Aktuelle Zeit: 25. Juni 2018, 19:12


Programmtipps/Sehenswertes

Hier kommen Themen rein, die nicht mehr benötigt werden, oder noch sortiert werden müssen.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5947
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag27. Juni 2016, 10:57

Der Dokumentarfilm "Das Versprechen" handelt von Jens Söring, der in jungen Jahren die Eltern seiner damaligen Freundin Elisabeth in Virginia umgebracht haben soll. Zwei Menschen, unter denen Elisabeth wohl sehr gelitten hat – es geht um große Kontrolle, um Macht und Beherrschen, möglicherweise um Missbrauch.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5947
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag29. Juni 2016, 11:54

Vor einigen Tagen lief im ZDF die Claus-Kleber-Doku „Schöne neue Welt – Wie Silicon Valley unsere Zukunft bestimmt“ (Link zum Film in der ZDF-Mediathek.) Die aufwändig produzierte Dokumentation erhielt viel Lob, z.B. von der „FAZ“. Doch es gab auch Kritik. Im Aufwachen-Podcast haben Stefan Schulz (Buchautor „Redaktionsschluss“), Tilo Jung (Youtubekanal „Jung und Naiv“) und Medienmagazin-Macher Jörg Wagner zwei Stunden über den Film gestritten. Gut investierte Hörzeit, um sich eine eigene Meinung zu Film und Gesamtthematik zu bilden.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5947
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag3. Juli 2016, 11:06

Die Leitmedien als Sprachrohr der politisch und wirtschaftlich Mächtigen

Vom Afghanistankrieg über die Griechenlandkrise bis zum Klimaschutz: Der Medienkritiker David Goeßmann, Gründer von Kontext-TV, erläutert, wie deutsche Leitmedien die Realität systematisch filtern und die Ereignisse ideologisch rahmen. Anstatt Macht und Mächtige zu überwachen, fungieren die Mainstreammedien als Gatekeeper der Eliten. Das Ergebnis ist eine blockierte Demokratie.

Moderne Massenmedien, so Edward Herman und Noam Chomsky in ihrem Standardwerk „Manufacturing Consent“, tendieren aufgrund institutioneller Filter dazu, Zustimmung zum politischen Kurs der Eliten herzustellen. David Goeßmann liefert eine Reihe von Belegen, wie auch deutscher Journalismus gemäß den Erwartungen des Propaganda-Modells funktioniert. Wenn sich die politischen und ökonomischen Eliten über einen Kurs verständigt haben, filtern die Medien unliebsame Tatsachen aus. Die Bedürfnisse und Interessen der Bevölkerungsmehrheit kommen dabei unter die Räder.

Referent: David Goeßmann, Journalist, Gründer des Fernsehmagazins kontext-tv.de
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5947
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag2. September 2016, 09:31

ZDFinfo Doku: "Wir schaffen das!"- am 31. August 2015 sagt Angela Merkel den Satz, der in Europa bis heute nachhallt. Wolf-Christian Ulrich will wissen, was er ein Jahr später bewirkt hat.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5947
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag2. September 2016, 09:36

Samstag 03.09.2016, 09:30 - 09:58 Uhr ZDFinfo:

Als am 2. Mai 2011 ein Elite-Team in Pakistan Osama Bin Laden tötet, war das zweifelsohne der Höhepunkt der Präsidentschaft Barack Obamas. Doch bald gab es Zweifel an der offiziellen Version.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5947
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag26. September 2016, 19:04

Ob die Sendung sehenswert wird ist noch nicht klar - vielleicht sitzen die Gescholtenen wie üblich unter sich und die Kritiker sind außen vor.

Verliert die vierte Gewalt und mit ihr die Demokratie ihr freiheitliches und aufklärerisches Fundament? Gert Scobel und seine Gäste diskutieren über Lügenpressevorwürfe, (neue) Medienmacht und -Monopole, den Verlust der Öffentlichkeit, Whistleblower, das kostbare Gut der Pressefreiheit und die Suche nach der journalistischen Wahrheit.


29.09.2019, 21 Uhr 3Sat
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5947
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag7. Oktober 2016, 20:47

Thomas Leif über die Dunkelziffer Armut: Die mediale Vernachlässigung der Vernachlässigten

Doch die rosigen Beschäftigungszahlen werfen einen langen Schatten: fast vier Millionen Menschen sind unterbeschäftigt (ohne Kurzarbeit), Deutschland hat den größten Niedriglohnsektor in Europa - 20 Prozent der Arbeitnehmer arbeiten an der unteren Lohngrenze; eine zementierte Langzeitarbeitslosigkeit, grassierende Kinderarmut und für Millionen drohende Altersarmut gehen medial meist unter.

