Aktuelle Zeit: 28. November 2020, 13:24


Programmtipps/Sehenswertes

Hier kommen Themen rein, die nicht mehr benötigt werden, oder noch sortiert werden müssen.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6471
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Bonn

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag25. Juli 2020, 20:02

Zur Erinnerung:

Milliardengrab Schweinegrippe: Wer steuerte die WHO

https://www.youtube.com/watch?v=DKQF-vWYmCU?w=470

Monitor: Horrorszenarien – Die Schweinegrippe und die Medien

https://www.youtube.com/watch?v=L6tTFjzBFo4?w=470

Profiteure der Angst – Das Geschäft mit der Schweinegrippe

https://www.youtube.com/watch?v=ECO4FzFP6Nk?w=470
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6471
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Bonn

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag24. Oktober 2020, 21:06

Wir trafen Michaela Huber nach ihrem Vortrag „Frühes Trauma – späte Folgen“ in Chemnitz kurz nach der Gründung der „Bundesarbeitsgemeinschaft für bedarfsgerechte Nothilfe“ kurz BAGbN. Unser Gespräch führte uns schnell zu einem brennenden Thema in der Gesellschaft, dem kollektiven Trauma. Mit Corona und der damit einhergehenden sozialen Polarisierung wächst auch die Gefahr einer zunehmenden Entsolidarisierung der Gesellschaft. Nun brauchen wir Verständigung, Mut und und vor allem Verständnis – auch für Andersdenkende und andere Meinungen. Demokratie lebt vom Hinterfragen und von Debatten und Unterschiede dürfen auch ertragen werden. Gerade jetzt geht es um mehr als soziale Gerechtigkeit und politische Teilhabe. Es geht um das aktive Gestalten der eigenen Lebenswelt, um individuelle und kollektive Sinnstiftung und neue Freiheiten.


https://filmingforchange.net/de/videos/ ... ela-huber/
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6471
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Bonn

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag26. Oktober 2020, 19:24

Unerhört!

Dokumentarfilm von Reto Brennwald

Die Coronakrise hat die Schweiz in zwei Lager gespalten. Seither schwankt das Land zwischen der Angst vor einer zweiten Welle und der steigenden Skepsis gegenüber den Massnahmen der Behörden. „Unerhört!“ zeigt, dass die Angst vor einer Pandemie mit zehntausenden von Toten eine klare Sicht verhindert hat. Was sind die Kollateralschäden, wie verhältnismässig sind die Massnahmen und wie gut hat die öffentliche Meinungsbildung funktioniert? Dieser Film fragt kritisch nach und gibt auch denen eine Stimme, die bisher praktisch unerhört geblieben sind.


https://vimeo.com/471959768
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6471
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Bonn

Re: Programmtipps/Sehenswertes

Beitrag11. November 2020, 21:12

Sie können auch anders:

„Corona: Sicherheit kontra Freiheit - Deutsche, Franzosen und Schweden in der Krise“

Seit Anfang 2020 fordert das Corona-Virus die Welt heraus. Die Regierungen Europas reagierten zunächst mit einem Lockdown. Allein Schweden setzt bis heute auf Freiwilligkeit. Zu Recht? Oder bewährt sich gar dieser Weg? Die Doku vergleicht den Kurs Deutschlands, Frankreichs und Schwedens im Gesundheitswesen, in Wirtschaft und Gesellschaft - und zeigt auch die Rolle der Medien.

In den Medien entsteht täglich ein Bild des Schreckens und der Gefahr. Hat die Politik Frankreichs und Deutschlands mit der deutlichen Beschränkung von Freiheiten der Bürger überreagiert und eine Situation geschaffen, die sich nur schwer wieder zurückdrehen lässt? Reicht es wiederum aus, im Wesentlichen auf Aufklärung, Eigenverantwortung und Freiwilligkeit zu setzen wie die schwedische Regierung? Die ARTE-Autorinnen haben in den drei Ländern ganz unterschiedliche Menschen aus Wissenschaft und Gesellschaft getroffen und befragt: Risiko-AnalytikerInnen, AktivistInnen, LehrerInnen, ÄrztInnen und JuristInnen. Dabei stehen die sich abzeichnenden Folgen für die Krankenversorgung, für die Menschen in Altenheimen und an den Schulen im Fokus. Diskutiert werden auch mögliche Schäden für den Rechtsstaat durch die Notstandsgesetze. Etwas schält sich heraus: Durch Corona haben sich bestehende Risse in der französischen Gesellschaft vertieft, in Deutschland sind neue entstanden. Allein Schweden scheint frei von unversöhnlichen Gegensätzen. Versuch einer Bestandsaufnahme bei ARTE.


https://www.arte.tv/de/videos/098118-00 ... -freiheit/
Vorherige

Zurück zu Altpapier

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron