Aktuelle Zeit: 23. Februar 2019, 15:01


Veranstaltungen

Hier kommen Themen rein, die nicht mehr benötigt werden, oder noch sortiert werden müssen.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6122
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Veranstaltungen

Beitrag10. April 2018, 20:31

Demokratie um 12 – Lunchtalk - Die Zukunft demokratischer Mediensysteme

„Medium“ und „Faktor“ öffentlicher Meinungs- und Willensbildung soll der öffentlich-rechtliche Rundfunk, sollen Medien in einem demokratischen System sein. Was kann der öffentlich-rechtliche Rundfunk der steigenden Konkurrenz insbesondere im Netz entgegensetzen? Welche Funktionen sollte er zukünftig erfüllen? Welche nicht? Welche Folgen hat das Schweizer Votum für die Diskussion in Deutschland?

Mittwoch, 18. April 2018, um 12.00 Uhr, Landesvertretung Rheinland-Pfalz In den Ministergärten 6, 10117 Berlin.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6122
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Veranstaltungen

Beitrag24. September 2018, 19:55

Medienpolitische Tagung 2018 der Otto Brenner Stiftung
Brauchen wir eine kulturell-politische Initiative zur medialen Auseinandersetzung mit der AfD?


Seit 2017 mit der „Alternative für Deutschland“ (AfD) erstmals eine populistische Partei, die völkisches Gedankengut mobilisiert, mit rassistischen Grenzüberschreitungen provoziert und vor nationalistischen Entgleisungen nicht zurückschreckt, in den Deutschen Bundestag eingezogen ist, hat sich die Frage zugespitzt: Wie sollen „die“ Medien mit diesem (neuen) politischen Phänomen des teilweise aggressiven Rechtspopulismus umgehen?

Medientagung und die Verleihung der Otto Brenner Preise finden am 19. November 2018 in Berlin im Hotel Pullman Schweizer Hof statt.

https://www.otto-brenner-stiftung.de/ve ... reis-2018/
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6122
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Veranstaltungen

Beitrag17. Oktober 2018, 19:12

Brauchen wir eine kulturell-politische Initiative zur medialen Auseinandersetzung mit der AfD?

Medienpolitische Tagung 2018 der Otto Brenner Stiftung

Seit 2017 mit der „Alternative für Deutschland“ (AfD) erstmals eine populistische Partei, die völkisches Gedankengut mobilisiert, mit rassistischen Grenzüberschreitungen provoziert und vor nationalistischen Entgleisungen nicht zurückschreckt, in den Deutschen Bundestag eingezogen ist, hat sich die Frage zugespitzt: Wie sollen „die“ Medien mit diesem (neuen) politischen Phänomen des teilweise aggressiven Rechtspopulismus umgehen?

Berlin, Hotel Pullman Schweizer Hof
19. November 2018

https://www.otto-brenner-stiftung.de/ve ... reis-2018/

===================================================

Jahrestagung des Netzwerkes Kritischer Kommunikationswissenschaftler: „„Ideologien und Ideologiekritik“

Die Jahrestagung soll thematisch dreigeteilt sein. Schwerpunktmäßig wird es um Ideologien und Ideologiekritik gehen, da das Thema eine fruchtbare Zuspitzung der Anliegen des Netzwerks ist. Ideologien sind Denk- und Sprachformen, die für die Herstellung, Aufrechterhaltung und Rechtfertigung von Macht- und Herrschaftsverhältnissen funktional sind.
Die Anmeldung ist noch bis zum 16.11.2018 möglich.

Wann: 29.11. bis 1.12.2018
Wo: München, Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der Ludwig-Maximilians-Universität München, Oettingenstraße 67

Jahrestagung
Ankündigung

===================================================

Ver.di-Veranstaltung: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk europaweit unter Beschuss – gemeinsam und offensiv verteidigen!

In ganz Europa nehmen die Angriffe auf den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu, das Bewusstsein der Bevölkerung für die Bedeutung öffentlich finanzierter Medien für die Demokratie schwindet. Der Workshop analysiert die Strategien populistischer Bewegungen und rechtskonservativer Initiativen. Er blickt aber auch darauf, wie Rundfunkanstalten erfolgreich reagiert haben, wo kritische Analysen angebracht sind, welche Fehler vermieden werden können und wie ein Bündnis von Beschäftigten, Geschäftsleitung und Gremienmitgliedern möglich ist.

17.10.2018 Hamburg

https://rundfunk.verdi.de/service/veran ... 5400423e78
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6122
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Veranstaltungen

Beitrag9. Dezember 2018, 22:28

Maren hat geschrieben:Medienpolitische Tagung 2018 der Otto Brenner Stiftung
Brauchen wir eine kulturell-politische Initiative zur medialen Auseinandersetzung mit der AfD?


Seit 2017 mit der „Alternative für Deutschland“ (AfD) erstmals eine populistische Partei, die völkisches Gedankengut mobilisiert, mit rassistischen Grenzüberschreitungen provoziert und vor nationalistischen Entgleisungen nicht zurückschreckt, in den Deutschen Bundestag eingezogen ist, hat sich die Frage zugespitzt: Wie sollen „die“ Medien mit diesem (neuen) politischen Phänomen des teilweise aggressiven Rechtspopulismus umgehen?

Medientagung und die Verleihung der Otto Brenner Preise finden am 19. November 2018 in Berlin im Hotel Pullman Schweizer Hof statt.

https://www.otto-brenner-stiftung.de/ve ... reis-2018/


Bei der Medientagung konnte die OBS fast 400 Gäste und bei Preisverleihung sogar rund 430 Gäste begrüßen.
Mittlerweile sind die Dokumentation der Verleihung sowie der medienpolitischen Tagung online.

Viel Spaß bei der Nachlese:

Medienpolitische Tagung
Verleihung der Otto Brenner Preise



Alle Fotos dürfen mit Nennung der Otto Brenner Stiftung frei genutzt werden.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6122
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Der neue West-Ost-Konflikt – Hintergründe und Strategien

Beitrag3. Februar 2019, 20:11

Der neue West-Ost-Konflikt – Hintergründe und Strategien
Vortrag von Dr. Wolfgang Bittner zu Hintergründen und Strategien der neuen USA-EU-Russland-Krise


Die Gefahr eines 3. Weltkriegs und damit einer möglichen Auslöschung der Menschheit hat sich dramatisch zugespitzt. Die Wahrnehmung der Gefahr ist bei der Bevölkerung jedoch äußerst gering. Wohin wir blicken: fortschreitende Verschärfung der sozialen Verhältnisse, Kriege, Chaos und Gewalt. Bereits 1961 warnte der US-Präsident und ehemalige Generalstabschef Eisenhower, vor den verhängnisvollen Verflechtungen des „militärisch-industriellen Komplexes“ auf die Politik der USA. „Wir dürfen“, so seinerzeit Eisenhower, „es nie zulassen, dass die Macht dieser Kombination unsere Freiheiten oder unsere demokratischen Prozesse gefährdet.“ Wenn wir uns die gegenwärtige politische Weltlage ansehen, wird deutlich was Eisenhower meinte.

Der Schriftsteller und Publizist Dr. Wolfgang Bittner spricht über die Entwicklung zum West-Ost-Konflikt sowie über Hintergründe und Strategien der aktuellen Politik. Er ist Autor von „Die Eroberung Europas durch die USA“

Dienstag, den 26. März 2018, 19.00 Uhr,

in der Evangelischen Akademie Braunschweig,

Alter Zeughof 2/3, 38100 Braunschweig

Der Schriftsteller und Publizist Dr. jur. Wolfgang Bittner lebt in Göttingen. 2017 erschien von ihm im Westend Verlag in Frankfurt am Main das Buch „Die Eroberung Europas durch die USA – eine Strategie der Destabilisierung, Eskalation und Militarisierung“.
Vorherige

Zurück zu Papierkorb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste