Aktuelle Zeit: 17. Oktober 2018, 16:03


Tumult im ukrainischen Parlament/Korruption

Antwort erstellen


Um automatische Eingaben zu unterbinden, müssen Sie die beiden angezeigten Wörter in das untenstehende Feld eingeben.
Smilies
:D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Tumult im ukrainischen Parlament/Korruption

Tumult im ukrainischen Parlament/Korruption

Beitrag von Kritischer Hörer » 12. Dezember 2015, 10:37

http://www.tagesschau.de/ausland/ukraine-1253.html

Die Tagesschau berichtet zwar, dass Im ukrainischen Parlament sich Mitglieder der Regierungskoalition ein Handgemenge geliefert haben. "Das Gerangel brach aus, als ein Abgeordneter aus dem Lager von Präsident Petro Poroschenko Ministerpräsident Arseni Jazenjuk während einer Rede vom Podium zerrte. ..."

Im ganzen Beitrag wird allerdings vermieden, den Grund der Tätlichkeiten zu nennen. Bei RT-deutsch ist das deutlich und offensichtlich objektiver zu lesen:
"Barna Oleh Stepanovych vom Block Petro Poroschenko sammelt seit mehreren Tagen unter den Abgeordneten und im ganzen Land Unterschriften zur Absetzung des Premiers. Eine neue Dynamik bekam dieses Vorhaben, seit die ukrainische Generalstaatsanwalt direkt gegen Jazenjuk ermittelt wegen des Verdachts, in ein Korruptionssystem im Umfang von 90 Millionen US-Dollar verwickelt zu sein."
11.12.15 https://deutsch.rt.com/europa/35952-ukr ... -rada-wie/

Dass auch der korrupte Poroschenko längst im Visier seiner Genossen und Konkurrenten steht, wird bei uns meist ebenfalls verschwiegen.
"„Jetzt ist der Ex-Geheimdienstchefs Naliwaitschenko mit brisanten Dokumenten an die Öffentlichkeit gegangen. Für Poroschenko, den achtreichsten Mann der Ukraine, wird es langsam eng. Ein Großteil seiner engsten Vertrauten gelten als Mitglieder eines Geldwäschekartells. Auch die österreichische Justiz ermittelt...."
https://deutsch.rt.com/32874/internatio ... ekartells/

Nach oben

cron