ganz sachte die Strukturen hier entwickeln. Ebenso wie sich nur langsam abzeichnet, wer über einen längeren Zeitraum dabei bleibt und wer relativ rasch dann wieder die Nase voll hat von der Thematik und sich dann wieder vom Acker macht. Das sind dann oft User, die sich in einem Forum nach deren Anmeldung zu allem und jedem zu Wort melden und vor Überaktivität geradezu explodieren und dann nach kurzer Zeit ihre Aufmerksamkeit einer anderen Sache zuwenden.

So was solls ja geben.

Also vertrau einfach darauf, dass die Dinge sich hier immer mehr entwickeln und wenn dann irgendwann die Frage aufkommt, wer den geplanten Verein aktiv leitet, dann kannste Dich ja bewerben.

;)

@ Josua:

Is das mit mit dem Mobbing?
Konnte ich bisher noch nicht wahr nehmen. Und wie bereits anderenorts erwähnt, die FB-Aktivitäten verfolge ich nicht. Was da läuft, kann ich nicht beurteilen.

Ich bin aber auch nicht hier, um mich innerhalb des Projektes auf die eine oder andere Seite ziehen zu lassen.
Ich erwähnte in meinem letzten Posting hier im Thread bereits, dass ich das Team hier und dessen Arbeit hoch achte. Und da mache ich keine Unterschiede zwischen Tom oder Ingo oder Tanja...



Liebe Grüße, Andreas

Metatrixter

Re: Beispiel-Umfrage: Ist dieses Forum sinnvoll?

Beitrag5. Februar 2014, 00:19

Ich muss mir das zum Glück nicht ergoogeln, AndreasW. :-) Ich habe in meinem Wirkungskreis schon genügend Vereinsgründungen beigewohnt.

Die Entwicklung der Strukturen möchte ich euch sicher nicht nehmen, denn das ist - wie Du richtig sagst – wichtig und notwendig. Strukturen entwickeln sich allerdings nur stabil, wenn sie ein Fundament haben - in diesem Falle einen Verein.

Darf ich Deinen ironischen Aussagen entnehmen, dass man zunächst warten sollte, bis sich alle Gemüter beruhigt haben und dann jemand eine Nummer aufruft zwecks Vereinsgründung? Nach meinem Dafürhalten ein Irrtum, der fast ein wenig greisenhaft anmutet. ;-)

Ich überlasse Dir in Sachen Vereinsvorsitz den Vortritt. ;-) So eine Funktion interessiert mich nicht, dafür aber, dass die Öffentlichkeit auf unsere fundamentierten Ziele und Strukturen aufmerksam gemacht wird.

Hochachtungsvoll,

MT

AndreasW.

Re: Beispiel-Umfrage: Ist dieses Forum sinnvoll?

Beitrag5. Februar 2014, 00:30

Nenenene...

lieber Trixter, vielen Dank. Vereinsmeierei mach ich vielleicht mit als Mittel zum Zweck, aber ich reiß mich nich um eine Position.

Selten, dass es mir gelingt, Ironie auch mal ohne (nicht vorhandenen Ironiebutton) verständlich rüber zu bringen.
;)

Ich meine eigentlich nur, dass Du in Deiner Begeisterung vielleicht scheinbar etwas übers Ziel hinaus schießen könntest. Zumindest könnte man dies so wahr nehmen.

Klar ist es so, dass in der Thematik momentan noch Rückenwind gibt, der schnell abebben kann. Aber man darf auch nicht vergessen, dass die aufgeschreckten Emotionen in den Medien in erster Linie durch die Sache mit dem "Wetten-dass"-Moderator zusammen hingen. Aber diese Sau ist nun vermutlich lange genug durchs Dorf getrieben worden (Nein, damit meinte ich nicht Markus L, sondern die Situation in einem Gleichnis) und das Thema wird jetzt vermutlich ohnehin erstmal aus der Diskussion verschwinden.