Zur Person: Thomas Leif ist Publizist; sein Film "Leif trifft arme Rentner - Kein Wohlstand mehr im Ruhestand?" wird am 12. Oktober im SWR, 20.15 Uhr bis 21.00 Uhr, gezeigt.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5947
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag28. Oktober 2016, 20:32

Hagen Rether stellt sich der Gegenwart in all ihrer Komplexität. Mit scheinbar naiven Fragen, klugen Einwänden und mutigen Antworten bringt er ein wenig gedankliches Licht in eine recht finstere Welt: ein undurchsichtiges Geflecht aus politischen und wirtschaftlichen Abhängigkeiten, ein kapitalistisches System, das sich füttert mit Spekulationen auf Kriege und Katastrophen, das mit Grundnahrungsmitteln zockt und dabei vorgibt, dem Wohle der Menschheit zu dienen.


Hagen Rether: LIEBE - Update 2016 | 3satfestival 2016
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5947
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag28. Oktober 2016, 23:21

"Wenn ein Diktator stürzt haben sie das geplant wie eine gut geführte Werbekampagne. Eine Handvoll Strategen exportiert das Know-how dafür dorthin, wo es gebraucht wird."


Beschreibung: In dieser Reportage des Weltjournals vom 11.5.2011 im ORF2 werden die Hintergründe der letzten Revolutionen in der arabischen Welt und weltweit beleuchtet. V.a. die Verbindungen zu den USA sind sehr interessant und werden gar nicht erst geleugnet.

In den Medien wurden die letzten Umstürze in der arabischen Welt als sehr "spontan" und in Facebook&Co. vorbereitet dargestellt. Aber das ist maximal die halbe Wahrheit.

In der ORF2-Reportage wird gezeigt, dass die Demonstranten und Revolutionäre Hilfe von außen hatten, über z.B. serbische Aktivisten (OKTPOR -- vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Otpor), die selbst früher schon nachweislich von den USA (Pentagon, Geheimdienste) finanziert worden sind. Interessanterweise kann man das allein schon über das verwendete Logo einer Bewegung zeigen. Viele, der von Oktpor beeinflussten Gruppen verwenden die schon berühmt gewordene Oktpor-Faust.

Es soll eine Liste von Ländern geben im Pentagon, die man nach und nach destabilisieren und umstürzen will. Ziel sollen v.a. Regierungen sein, die nicht der "globalen Agenda" folgen, welche die USA verfolgen.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5947
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag1. November 2016, 20:11

Faisal Bin Ali Jaber und zwei seiner Angehörigen haben Deutschland verklagt. Denn die Drohne, die drei Menschen im Jemen tötete, wurde vermutlich über die US-Militärbasis Ramstein gesteuert. (...) Faisal Bin Ali Jaber und zwei seiner Familienmitglieder haben Deutschland verklagt. Denn die Drohne, die drei seiner Angehörigen tötete, wurde nach allem, was man weiß, über Ramstein gesteuert, eine US-Militär-Basis in Rheinland-Pfalz.


Ein Beitrag von Deutschlandradio Kultur: Drohnenkrieg der USA - "Deutschland ist eine Art Telefonzentrale des Todes"
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5947
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag2. November 2016, 21:44

"Die Anstalt" vom 1. November 2016
Max Uthoff und Claus von Wagner klären über die Themen auf, die die Nation bewegen. Als Gäste dabei: Matthias Egersdörfer, Frank Lüdecke und Simone Solga

Der Faktencheck - nicht nur zum nachlesen sondern auch zum überprüfen:
faktencheck-november-100.pdf
(676.42 KiB) 133-mal heruntergeladen
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5947
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag14. November 2016, 21:26

Beitrag von RT International zu der Sendung "Kakadu".
Albrecht Müller von den Nachdenkseiten zum Thema.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5947
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag20. November 2016, 20:16

Vor dem "faulen Griechen" kam der "faule Arbeitslose": Die Bilder von Menschengruppen, die angeblich dem hart arbeitenden deutschen Steuerzahler auf der Tasche liegen, haben schon den Abbau des Sozialstaats unter Rot-Grün begleitet. Warum entstehen und wie wirken sie? Unser Zündfunk Generator über "Prolls, Assis und Schmarotzer" hat den zweiten Platz beim Otto-Brenner-Preis gewonnen.


Warum unsere Gesellschaft die Armen verachtet
Ein Beitrag von: Sebastian Dörfler und Julia Fritzsche
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5947
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag28. November 2016, 22:17

Aids - Erbe der Kolonialzeit

Sendetermine:
Freitag, 2. Dezember um 1.15 Uhr
Dienstag, 13. Dezember um 9.25 Uhr

Seit der Entdeckung von HIV vor etwa 30 Jahren hat dieses Virus der Wissenschaft zahllose Rätsel aufgegeben. Woher kam es und wie konnte es sich zur schlimmsten Pandemie unserer Zeit entwickeln? Wissenschaftler aus Belgien, den USA und dem Kongo glauben, den Ursprung des Virus um das Jahr 1900 in Afrika ausgemacht zu haben. Bereiteten die Kolonialmächte der Aids-Pandemie den Weg?
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5947
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag4. Dezember 2016, 20:35

Noam Chomsky: Das Propagandamodell & die Volkswirtschaft der Massenmedien

Im Video beschäftigt Noam Chomsky sich mit den folgenden Fragen:

- Was lässt sich über die Geschichte der Propaganda sagen und wie wurde jene im 20. Jahrhundert angewendet?
- Wie kontrolliert die Regierung den Informationsfluss in den Medienunternehmen wie der „Washington Post“ oder der „New York Times“? Und wie sind diese Unternehmen strukturiert, um den Fluss der Propaganda zu ermöglichen?
- Mit welchen Methoden werden das Diskussionsspektrum und die demokratische Mitbestimmung eingeschränkt?
- Welche Institutionen beeinflussen die Massenmedien, um eine bestimmte Agenda festzulegen, und wie tun sie das?
- Welche Beziehung hat die Fähigkeit eines Staates Gewalt auszuüben mit der Notwendigkeit Propaganda anzuwenden?
- Was haben die sozialen Basisbewegungen der 60er Jahren beeinflusst und wie haben die Institutionen diese Entwicklung gesehen?
- Welche Geschichte der amerikanischen Außenpolitik und Propaganda gibt es in Lateinamerika? Welche Auswirkungen hatte es auf die Menschen dort?

Das folgende Video ist eine Übersetzung und Synchronisierung eines Vortrags, den Prof. Noam Chomsky an der University of Wisconsin am Abend des 15. März 1989 gehalten hat. Darin stellt er das Propagandamodell vor und erklärt anhand zahlreicher Beispiele aus der Berichterstattung über auswärtige Angelegenheiten, wie Propaganda und systemischer Bias in den Massenmedien wirken.

Quelle 1: acTVism Munich
http://www.actvism.org/history/propagan ... m-chomsky/

Quelle 2: acTVism Munich via YouTube
http://www.actvism.org/history/propagan ... m-chomsky/
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5947
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag5. Dezember 2016, 20:00

Volker Bräutigam, Tagesschau-Redakteur, und Friedhelm Klinkhammer, Jurist beim Haussender der Tagesschau dem NDR, bemerkten diesen „Wandel“ und begannen, Beschwerden an die Chefetage zu schreiben. Inzwischen haben die beiden Ex-Mitarbeiter mehr als 100 solcher Beschwerden verfasst. Warum tun sie das und was ist ihr Motiv, zumal sie bereits im Ruhestand sind?

KenFM hat die beiden Männer geladen. Die einen halten sie für Querulanten, die anderen für Journalisten vom alten Schlag.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5947
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag12. Dezember 2016, 20:04

Die Wahrheit schlägt zurück | "Der Westen betreibt massive Propaganda!"

Eine Delegation des US-Friedensrates ist nach Damaskus gereist, um sich ein unverfälschtes Bild von den Hintergründen des Syrien-Kriegs zu machen. Nach ihrer Rückkehr haben die Teilnehmer ihre Ergebnisse im UN-Hauptquartier zu New York vorgetragen.

"Es wurde in den letzten Jahren ziemlich offensichtlich, dass das, was wir von der Presse gelesen und gehört haben, nicht schlüssig sein konnte. Wir sehen hier dieselben Muster wie bei anderen Invasionen, wo jeweils die Führung eines Landes dämonisiert und dies als Rechtfertigung dafür herangezogen wird, sich in die inneren Angelegenheiten anderer Länder einzumischen", erklärt Alfred Marder, der Präsident des US-Friedensrates.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5947
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag15. Dezember 2016, 22:51

Er wurde dieses Jahr als erster Songwriter mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet: Bob Dylan in einem packenden Porträt von Martin Scorsese.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5947
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag8. Januar 2017, 13:29

Das der Öffentlichkeit weitgehend verborgen gebliebene bzw. ihr gegenüber verschleierte Vorgehen um die Abschaffung der 500 Euro-Scheine und vieles mehr erklärt der ehemalige Präsident des ifo-Instituts, Prof. Dr. Hans-Werner Sinn in einem eindrucksvollen Video auf. Wer die wahren Zusammenhänge und deren „postfaktische“ Darstellung durch Medien und Politik verstehen will, sollte sich den unterhaltsamen Klartext zu Gemüte führen: Es geht nicht um Mafia, Geldwäsche oder die Bekämpfung des internationalen Terrorismus, sondern ausschließlich um die Möglichkeit der Notenbanken Negativzinsen durchzusetzen.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5947
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag11. Januar 2017, 20:36

WDR-Redakteurin will Serdar Somuncu verklagen

Eine Redakteurin des Westdeutschen Rundfunks (WDR) geht juristisch gegen den bekannten Comedian Serdar Somuncu vor. Der Grund sei, dass er in einem Podiumsgespräch dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen und ihr persönlich Zensur vorgeworfen habe. Der Sender stellte dazu klar, "dass unsere Redakteurin wegen schwerer Beleidigung gegen Herrn Somuncu vorgeht. Wir unterstützen sie dabei, da wir nicht dulden, dass unsere Mitarbeiterin öffentlich als ,Keimzelle des Faschismus' oder ,Arschloch' bezeichnet wird."


Während einer Podiumsdiskussion aus dem Jahr 2015 (!) erregte sich der Kabarettist ab ca. 1:25 über die Zensur in den Redaktionen: „Diese Arschlöcher nehmen sich raus, uns im Namen der Gebührenzahler zu zensieren. Das war für mich die Keimzelle des Faschismus“.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5947
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag16. Januar 2017, 19:16

acTVism Event – Snowden und führende Experten

Gäste: Edward Snowden, Jeremy Scahill, Jürgen Todenhöfer, Paul Jay, Richard Wolff, Srecko Horvat

Themen:
- Privatsphäre, Bürgerrechte und Massenüberwachung
- Westliche Außenpolitik und die Rolle Deutschlands
- US-Außenpolitik und die Rüstungsindustrie
- Freiheit und Demokratie im ökonomischen System
- Aufgaben und Rollen von unabhängigen Medien und Leitmedien
- Entwicklung, Möglichkeiten und Notwendigkeit von politischem Aktivismus und Graswurzelbewegungen
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5947
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag19. Januar 2017, 20:44

Arte-Doku: „All governments lie“ – „Jede Regierung lügt“, diesen Spruch des amerikanischen Ausnahme-Journalisten I.F. Stone macht sich eine starke Generation investigativer Journalisten wie Laura Poitras, Amy Goodman, Jeremy Scahill oder Michael Moore zum Motto, um Lügen und Betrügereien von Regierungen aufzudecken und mit Fakten zu widerlegen.

Produktion:Oliver Stone, Jeff Cohen
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5947
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag3. Februar 2017, 21:36

Präsident Trump und das Einreiseverbot – oder, wie es auch gerne genannt wird: "Trumps Muslimban". Doch handelt es sich wirklich um ein Einreiseverbot gegen Muslime? Warum stehen dann nur sieben Länder auf der Bann-Liste? Und hat nicht die Obama-Regierung diese Liste erstellt? Jasmin Kosubek fasst die emotionale Debatte zusammen und liefert ein paar klare Fakten.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5947
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag6. Februar 2017, 20:52

Bernd Duschner erklärt die deutsche Außenpolitik zu Syrien. Seit einem Jahrzehnt wird auch von Deutschland sämtlicher internationaler Geldverkehr von und nach Syrien sowie Konten im Ausland blockiert, mit der Absicht Deutschlands, Syrien in eine so schwere Wirtschaftskrise zu stürzen, dass die Bevölkerung die Regierung stürzt. Deutschland betreibt also seit vielen Jahren aktiv die Herbeiführung der Armut und des Krieges in Syrien.

Ganze Sendung: Positionen
Gäste: Wolf Büntig, Bernd Senf, Andreas Maurer und Bernd Duschner
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5947
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag9. Februar 2017, 22:09

Auf Einladung des evangelischen Erwachsenenbildungswerks hielt der Leipziger Medienwissenschaftler Dr. Uwe Krüger einen Vortrag zum Thema: Die Freiheit der Meinungsbildung. Medien, Macht und Mainstream.
Uwe Krüger wurde u.a. bekannt durch seine Doktorarbeit, in der er die Verbandelung deutscher Journalisten miteinander und in transatlantischen Netzwerken untersuchte. Die ZDF-Sendung "Die Anstalt" thematisierte dies und verschaffte dem Thema und Uwe Krüger eine unverhoffte Popularität.
VorherigeNächste

Zurück zu Papierkorb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast