Aktuelle Zeit: 24. Juni 2018, 14:51


Die Suche ergab 5946 Treffer

Zurück zur erweiterten Suche

  • Autor
  • Nachricht
Maren

Re: Leserbriefe

12. April 2018, 22:27

An: hoererservice@dradio.de, Marco.Bertolaso@dradio.de Betreff: Gravierende journalistische Defizite in Ihrer Nahostberichterstattung: "Tote bei Protesten an Gaza-Grenze" (30.3.2018) Sehr geehrter Herr Dr. Bertolaso, sehr geehrte Damen und Herren, wir - die einhundertsiebenundvierzig (147)...
Maren

Re: Programmtipps/Sehenswertes

12. April 2018, 20:07

(...) Anfang März entschloss sich eine sechsköpfige Gruppe von AfD-Politikern Syrien zu besuchen. Städte wie Aleppo, Homs und Damaskus standen auf dem Programm. Man hatte vor, sich mit den Würdenträgern sämtlicher Konfessionen zu treffen und Krankenhäuser zu besuchen. Das Ziel war schlicht herauszu...
Maren

Re: Presseschau

12. April 2018, 19:49

Aber trotzdem seltsam, sonst lässt sich der anti Israel Mob in der Presse nicht von Fakten die dem Narrativ widersprechen aufhalten.


"Mob" ist also, wer die Methoden Israels fragwürdig findet. Ich glaube, das steht auch in den Springerleitlinien.
Maren

Re: Berichterstattung zum Jemenkrieg

12. April 2018, 18:48

Von: gremienbuero@ndr.de Betreff: Ihre Beschwerde vom 02.04.2018 / "Jemenkrieg und Saudi-Arabien" Ihre Programmbeschwerde vom 02.04.2018 Sehr geehrter Herr Moser, ich bestätige den Eingang Ihrer o.g. Beschwerde. Gemäß § 7 der Geschäftsordnung des NDR Rundfunkrates ist zunächst dem Intendan...

Re: Keine Heldin mehr: Nadesha Sawtschenko

12. April 2018, 18:47

Von: gremienbuero-beschwerden@ndr.de Betreff: Ihre E-Mail vom 30.03.2018 Ihre E-Mail vom 30.03.2018 Sehr geehrter Herr Moser, ich bestätige den Eingang Ihrer o.g. E-Mail. Aufgrund der intensiven Prüfung jeder Zuschrift und der damit verbundenen Bearbeitungsdauer bitte ich um Ihr Verständnis, dass Si...
Maren

Re: Presseschau

12. April 2018, 18:22

Toter Journalist in Gaza: Wo bleibt der Aufschrei? Die israelische Armee hat bei den Protesten im Gazastreifen einen palästinensischen Journalisten erschossen. In Deutschland regt sich kaum ein Kollege darüber auf. Ein Journalist ist tot, weil er seinen Job gemacht hat. Yaser Murtaja filmte am verg...
Maren

Der Kommentator über die mediale Lust am Krieg

12. April 2018, 18:17

https://www.tagesschau.de/kommentar/kommentar-trump-syrien-101.html Martin Ganslmeier, ARD-Studio Washington, schwingt sich auf, den Friedensengel zu mimen: „Nur so ist seine ungeheuerliche Drohung per Twitter zu erklären: "Mach Dich bereit Russland. Denn die Raketen werden kommen: hübsch, neu ...
Maren

Re: Presseschau

12. April 2018, 18:14

Ich würde mir wünschen, dass du die Springerpresse nicht so oft bemühst. Die WOLLEN, dass DER Russe verantwortlich ist.Das steht so ähnlich in deren Unternehmensleitlinien. :P
Maren

Der Kommentator über das schwierige Verhältnis der ARD zu Gewerkschaften

11. April 2018, 21:36

http://www.tagesschau.de/multimedia/kurzerklaert/arbeit-gewerkschaften-streik-101.html Da erklärt ein Sozial-Analphabet, weshalb es noch Gewerkschaften gibt. Unter anderem mit der Lüge, daß die erreichten Verhandlungsergebnisse allgemeinverbindlich im Unternehmen wären. Natürlich wird verschwiegen, ...

Re: Mutmaßlicher Mafia-Überfall in Erfurter Innenstadt

10. April 2018, 21:52

Die Landesgruppe Thüringen des MDR-Rundfunkrates sieht einstimmig keinen Anlass zu einer Beanstandung und auch keine Verletzung der Programmgrundsätze des MDR.

Der Kampf um Programmkritik: Ost-Ghouta, durch die Tagesschau-Brille gesehen

10. April 2018, 21:37

Programmkritik *): Der Kampf um Ost-Ghouta, durch die Tagesschau-Brille gesehen Mindestens 5 Programmverstöße in einem einzigen kurzen Beitrag Sechs Jahre lang führten internationale Söldner und mehrere islamistische Terroristenorganisationen ein grauenhaftes Regime im syrischen Bezirk Ost-Ghouta. S...
Maren

Re: Presseschau

10. April 2018, 20:35

Georg Restle: "Wir brauchen grundlegende Reformen"

"Monitor"-Chef Georg Restle fordert ein klares öffentlich-rechtliches Profil: Weniger Sportrechte, mehr Information in der Prime Time und ein Ende des Radio-"Gedudels".
Maren

Re: Veranstaltungen

10. April 2018, 20:31

Demokratie um 12 – Lunchtalk - Die Zukunft demokratischer Mediensysteme „Medium“ und „Faktor“ öffentlicher Meinungs- und Willensbildung soll der öffentlich-rechtliche Rundfunk, sollen Medien in einem demokratischen System sein. Was kann der öffentlich-rechtliche Rundfunk der steigenden Konkurrenz i...
Maren

Re: Veranstaltungen

10. April 2018, 20:30

SYSTEM-FEHLER - Frühjahrskongress der Linken Medienakademie 2018 Neben mehr als 30 Seminaren rund um das Handwerkszeug für Medienschaffende wird es einen Freelancertag und Veranstaltungen mit dem Schwerpunkt investigativer Journalismus und Dark Net geben. 10. bis 14. April 2018 Ort: FMP1, Franz-Meh...
Maren

Re: Presseschau

9. April 2018, 19:25

WDR stellt Korrespondenten frei Er soll einer Praktikantin Pornos gezeigt und anzügliche Nachrichten verschickt haben: Der beschuldigte WDR-Korrespondent ist laut einem Medienbericht beurlaubt worden. http://www.spiegel.de/kultur/tv/wdr-stellt-korrespondenten-frei-dem-sexuelle-belaestigung-vorgewor...
Maren

Re: Presseschau

9. April 2018, 19:23

Perspective Daily-Mitgründerin Maren Urner über die Zwänge und Grundlagen der Berichterstattung "Im Gehirn gibt es kein Faktenzentrum", sagt die Neurowissenschaftlerin Maren Urner. Tatsachen und Zusammenhänge können wir laut Urner nur "mit Gefühlen sinnvoll einordnen." Mit diese...
Maren

Re: Presseschau

8. April 2018, 19:50

Bundesverfassungsgericht: Mündliche Verhandlung in Sachen „Rundfunkbeitrag“ am Mittwoch, 16. Mai 2018, 10.00 Uhr und am Donnerstag, 17. Mai 2018, 10.00 Uhr Der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts wird über die folgenden 4 Verfassungsbeschwerden Aktenzeichen:1 BvR 1675/16, 1 BvR 745/17, 1 BvR ...

Re: Der Mythos der Freien Syrischen Armee (FSA)

8. April 2018, 18:51

Von: gremienbuero-beschwerden@ndr.de Betreff: Ihre E-Mail vom 07.02.2018 "Freie Syrische Armee" / Ihr weiteres Schreiben vom 25.03.2018 Sehr geehrter Herr Moser, ich bestätige den Eingang Ihrer o.g. E-Mail. Jede Zuschrift, die den Rundfunkrat erreicht, wird von mir im Rahmen meiner Geschäf...

Re: Tagesschau: Lage der syrischen Zivilisten immer dramatischer

8. April 2018, 18:50

Von: gremienbuero@ndr.de Betreff: Ihre E-Mail vom 17.02.2018 Ihre E-Mail vom 17.02.2018 Sehr geehrter Herr Moser, wir bestätigen den Eingang Ihrer o.g. Mail. Da der von Ihnen kritisierte Kommentar von dem SWR-Autoren Daniel Hechler stammt und somit der "Tagesschau" zugeliefert wurde, habe ...
Maren

Re: Presseschau

7. April 2018, 13:41

Die britische Nowitschok-Inszenierung ist schlecht einstudiert. Beim Drehbuch wurde gestrudelt, die Dramaturgie stolpert über immer offensichtlichere Widersprüche und einige wichtige Akteure weigern sich, Londons Regieanweisungen Folge zu leisten. Das Nowitschok-Märchen: Skripal-Inszenierung hat ei...

WDR - Sexuelle Übergiffe auf Praktikantin

7. April 2018, 13:35

To: rundfunkrat@wdr.de Sehr geehrte Damen und Herren, ist es korrekt was RT Deutsch am 6.04.2018 unter Berufung auf das Magazin „Stern“ und dem Recherchenetzwerk „Correctiv“ vermeldet, dass ein Auslandskorrespondent des WDR sich sexuelle Übergriffe gegen eine 22-Jährige Praktikantin erlaubt hat? Der...

Re: Russische Präsidentschaftswahl: Programmbeschwerde und Verstöße gegen NDR-Staatsvertrag

7. April 2018, 12:05

Sehr geehrter Herr XXXXX, vielen Dank für Ihre Mail und Ihr Interesse an NDR 2. Gern antworte ich Ihnen als zuständige Chefin vom Dienst auf Ihre ausführliche Mail! Zunächst möchte ich Ihnen versichern, dass wir weder eine antirussische Kampagne führen, noch absichtlich diffamierend und delegitimier...

Auf Programmbeschwerde folgt Programmkritik

6. April 2018, 21:08

Sehr geehrte Besucher, Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer werden keine formalen Programmbeschwerden mehr beim NDR einreichen. Ihre nachvollziehbare Begründung resultiert aus dem unergiebigen und unbefriedigenden Schriftwechsel, der zu hohem Zeitaufwand und zu wenig Erfolg geführt habe. Die a...
Maren

Re: Presseschau

6. April 2018, 19:09

Lula da Silvas Verhaftung und das schwarze Loch des Tagesschau-Journalismus Die Brasilien-Berichterstattung der Tagesschau ist ein exemplarischer Fall für die publizistische Forschung und ergäbe zweifellos quellenreiche Magisterarbeiten und Dissertationen. Mit ein paar wenigen, aktuellen Beispielen...
Maren

Re: Presseschau

5. April 2018, 22:28

Die schlimmste humanitäre Situation der letzten 50 Jahre Die Lage im Jemen ist weiterhin katastrophal: Die Anzahl der registrierten Toten liegt zwischen 10.000 und 17.000, 8.4 Mio. Menschen sind am Verhungern und 17 Mio. leiden Hunger – die Zahl derjenigen, die humanitäre Hilfe benötigen, ist im Ge...
VorherigeNächste

Zurück zur erweiterten Suche