Aber ganz ehrlich, die Forderung nach einem Zuschauerrat kommt ohnehin vielleicht erst besser zur Geltung, wenn man die Belastung des angeblichen Shitstorms einige Zeit hinter sich gelassen hat. Dann das Interesse lieber langsam neu hoch fahren und die Beitragszahler rein sachlich zum Thema informieren.

;)

Liebe Grüße, Andreas

Josua

Re: Beispiel-Umfrage: Ist dieses Forum sinnvoll?

Beitrag5. Februar 2014, 00:31

...weisst Du Andreas, ist ist mir eigentlich ziemlich egal, wie Deine Wahrnehmung ist, ich kümmere mich um meine. Und die gibt mir ein, das Du anscheinend auch jemand bist, der die Aktion hier boykottiert. Und vielleicht sehen, das ja andere Mitglieder genauso.

Einen lieben Gruss ;))

AndreasW.

Re: Beispiel-Umfrage: Ist dieses Forum sinnvoll?

Beitrag5. Februar 2014, 00:44

Jatzt haste mich echt überrascht, Josua!

Damit hätt ich nicht wirklich gerechnet.

:o

Ich werde also als Maulwurf wahr genommen?

:shock:

Hm? Damit muss ich erst mal zurecht kommen.

Aber weißte, ich habe auch Gefühle und das tut echt weh. Und das bei meiner schlimmen Kindheit und meinem übersteigerten Harmoniebedürfnis. Und nie knuddelt mich einer.

Sollte jemand meine Beweggründe in Frage stellen, dann lass ich mich gerne davon überzeugen, hier in den Sack zu hauen und mich zu verziehen. Schließlich will ich niemandem Unbehagen bereiten.

Mehr wie meine Bereitschaft kundzutun, hier aktiv mitzuarbeiten bleibt mir nicht übrig. Aber vielleicht sollte man mir vorerst mal die Chance geben, mich an meinen Taten messen zu lassen?!

;)

Liebe Grüße, Andreas

Metatrixter

Re: Beispiel-Umfrage: Ist dieses Forum sinnvoll?

Beitrag5. Februar 2014, 01:23

Josua hat geschrieben:...weisst Du Andreas, ist ist mir eigentlich ziemlich egal, wie Deine Wahrnehmung ist, ich kümmere mich um meine. Und die gibt mir ein, das Du anscheinend auch jemand bist, der die Aktion hier boykottiert. Und vielleicht sehen, das ja andere Mitglieder genauso.


Na na, nicht so voreilig, Josua. Diskurs heißt das Zauberwort. ich wurde hier heute auch schon als "unheimlich" bezeichnet, da ich so einen eigenartigen Nicknamen hätte. Solcherlei gehört dazu.

AndreasW. hat geschrieben:Jatzt haste mich echt überrascht, Josua!

Damit hätt ich nicht wirklich gerechnet.

:o

Ich werde also als Maulwurf wahr genommen?

:shock:


Mensch, Leute: Diskurs!

Ziele formulieren, bitte. Das ist der Grund, warum wir hier sind. Ob nun häufig, weniger oder hin und wieder. Das Ziel bitte vor Augen halten!

Hochachtungsvoll,

MT

Metatrixter

Re: Beispiel-Umfrage: Ist dieses Forum sinnvoll?

Beitrag5. Februar 2014, 01:25

AndreasW. hat geschrieben:Ich meine eigentlich nur, dass Du in Deiner Begeisterung vielleicht scheinbar etwas übers Ziel hinaus schießen könntest. Zumindest könnte man dies so wahr nehmen.


Wie könnte man mit Begeisterung übers Ziel hinausschießen? Wo würde man dann landen, frage ich Dich?

Hochachtungsvoll,

MT

Hackeperterl

Re: Beispiel-Umfrage: Ist dieses Forum sinnvoll?

Beitrag5. Februar 2014, 03:42

Glaube ich nicht, wer hier wäre, um zu boykottieren, würde ja keinen Sinn machen .
Lasst die Emotionen nicht so aufeinander prallen.
Andreas , genau, show your content, und das machst Du auch, habe ich gesehen.

:)))) so long, HP

Zurück zu Papierkorb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

cron